Frage von morton63,

Wieviel KW/h Energie stecken in einem Liter Heizöl?

Ich möchte ausrechnen, ob sich der Einsatz von einem Wärmetauscher lohnt. Der holt aus der warmen Heizungskellerluft per Gebläse die Energie und wärmt damit das Brauchwasser. Allerdings hat das Teil eine Nennleistung von 1,5 KW. Ist es also billiger den Brenner anzuschalten und keinen Strom zu verbrauchen, oder soll in der Übergangszeit der renner aus bleiben und die elektrische Wärmepumpe arbeiten?

Antwort von fourseasons,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Der Energieinhalt wird nicht in KW/h sondern in kW*h also kWh gerechnet.

Er beträgt bei "Heizöl leicht" 10,08 kWh. Der Brennwert unterscheidet sich etwas vom Energieinhalt.

Wenn es dich interessiert kannst du näheres hier nachlesen:

http://www.pfetzing-heinebach.de/heizol/oel18-99.htm

Kommentar von morton63 ,

Wenn der Wirkungsgrad 100% wäre, dürft der Strom also nur ca ein Zehntel vom Öl kosten, das ist sehr interessant, danke!

Kommentar von fourseasons ,

Wie kommst du nur auf dieses "schmale Brett"? Der Wirkungsgrad ist nun mal leider nie annähernd 100%.

Außerdem gibt es bei der Stromerzeugung enorme Nebenkosten, - und die Energiewitschaft möchte auch noch leben. Ist halt mal so ;-))

Antwort von Klabauter,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Vielleicht hift es Dir weiter, wenn Du bei allen Heizmethoden nach dem Wirkungsgrad frägst, die Investition dann mit der Amortisation vergleichst?

Antwort von LutzHannes,

Der Energieinhalt eines Liters Heizöl beträgt ziemlich genau 10 Kilowattstunden (kWh nicht kW/h!). In Kilokalorien um gerechnet bedeutet dies 8600 kcal.

Dr. H.R. Lutz, Lostorf

Antwort von LutzHannes,

In einem Liter Heizöl stecken ziemlich genau 10 Kilowattstunden (KWh nicht kW/h!) an thermischer Energie. In Kilokalorien umgerechnet bedeutet dies 8600 kcal.

Dr. H.R. Lutz, Lostorf

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

  • Sonnenkollektroen Warmwasser Pufferspeicher Ist es wirtschaftlicher mit Solarkollektroen das Brauchwasser (500 liter) direkt zu erwawrmen oder die Energie über einen Pufferspeicher in Heizkreislauf einzubringen und das Brauchwasser per Durchleitung im Pufferspeicher (800 liter)zu erwärm?

    9 Antworten
  • Gastherme unter 10 KW Leistung Nun gleich noch zu meiner anderen Frage (Frostschutzmittel) die Frage, ob es eine Heiztherme für gas auch mit einem Leistungsbereich unter 8 KW Maximalleistung gibt. Ich habe sehr Energieeffizient gebaut und beim Besten Willen und 30 Grad Minus dr...

    6 Antworten
  • Neubau ohne Solar bei Gas-Brennwerttechnik? Das Erneuerbare-Energie-Gesetz besagt, dass ich beim Neubau 15% meines Energiebedarfs aus erneuerbaren Energien gewinnen muss. Unser Haus soll mit Gas beheizt werden (FBH). Solar rentiert sich nicht wirklich. Bin ich gezwungen trotzdem eine Solara...

    12 Antworten
  • wärmepumpe für brauchwasser und heizwasser ich hab ein dreifamilienhaus. alte heizung soll eventuell raus, bzw nur noch als zusatzheitzung dienen. wenn ich ne luft wärmepumpe einbauen will, kann mir da jemand sagen wiviel KW/h die haben sollte . wohnfläche gesamt etwa 390mq. ich möchte d...

    3 Antworten

Fragen Sie die Community