Frage von wirfaffenfas, 113

wieviel im monat haus abbezahlen?

möchte haus kaufen, wie viel sollte man im monat abbezahlen so ungefähr? reicht schon über 1000€?

Antwort
von mepeisen, 109

Ich will mal etwas ausholen und die vielen kurzen n(aber richtigen) Antworten etwas präzisieren. Beim Hauskauf musst du in erster Linie natürlich beachten, was du kaufst. Es gibt einen gewaltigen Unterschied, ob du neu baust oder nicht. Ältere Häuser kosten immer etwas mehr Geld als auf den ersten Blick sichtbar ist, weil es immer "etwas zu tun gibt", also immer auch in kürzester Zeit (also in den kommenden Jahren) Renovierungen anfallen. Dass du sowieso immer auch eine Sparrate einplanen musst, das ist grundsätzlich wichtig. Deine Planung sollte also nicht nur in dem bestehen, was du monatlich abbezahlst, sondern vor allem auch darin, was du separat (in Bausparverträgen wegen besagten immer zu erwartenden Renovierungen oder Kredit-Anschlussfinanzierungen beispielsweise) ansparst.

Ansonsten gilt ja grundsätzlich die Faustregel, dass man nur ein Drittel des Einkommens für die Miete aufwenden sollte. Im Prinzip kannst du das auch auf eine Hausfinanzierung übertragen. Das heißt: Für den Kreditabtrag sollte man grob ein Drittel des Netto-Einkommens rechnen.

Das aller wichtigste ist aber eine gesunde Haushaltsrechnung mit bereits angesprochener Sparrate.

Was brauchst du für Lebenshaltungskosten, was für die gängigen Verträge (Telekom usw.), was für PKW oder Bahnkarte usw. Dabei rechnet man lieber etwas großzügig, also lieber alles etwas teurer ansetzen als es ist. So erarbeitet man sich einen Puffer, den man ggf. auf ein Sparbuch tut.

So, und je nachdem, wie nun diese Haushaltsrechnung ausschaut (deine kreditgebende Bank macht das im Vorfeld mit dir sowieso normalerweise durch, denn die will ja auch schauen, wie sicher deren Kredit ist), kannst du dir die Frage dann beantworten.

P.S.: Wenn du alleine finanzierst, plane alleine. Wenn du mit Freund/Freundin/Frau/Mann zusammenziehen willst, ist es geschickt, nicht mit beiden Verdiensten am Anschlag zu rechnen, denn es gibt zwei Dinge, die realistischer weise die Finanzierung über den Haufen werfen: A) Trennung und B) Kinder. Gut geplant hat der, der für beides irgendeine Lösung hat.

Antwort
von waldschrat69, 77

Es kommt darauf an wieviel das Haus kostet;-) Das kannst du Dir doch selbst ausrechnen wieviel Haus du Dir leisten kannst. Es kann ja auch eine Eigentumswohnung sein.

Die Zinsen und 2 bis 3 % Tilgung solltest du einrechnen.

Antwort
von hallo98863, 87

kommt ganz darauf an, wie viel du verdienst, wie lange du zahlen möchtest und wie viel Reserve du haben möchtest

Antwort
von Allexandra0809, 113

Kann reichen. Je nachdem, wieviel das Haus kostet, was Du an Eigenkapital hast und was Du für ein Einkommen hast und welche Ausgaben Du hast.

Antwort
von Windspender, 88

Bei einem Hauskauf hängen viele Faktoren zusammen, nicht nur, ob man monatlich etwas abzahlen kann. 

Antwort
von Teifi, 95

Das hängt doch davon ab, wie dein Verdienst ist und wie viel Geld du über hast. 1000€ geht locker, wenn du über 4000 verdienst. Bei 2000 € Verdienst siehts schlecht aus.

Antwort
von grubenschmalz, 82

Kann man so pauschal nicht beantworten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community