Frage von IchbineineWand, 80

Wieviel Haushaltsgeld ist in Ordnung?

(w,16) Ich muss wenn ich Geld verdiene, Geld an meine Eltern abgeben dafür das ich dort wohnen darf.

Wieviel ist in Ordnung bei einem monatlichen Gehalt von 430€?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von fluffiknuffi2, 33

Also ganz ehrlich ich würde sagen wenn deine Eltern das Geld nicht unbedingt benötigen: 100 bis max. 130. 430 ist halt nicht so viel da wäre es fair von ihnen dich nicht allzu sehr zu belasten. Wie gesagt natürlich nur wenn sie sich das leisten können.

Antwort
von Nordseefan, 44

Ich finde so pauschal kann man das nicht sagen. Es kommt immer auf die Umstände an. Aber so 150 Euro würde ich mal sagen

Antwort
von KrumbacheR, 25

Wenn du in der Ausbildung bist und unter 25 Jahre alt, könntest du bzw. deine Eltern noch Kindergeld beantragen. 

Dann könntet ihr vielleicht eine Abmachung treffen, sie könnten die Hälfte des Kindergeldes bekommen und du bringst morgens den Müll runter und besorgst vielleicht Kleinigkeiten nach der Arbeit, auf dem Nachhauseweg, ohne das du deinen Eltern jedesmal den Kassenzettel unter die Nase hältst :-) 

Antwort
von autmsen, 28

Das können wir Dir hier nicht schreiben und sollten es auch nicht versuchen. 

Ich möchte Dir einen Vorschlag machen: 

Setze Dich mit Deinen Eltern an den Tisch. Deine Eltern sollen dann bitte mal alle fixen Kosten auflisten, welche für Wohnraum anfallen. Diese werden durch die Quadratmeter der Wohnung geteilt und das Ergebnis mit den Quadratmetern Deines Zimmers mal genommen. Schon hast Du eine angemessene Grundzahl. 

Von dieser Summe ist dann das Kindergeld, welches Deine Eltern ja für Dich erhalten, abzuziehen. 

So Nun mag noch eine offene Summe übrig bleiben. Diese zahle ohne Murren. 

Damit ist das Thema aber bitte noch nicht beendet. Denn dieses Thema dient nicht in erster Linie dazu, dass sich Deine Eltern an Dir bereichern wollen. Ihr Wunsch wird sicherlich zuallererst ihrem Wunsch entspringen, Dich nun in einem weiteren wichtigen Schritt auf das Erwachsenenleben und seine vielen Aufgaben vorzubereiten. 

Du wirst auch noch zuhause essen und trinken. Es wird Dir sehr gut tun zu erfahren, welche Kosten dazu regelmäßig anfallen. 

Und dann schaue doch mal, während Du mit Deinen Eltern verhandelst, wie sie das Thema für sich handhaben. Haben sie ein Haushaltstagebuch? Sowas lässt sich immer noch empfehlen. Damit bist nun Du gemeint. Findest Du online als Vollversion downloadbar. Haben sie Verträge in Ordnern? Wie wird da sortiert? Wie haben sie nötige Verträge abgeschlossen? Verändern sie diese Verträge? Nach welchen Kriterien?

Wie Du nun vielleicht verstehen magst, ist es ein großes Thema. Es gehört tatsächlich zum Alltag jeder erwachsenen Person. Ungelernt tun sich da viele Fallen auf. Die können sehr teuer werden. 

Hier steht ja auch der Rat, im ;Wirtschaftsunternehmen Haushalt mit tätig zu sein. Das darf sich in Deinem Alter von selbst verstehen. Und gehört tatsächlich zu den soziologisch gesunden Selbstverständlichkeiten. Eine extra Vergütung kann hier nicht mehr mitgedacht werden, denn nun bist Du tatsächlich  in der letzten Vorbereitungsphase zum erwachsenen Menschen. Da wäre so ein Lockmittel nicht mehr angemessen. Das taugt für Kinder. Die bekommen es weil sie noch zu klein sind zu verstehen. Du bist alt genug, verstehen zu können, damit Deinen Respekt und Deine Zugehörigkeit zur Familie zum Ausdruck bringen zu wollen. 

Geschwollen aber wahr. Fällt mir eben gerade keine andere Formulierung zu ein. 

Antwort
von kenibora, 23

Warum reden alle immer nur um Geld? Mach Deinen Eltern doch ein Angebot welche Arbeiten Du übernehmen kannst und willst.....In jedem Haushalt gibt es sehr viel und regelmässig zu tun

Antwort
von oxygenium, 44

mach doch einen Deal.

Sag ihnen sie dürfen dir das Kindergeld geben und davon gibst du 100€ ab.

Und dir bleibt dann noch was übrig;-)

Antwort
von glaubeesnicht, 48

100 - 150 €!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten