Wieviel kann ich als Alg1 Empfänger ca.160€ mit Aufstockend Alg2 ca.500€ dazuverdienen ohne das mir Geld angerechnet wird?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bis 100 Euro Zuverdienst würde Dir insgesamt noch garnichts angerechnet werden. Liegt der ( Netto- ) Zuverdienst höher, so muss differenziert werden zwischen den Leistungsarten.

Denn beim ALG1-Anteil einerseits darfst Du anrechnungsfrei bis zu 160 Euro hinzuverdienen. Was darüber hinaus geht, würde zu 100 % auf das ALG I mindernd angerechnet werden. Erreicht hier Dein Zuverdienst abzüglich des Freibetrages die Höhe der ausgezahlten Leistung, so wird das ALG I eingestellt werden. 

Das wäre in Deinem Fall also bei einem Netto - Zuverdienst von 320 Euro der Fall. Beachte beim ALG I zudem, dass die wöchentliche Arbeitszeit hier max. 15 Stunden betragen darfst, sonst giltst Du dort nicht mehr als arbeitslos.

Da Du aber ergänzendes ALG II erhältst, erfolgt auf diesen Leistungsanteil hier bereits ab 100,01 Euro eine Anrechnung von 80 % des übersteigenden Zuverdienstes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dir Frage anders stellen. Wie viel kann ich verdienen, um bei diesen Umständen möglichst wenig von der Allgemeinheit (Alg2) fordern zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?