Frage von Danaa2504, 77

Wieviel ist das mindestlohn pro Stunde bei Jugendlichen?

Habe in einem Laden in den Ferien gearbeitet. Mo - Sa von 9 - 14 Uhr für einen Monat und habe 100 Euro bekommen obwohl die sehr zufrieden mit mit waren und jz wollen das ich da manchmal Aushilfe. ( Bin 15 )

Antwort
von passaufdichauf, 22
  • Mo bis Sa = 6 Tage
  • von 09:00 bis 14:00 = 5 Std.
  • einem Monat lang...

6 Tage/Woche * 5 Stunden/Tag * 4,2 Wochen = 126 Stunden

Für 100 EURO?!

Du unterliegst nicht dem Mindestlohn als Minderjährige ohne Ausbildung, aber ausnutzen lassen solltest du dich nicht!

Diese Anstellung ist sittenwidrig!

Kommentar von Danaa2504 ,

Ja das meinte meine Mutter auch und die wollen jetzt auch das ich da zwischendurch arbeite jetzt am 5.09 für 1 - 2 Wochen, ich traue mich aber nicht sie wegen dem Geld anzusprechen und meine Mutter will nicht das ich da arbeite wenn ich so wenig verdiene ( wie Sie schon meinten mit dem ausnutzen ) ich denke einfach es unhöflich rüber kommen könnte

Kommentar von Menuett ,

Hat Deine Mutter eine Rechtsschutzversicherung?

Ich würde da vor Gericht gehen.

Wenn ihr wenig Geld habt, dann kann Deine Mutter einen Schein für eine Erstberatung bei Anwalt für 15€ bekommen. Prozesskostenhilfe stünde euch dann auch zu.

Wenn ihr schon nicht klagen wollt - bitte, bitte geht zum Gewerbeaufsichtsamt und sagt denen Bescheid.

Das geht gar nicht.

Antwort
von DerHans, 52

Minderjährige ohne Ausbildung sind ausdrücklich von der Mindestlohnregelung ausgeschlossen.

Es soll ja niemand auf die Idee kommen, dafür auf eine Ausbildung zu verzichten.

Kommentar von Danaa2504 ,

ah schlau, schlau

Kommentar von ich500 ,

Das Mindestlohngesetz bestimmt für jeden Arbeitnehmer den Mindeslohn (§1 Abs. 1MiLoG). Eine ausnahmeregelung für Jugendliche oder ungelernte Existiert nicht und wäre ohnehin rechtswidrig (§3 MiLoG)

Kommentar von DerHans ,

Natürlich gilt diese Ausnahme. 

Genau so gilt sie für Langzeitarbeitslose in den ersten 6 Monaten.

Kommentar von ich500 ,

Muss mich berichtigen, Minderjährige sind leider ausgeschlossen

Kommentar von Menuett ,

Das ist ein Stundenlohn unter  einem Euro. Das ist sittenwidrig.

Antwort
von Nemesis900, 42

Für unter 18 Jährige die noch keine abgeschlossene Berufsausbildung gemacht haben gilt der Mindestlohn nicht.

Antwort
von Menuett, 6

Das war sittenwidrig.

Wenn Deine Mutter nicht klagen will - auf alle Fälle dem Gewerbeaufsichtsamt darüber Bescheid geben.

Das geht meist auch per Mail.

Antwort
von Schilduin, 45

Für Jugendliche gilt derselbe Mindestlohn von 8,50€/h

Kommentar von DerHans ,

Für Minderjährige ist das ausgeschlossen.

Antwort
von ich500, 22

Nach Maßgabe des Mindeslohngesetzes 8,50€ pro Stunde. 

Kommentar von ich500 ,

Muss mich berichtigen, Mindrjährige sind tatsächlich von dem Geltungsbereich des Mindestlohngesetzea ausgeschlossen

Antwort
von Lauramarie2001, 40

Ich bin mir nicht sicher aber ich glaube 8.50 musst du mal Googlen

Kommentar von MarvinS2803s ,

Das ist wenn dann der normale Mindestlohn, für Jugendliche gibts keinen meine ich^^ Haben wir grade in der Schule^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community