Frage von Problemkind3, 32

Wieviel kg/tonnen Hackschnitzel verbarucht ein 170 m² Einfamilienhaus durschnittlich?

Hallo zusammen, ich muss ein paar Beispielrechnungen durchführen, nun finde ich allerdings keinen vernünftigen Wert für den Verbrauch von Hackschnitzeln in kg/Tonnen für die zugehörige Heizanlage.... Kann mir da jemand weiter helfen?

Vielen Dank!

Antwort
von realistir, 16

Das Wort beispielrechnungen passt nicht, das sind eher Spekulationen.

Es gibt kein 170 m² Normahaus, jedes Haus hat andere Heizbedürfnisse.
Insofern machen Beispielrechnungen nicht wirklich Sinn.

Wenn du gerne Vermutungen in Form von Rechnerei anstellen möchtest, ermittle doch einfach den Heizwert von 1 Tonne Hackschnitzel oder deren übliches Maß für 1 KWH Heizleistung, dann kannst du rechnen bis dir die Lust vergeht.

Gebraucht wird nur der Heizwert pro Grundeinheit.  Für Gas und Öl sind diese Werte bekannt, ob für Hackschnitzel auch, müsste sich erfahren lassen.

Eines solltest du aber bedenken. Bei deiner Schönrechnerei gibt es einige Punkte, die sich schlecht berechnen lassen. Hackschnitzel heizen nicht nur, sie machen auch Dreck und somit Arbeit.

Damit Hackschnitzel nicht zu einfach ein Konkurent zu den Öl und Gasprodukten werden können, hat sich die entsprechende Konkurenzlobby bei den Gesetzgebern stark gemacht um Hackschnitzel uninteressanter werden zu lassen.

Hackschnitzelheizungsanlagen müssen eine möglichst reine Abgasluft ermöglichen ;-) Man hat den Bauern für Hackheizungen es also mal wieder etwas schwerer gemacht. Ob und wie das in Berechnungen einzubinden ist, ließ man offen.

Viel Spaß beim rechnen wünscht ....

Antwort
von DietmarBakel, 15

Hi,

zu Deinen Studien empfehle ich Dir einen Verbrauchsrechner für Öl- oder Gasheizungen.

Hier kannst 'ne Menge Varianten durchrechnen lassen. (m^2,  Baujahr, Personen, Nutzerverhalten, u.v.m.)

http://www.fastenergy.de/heizoelkauf-tipps/jahresverbrauch.htm#rechner

Dann die Ergebnisse auf Holzhackschnitzel oder Pellet umrechnen. Da gibt es entsprechende Tabellenwerte im internet.

Wie realistir schon schrieb, ein 170 m^2-Normhaus gibt es nicht (dem Himmel sei Dank).

Gruß Dietmar Bakel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten