Frage von Makishisan, 72

Wieviel Japanisch lässt sich nur mit "desu" bewerkstelligen?

Ih habe mal gelesen dass es in der japanischen frage eine eigene form gibt in derer sätze nur mit "desu" enden, jedoch was heist das oder wie verwendet man das? Und weiters, wieviel japanisch kann man wirklich sprechen wenn man nur sätze mit formen von"desu" verwendet?

Danke im Vorraus

Antwort
von Kirschkerze, 72

mit desu können die Sätze nicht in einer Frage enden. Desu ist keine Frageform

"Und weiters, wieviel japanisch kann man wirklich sprechen wenn man nur sätze mit formen von"desu" verwendet?"

???? Ist ja wohl stark abhängig davon wieviel Grundverständnis du von japanischer Satzbildung hast und wieviele Vokabeln du kannst. Aber selbst wenn du davon viel beherrscht kratzt du nur an der Oberfläche. Japanisch besteht nicht einfach nur aus "ist" Sätzen

Kommentar von Makishisan ,

mit dem partikel -ka ist eine frage möglich,auch nach desu oder etwa nicht?

Kommentar von Tegaru ,

Theoretisch kann man bei です (desu) die Fragepartikel auch weglassen, ist aber glaub' ich eher unüblich. Vor allem muss man ja dann auch irgendwie deutlich machen, dass es sich hierbei um eine Frage handelt. Also, mit か (ka) ist man immer auf der sicheren Seite. ;D

Kommentar von Makishisan ,

danke :)

Antwort
von Tegaru, 35

Vielleicht meinst du die formelle Form, die schließt sowohl です (desu) als auch alle anderen Verben ein, die dann auf ます (masu) enden. Dies nennt sich auch 丁寧語 (teineigo) oder ですます形 (desu masu kei), und wird als normale Höflichkeitssprache benutzt (wobei die Stufen der Höflichkeit variieren können, und es gibt auch höhere Stufen wie zum Beispiel sonkeigo).

Für die Umgangssprache wird die Grundform der Verben und anstelle von です (desu) だ (da) benutzt. Für bestimmte grammatikalische Strukturen musst du die Grundform eines Verbs wissen, selbst wenn du in der teineigo sprichst. Ob du nun anfängst, die Verben in der ます-(masu)-Form zu lernen (wie ich das tun musste), oder ob du erst mit der Grundform anfängst, ist dir überlassen, aber wenn du fortgeschritten in Japanisch werden möchtest, musst du irgendwann lernen, ein Verb aus der einen in die andere Form zu übertragen.

Ansonsten kannst du nur mit です (desu) und ます (masu) auch einiges sagen. Es kommt aber halt immer darauf an, was du eigentlich sagen willst. Es gibt auch Regeln in der Grammatik, wann man ein Verb in die Grundform bringen muss, wann man es in der teineigo lassen kann, wann man だ (da) oder です (desu) benutzen oder es ganz weglassen muss. 

Aber sowas sind wirklich die Anfängersachen. Wenn man die Grundform oder die teineigo nicht kann, dann ist man definitiv noch N5-Niveau - wenn überhaupt.

Oder wenn du meinst, wie viel Japanisch man kann, wenn man NUR です (desu) kennt... Nun, ungefähr so, als wie wenn du im Deutschen nichts anderes als "Er/sie/es ist ... " sagen könntest.

Kommentar von Makishisan ,

danke,das mit der teineigo from war das auf was ich hinaus wollte,vielen dank für ihre detailreiche erklärung

Antwort
von M1603, 34

Bei desu das Wort sein als Uebersetzungsalternative anzugeben ist zwar in vielen Faellen nicht falsch, kann aber sehr irrefuehrend sein und unter Umstaenden zu falschen Satzbildungen oder Uebersetzungen fuehren. Nur so wuerde ich es mir an deiner Stelle nicht merken, denn in erster Linie ist desu ein Wort mit hauptsaechlich grammatikalischen Aufgaben.

Im Japanischen muss ein schoener Satz eigentlich immer mit einer verbalen Form aufhoeren. Dabei gelten Verben und i-Adjektive als verbale Formen. Moechte man nun einen Satz beispiels mit einem Substantiv oder mit einem Nominaladjektiv (na-Adjektiv) aufhoeren lassen, dann kann man das nicht einfach so machen, sondern muss das erst durch Anhaengen von da/desu verbalisieren. Dabei ist desu hoeflicher, als da.

Dass desu hier nicht immer sein ist, sieht man ganz gut an Saetzen, die am Ende, die Partikel =no, bzw. =n verwenden, um der getroffenen Aussage mehr Gewicht zu verleihen. Damit der Satz wieder 'schoen' wird, muss hier desu eingefuegt werden, um wieder ein Verb zu bekommen.

-- 食べるんですか。 (tabe.ru.n=des.u=ka) 'Isst du / Essen Sie das (wirklich)?'

Das heisst, dass du mit desu sowohl 'A ist B'-Saetze formulieren kannst, als auch Saetze, die man auch ganz normal mit einem Verb enden lassen koennte, aus stilistischen Gruenden (oder weil man eine bestimmte Aussage treffen will) jedoch nicht so enden laesst.

Kommentar von Tegaru ,

Wobei man んです (n desu) ja auch wörtlicherweise als "es ist so, dass ..." übersetzen könnte... Hm. :p

Kommentar von M1603 ,

Das ist aber nun wirklich sehr weit hergeholt. Kann man vielleicht machen, sagt einem Japaner in diesem Fall aber lediglich, dass jemand etwas betonen und in allgemeiner Hoeflichkeit ausdruecken wollte. Mehr Bedeutung hat das Ganze in diesem Fall nicht.

Antwort
von kiniro, 43

Du kannst mit "desu" sagen, wie du heißt, was du bist. 
Auch um welchen Gegenstand es geht. Ebenso welchen Beruf du hast.

まきしさん です。Makishisan desu (Ich bin Makishisan)
女の子 です。Onnanoko desu (Ich bin ein Mädchen)
学生 です。Gakusei desu (Ich bin Schülerin / Studentin)
本 です。Hon desu (Das ist ein Buch)

Kommentar von mizinamo ,

Hm, aber "san" würde man da weglassen, nicht wahr? Man selber redet von sich ja nicht höflich.

Auf deutsch sollte man ja auch nicht sagen "Ich heiße Herr Müller" (mit dem Höflichkeitstitel "Herr") sondern einfach "Ich heiße Müller".

Kommentar von kiniro ,

Ups - das "san" hatte sich da rein gemogelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten