Wieviel Haus steur muss ich bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da du die Imobilie noch keine 10 Jahre besitzt musst du zusätzlich eine Spekulationssteuer zahlen. Rede mit deinem Steuerberater,ob sich ein Verkauf für dich lohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
05.05.2016, 11:21

komisch, ich bin seit 30 Jahren im Beruf und habe immer noch keine Spekulationssteuererklärung gesehen ...

2

Ich verstehe Deine Frage so, dass ein Teil des Hauses in der vollen Zeit von Anschaffung bis Verkauf selbst genutzt wurde. Dann ist der Veräußerungsgewinn, der auf diesen Teil entfällt, steuerfrei.

Für den anderen Teil musst Du zunächst den Veräußerungsgewinn berechnen. Grobe Rechnung:

Veräußerungspreis 

- Veräußerungskosten, die Du trägst

- Anschaffungskosten 

- Anschaffungsnebenkosten

= Veräußerungsgewinn 

x Fläche vermietet / Gesamtfläche

= Veräußerungsgewinn, der auf die vermietete Fläche entfällt

+ in Anspruch genommene AfA

= steuerpflichtiger Veräußerungsgewinn 

Der Gewinn (wenn Freigrenze überschritten wurde) gehört in die Einkommensteuererklärung, Anlage SO Seite 2. Da der Steuersatz progressiv verläuft, ist es am genausten, wenn man für eine Steuerprognose ein Steuerprogramm verwendet und den Fall detailliert erfasst. Ansonsten kann man auch den eigenen Grenzsteuersatz heranziehen (, wenn man ihn denn kennt). 

Ich würde auf jeden Fall einen Steuerberater konsultieren. Wird sicher in der Summe günstiger für Dich. Es gibt auch Besonderheiten/Sonderfälle, die man hier nicht alle berücksichtigen kann, zB gewerblicher Grundstückshandel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt drauf an, wenn du einen positvien Verkaufs-Gewinn erzielt hast, mußt du den versteuern.  Verkaufspreis abzüglich Einkaufspreis = Gewinn/Verlust. Bei der Einkommensteuer-Erklärung  Anlage KSO (Einkünfte aus dem Kapitalvermögen) wäre dies zu erklären, eine Spekulationssteuererklärung gibt es eigentlich nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung