Frage von ilove2read, 49

Wieviel Gemüse am Tag für Meerschweinchenjungtiere?

Huhu :)

Seit gestern wohnen 4 Meerschweinchen bei mir (Aussenhaltung, 1 Kastrat & 3 Weibchen). Sie sind jetzt 6 1/2 Wochen alt.

Gestern beim Einzug wollte ich alle 4 eigentlich direkt wiegen, meine Waage hat allerdings nicht mitgespielt. Nun weiss ich das genau Gewicht leider nicht und hab ehrlich gesagt auch keine Vorstellung davon, wie schwer sie sein könnten. Auf jeden Fall wiegen sie über 300 Gramm.

Ich habe ihnen gestern natürlich viel Heu reingelegt, was sie auch ordentlich gefuttert haben. Dazu 2 Näpfe voll mit Gemüse (Paprika, Karotte, Salat), ich schätze das waren so um die 100 Gramm. Heute Morgen habe ich ihnen dann wieder 2 Näpfe voll Gemüse (Zucchini, Paprika, Salat & Gurke), 1 Johannisbeerzweig, ein paar Erdbeerblätter und natürlich Heu gegeben. Das ist auch schon alles fast weg bis auf Zucchini, etwas Gurke & die Hälfte vom Heu. Heute Abend bekommen sie wieder Gemüse, Heu & etwas Wiese. Sie trauen sich bis jetzt noch nicht aus der Schutzhütte raus.

Dazu kommt, dass sie bei der Züchterin alle 2-3 Tage 1/2 TL Pellets pro Meeri bekommen haben. Ich habe ihnen heute morgen davon 1 EL gegeben. Werde es ihnen allerdings in den nächsten Wochen abgewöhnen und ihnen im Winter allenfalls ab und zu eine Mischung aus Trockengemüse & Kräutern geben. Wasser steht natürlich immer zur Verfügung.

Wieviel Gemüse/Futter sollten die Kleinen pro Tag bekommen? Ich will sie weder überfüttern noch halb verhungern lassen, da sie ja noch wachsen müssen und etwas "Winterspeck" brauchen :(

Vielleicht kann mir jemand helfen🙈

Liebe Grüsse..

Antwort
von Saskia191, 17

Hallo,

du musst dir keine Sorgen machen, du kannst deine Schweinchen nicht überfüttern. Meerschweinchen gehören zu den Tieren, die aufhören zu fressen, wenn sie satt sind.

Du wirst schnell merken, wieviel deine Schweinchen tatsächlich brauchen. Du schaust einfach immer mal wieder in ihr Gehege und was nach ein paar Stunden immer noch drin liegt, war zu viel. Das kannst du einfach wieder raus nehmen. Wenn alles nach wenigen Minuten schon weg ist, war es zu wenig und du muss noch was nachlegen.

Du wirst da mit der Zeit ein gutes Gefühl für bekommen. Das geht auch recht schnell, wenn du deinen Schweinchen gegenüber aufmerksam bist.

Und bitte bleib bei deiner Einstellung, kein handelsübliches Trockenfutter zu verwenden,  damit hast du nämlcih recht. Auch wenn hier in einem Kommentar behauptet wird, die Schweinchen bräuchten das für den Zahnabrieb, das ist natürlich Quatsch. Für den Zahnabrieb ist das Heu da.

Viele Grüße

Saskia



Kommentar von ilove2read ,

Super, lieben Dank für deine Antwort :) Dann mach ich das so. Ich bin mir solch grosse Mengen am Frischfutter von meinen Hamstern einfach noch nicht gewohnt.

Kommentar von Saskia191 ,

Sehr gern.

Du wirst dich sicher schnell umgewöhnen. ;o)

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für Ernährung, 9

Erst einmal solltest du zu deinen Babys dringend 1 Erwachsenes Tier dazu setzen (in deinem Fall ein Mädchen)! Und ich hoffe der Bock ist Kastriert und hat ggf. seine Kastrafrist schon abgesessen (wenn er kein Frühkastrat ist), ansonsten schwimmst du bald in Babys. Und ich hoffe auch das die kleinen schon aus Außenhaltung kommen und du sie jetzt nicht einfach raus gesetzt hast. Das wäre nämlich absolut nicht gut! Wirklich informiert haben kannst du dich ja auch nicht wenn du nur so kleine Babys allein bei dir sitzen hast. 

Pellets kannst du auch komplett weg lassen! Die schaden nur. Besser wirklich sehr viel Gemüse geben und zwar soviel das bei der nächsten Fütterung noch ein kleiner Rest übrig bleibt (bei deinen 4ren können es also locker 800g oder mehr sein auf den Tag verteilt). Überfressen werden sich die kleinen auch nicht. Sie fressen ja pro Tag mind. 60-80 kleine Portionen. 

Kommentar von ilove2read ,

Erstmal durchatmen! ;) Wie ich oben im Text geschrieben habe, ist der Kleine ein (Früh)kastrat und Pellets werde ich auch langsam absetzen. Die Kleinen kommen schon aus ganzjähriger Aussenhaltung, ja. Auch dies konnte man dem Text bzw. den Kommentaren entnehmen. Dass 4 Babys alleine keine wirklich gute Entscheidung war, weiss ich jetzt auch. Allerdings lässt sich das im Momrnt leider nicht ändern. Nächstes Mal vielleicht in Ruhe nochmal alles durchlesen, bevor es Vorwürfe hagelt. Trotzdem danke.

Antwort
von stone000, 25

Meerschweinchen überfüttern sich nicht
Leg ihnen ab und zu Gemüse rein nicht immer aber du solltest immer Wasser darin haben und eine Schüssel voll Trockenfutter

Ich spreche aus erfahrung ich hatte selber 2 Meerschweinchen die nach 6 Monaten dann 5 waren und in den 5,5 Jahren, in dem ich Sie gehabt waren ging es Ihnen mega Gut

im Winter also am Besten jetzt schon sie Tiere rein ins Haus/Wohnung da sie noch nicht so ein gutes Fell haben dass sie schützt und sie dan erfrieren würden also von Oktober bis April mit den Tieren Rein ins Haus am Besten jedes Jahr

Ich stehe für weitere Fragen offen

Kommentar von ilove2read ,

Danke für deine Antwort. Handelsübliches Trockenfutter werde ich ihnen nicht geben. Nur noch selten die Pellets, bis ich diese abgewöhnt habe. Ausserdem werden sie auch über den Winter draussen bleiben (ganzjährige Aussenhaltung). Sie sind sich das seit der Geburt gewöhnt und wurden nicht erst gestern raus gesetzt.

Kommentar von stone000 ,

Trockenfutter wäre aber das beste da sich die Tiere die Zähen abschleifen es gibt im Fachmarkt bestimmtest Trockenfutter für Kleintiere frag in einer Tierhandlung mal nach

Kommentar von Saskia191 ,

Hallo stone000,

leider hat man dich falsch beraten.

Für den Zahnabrieb brauchen die Schweinchen Heu. Gutes Heu reicht völlig uas und hilft am effektivsten beim Zahnabrieb. Trockenfutter nicht. Es schadet nur der Leber.

Leider haben die meisten Mitarbeiter in Tierhandlungen absolut keine Ahnung von der Ernährung der verschiedenen Tierarten.

Viele Grüße

Saskia

Kommentar von stone000 ,

Zähne

Antwort
von nettermensch, 27

am besten informiere dich hier bitte

www.diebrain.de

Kommentar von ilove2read ,

Danke, aber hab ich natürlich schon vor dem Einzug der Meerschweinchen. Habe da leider nichts gefunden, was meine Frage zu der Futtermenge von Jungtieren beantworten könnte. Da geht es um ausgewachsene Schweinchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community