Frage von DieGuteVomLand, 26

Wieviel kann ich für Häckselgut verlangen, dass später in einer Hackschnitzelheizung landet?

Ich habe einen Haufen Häckselgut (Haßelnuss, Esche und Buche). Der Häcksler will keine Vergütung bezahlen, er meint das Häckseln und der Fahrtaufwand seien so groß, da soll ich mal schön froh sein nicht noch was dazugeben zu müssen.

Das will ich nicht so ganz glauben. Wie muss ich den Haufen Häckselgut vermessen, und mit was multipliezieren, damit ich sagen kann was das wert ist?

Antwort
von beglo1705, 11

Kommt drauf an in welcher Region du bist und ob du an privat oder ein BMHKW verkaufst. 

Außerdem wäre die Qualität (A0 bis A5), das Siebmas des Hackers bzw des Häckslers und der Atrowert je Tonne mit ausschlaggebend für den Wert der Ware.

Um so feuchter, umso schlechter der Brennwert und um so geringer der Preis je Srm/Kubik. 

------

Es stimmt, hacken ist teuer. Im Schnitt zahlt man je Srm 2-4€, Abtransport nochmal extra 2-3€ je Srm. Regional natürlich verschieden. 

Antwort
von joheipo, 19

Hier kannst du Dir einen Überblick über den Wert verschaffen:

https://www.hackschnitzel.de/

Kommentar von beglo1705 ,

Das sind Endverbraucherpreise. Hat mit dem Verkaufspreis des Herstellers aber gleich gar nichts zu tun. 

Dazwischen liegen die Händlerchargen, die Aufbereitung, der Transport und die Vermarktung. 

Bitte nicht einfach was verlinken, wenn man k.p. hat. Danke. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten