Frage von Ines60, 44

Wieviel Magnesium als Nahrungsergänzung darf ich am Tag zusätzlich einnehmen . Gibt es für die Krämpfe noch andere Ursachen?

Ich habe zeitweise, besonders nachts, Muskelkrämpfe in den Wadenbeinen und Unterarmen. Manchmal, bei bestimmten Fingerfertigkeiten bekomme ich sogar Krämpfe in den Fingern. ich nehme täglich 400mg Magnesium als Nahrungsergänzungsmittel.

Antwort
von Fujin, 27

Nun bei mir lag es damals an einer Schilddrüsenkrankheit, es hat sich nachdem ich dagegen Medikamenten nehme auch aufgehört, jedoch kann es noch ein paar mehr Ursachen für Krämpfe geben.

Zum einen kann es daran liegen, das man zu wenig Wasser getrunken hat oder man hat zu wenig Elektrolyte, zu denen Kalium, Natrium, Magnesium und Kalzium gehören - Magnesium zu nehmen ist daher schon mal ein guter Anfang.

Außerdem kann man auch ein Vitamninmangel haben ein Mangel an Vitamin B und D kann hierbei auch die Ursache sein, gerade im Winter ist es sehr wahrscheinlich, dass man einen Vitamin D Mangel hat.

Kommentar von Ines60 ,

Habe mir die Antwort ausgedruckt und frage auf jeden Fall mal meinen Hausarzt. Habe von Limptar auch schon mal was gehört. Vielen Dank für den Tip. Gibt es diese denn nur auf Rezept ?

Kommentar von Ines60 ,

Sorry, der Kommentar gerade war an anderer Stelle bestimmt, aber deine Antwort hab ich auch gelesen. Also Schilddrüse ist es definitiv nicht bei mir, evtl. höchstens Vitaminmangel. Danke

Antwort
von muschmuschiii, 26

400 mg Magnesium sind die empfohlene Menge für Erwachsene als Nahrungsergänzung.

Da du aber immer noch Krämpfe hast, kann es nicht an Magnesiummangel liegen. Frag mal deinen Hausarzt, ob er dir Limptar verschreibt. Dieses Mittel basiert auf Chinin und hat sowohl bei mir als auch bei meinem Lebensgefährten dafür gesorgt, dass die extrem schmerzhaften nächtlichen (Waden-)krämpfe nach Einnahme weniger Tabletten aufgehört haben und auch nicht wieder aufgetreten sind.

Kommentar von Ines60 ,

Habe mir die Antwort ausgedruckt und frage auf jeden Fall meinen Hausarzt, Habe auch schon mal was von Limptar gehört, Bekommt man diese nicht auf Rezept ???? Vielen dank für die Antwort

Kommentar von muschmuschiii ,

Limptar gab es bis Anfang 2015 rezeptfrei zu kaufen, jetzt benötigst du ein Rezept. Die Empfehlung, Limptar zu nehmen bekam ich von meinem Orthopäden zu einem Zeitpunkt, als es noch frei verkäuflich war und es war das beste Medikament, was ich je genommen habe. Nach 5x 1 Tablette abends war das Problem gelöst und ist bis jetzt (3 1/2 Jahre) nicht wieder aufgetaucht

Antwort
von LuciLiu, 14

Kauf dir magnesiumchlorid und mach damit täglich Fußbäder. Außerdem kannst du es mit wasser vermischen und direkt auf die krampfstellen auftragen. Oral kommt Viel zu wenig magnesium an. Es kann auch sowohl zu viel k als auch zu wenig kalzium sein. Beides kannst du aber mit dem Magnesiumfußbädern lösen. Außerdem könnte k2 helfen das kalzium dahin zu bringen wo es hin gehört.
Ich würde zusätzlich Vitamin D und holo-tc messen lassen. Informier dich mal in der facebook Gruppe Vitamin D - die alternative Gruppe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten