Wieviel Geld gebt ihr für Musik aus (iTunes, CDs, Spotify-Abo)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

  • Ich nutze so gut wie alle Medien. Primär habe ich meine CD-Sammlung, die auch weiterhin mit neuen Käufen erweitert wird.Ergänzend nutze ich den bei Amazon Prime für 50 €/Jahr enthaltenen Musikdienst (Prime habe ich mir eigentlich wegen dem Videostreaming geholt).YouTube, Spotify und andere Musikquellen aus dem Internet nutze ich vor allem zum Neuentdecken von Musik. Was mir richtig gut gefällt, kommt in die CD-Sammlung oder wird, vor allem bei einzelnen Tracks, auch mal kostenpflichtig heruntergeladen. Ich bin da einfach recht penibel, was die Soundqualität angeht, YouTube-Downloads kommen einfach nicht gegen offizielle Downloads oder CDs an.Radio höre ich auch noch: Im normalen UKW-Radio meistens SWR3, um auch Chartmäßig up to date zu sein. Via Internet dann aber auch gerne mal z.B. DRadio Wissen, wo eigentlich nur unbekannte Musik läuft. 
  • Für Prime Music sind es heruntergerechnet etwa 4,09 €/Monat. Aber da ist eben auch noch Videostreaming und Premiumversand enthalten.Wenn ich eine CD kaufen möchte, schaue ich erst mal, ob ich sie günstig gebraucht erwerben kann. Da mache ich dann auch gerne mal Pakete mit mehreren CDs, die dann vielleicht 15 € insgesamt kosten (die sind dann aber nicht monatlich).CD-Neukäufe tätige ich eigentlich nur, wenn z.B. ein Album von einem meiner "Lieblingskünstler" herauskommt. Da schaue ich dann aber auch, dass eine CD nicht unbedingt mehr als 15 € kostet. Im Zweifel setz ich ein Album dann auch mal auf die Warteliste, bis der Preis gefallen ist.Im Durchschnitt würde ich sagen, dass ich vielleicht 10 € pro Monat für Musik ausgebe.
  • CDs und Downloads kopiere ich mir auf meinen iPod bzw. mein Smartphone, worüber ich dann meistens über den Tag verteilt höre. Das fängt gerne auch mal im Bett an, wo ich mir zum Aufstehen die Kopfhörer aufsetze und noch ein bisschen Schlummere. Zum Frühstück dann manchmal noch kurz Radio hörenDann weiter über Kopfhörer im Bus, auf den letzten Metern zu Schule und dann auch wieder auf dem Heimweg. Zuhause dann meistens wieder abends zum Abendessen über den Bluetooth-Lautsprecher.Musik ist ja auch nichts anderes als Kultur, von daher sehe ich es sehr wohl als sinnvoll an. 
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt davon ab wieviele Titel erscheinen, die mich interessieren. Es gab monate, da lagen die Anschaffungskosten für Musik bei mir zwischen 60 bis 90€  im Monat.

Ich kaufe auch nur Einzeltitel, Komplette Alben kommen für mich nicht infrage, außer das Album ist vom Kauf her günstiger als die Interessanten Titel daraus einzeln zu kaufen.

Gruß: Holger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für die Frage und die bisherigen Antworten.

Die Zeit meiner CD Anschaffungen liegt Jahre zurück... ,

zuletzt Murray Perahia - 25 Jahre mit Sony Schatulle mit 69 CDs und 7 oder  8 Videos alles von hoher Qualität. (70 Euronen :-)

Aktuell gebe ich kein Geld mehr aus, da ich auf dem Sektor auch minimiert habe.

Die Benutzung der Cloud nehme ich nur für die Geräte Suchfunktion hin.

Da ich mich in der Lage sehe, eine Mediathek durch Kopie des Verzeichnisses zu sichern und wieder zu importieren, glaube ich ohne die Cloud auszukommen.

Am liebsten würde ich die Funktion deaktivieren, da ich nur irritiert werde durch die Musik-Angebote, die noch nicht einmal meinem Musikgeschmack entsprechen.

Klassik, vorzugsweise Klavier, Jazz, vorzugsweise Oscar Peterson undTanzmusik, klassisch oder Latin.

Spotify habe ich nicht aktiv, zum einen wegen der Werbung und zweitens macht mir das die Bedienung des OSX zu umständlich und zu langsam... .

Eines möchte ich noch bei dieser Gelegenheit erwähnen, seit langer Zeit benutze ich

a) Airportexpress und

b) manchmal Airfoil, damit ich Musik auf die 5.1 Anlage streamen kann.

Wenn ich zB Orgelmusik auf diesem Wege anhöre, dann macht das viel Spass und das im eigenen Wohnzimmer und nicht auf der kalten Kirchenbank.

Bemerkung, das Programm Airfoil ist zwar kostenlos, aber alle paar Minuten kommt eine ansteigendes Rauschen, als Kaufmotivator.

Hier habe ich (ich glaube ...) weniger als 20 € einmalig ausgegeben.

In den letzten Jahren habe ich hin und wieder CDs geschenkt bekommen. Auch habe ich Livekonzerte besucht, die eine Atmosphäre bieten, die es trotz warmen Sofas zuhause nicht gibt ... .

Es war mir ein Anliegen, dieses Geld zu minimieren und ich glaube, das ist mir soweit gelungen.

Auf Deinem Weg viel Erfolg und vor allem Freude,

tomkaller

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tomkaller
29.08.2016, 06:57

Radiohören findet auch statt, einen großer Anteil sind bei mir auch

Audio und Video - Seminare und Hörbücher. Das fand ich nicht so ganz wichtig ... 

0

Ich hab das grade mal grob durchgerechnet. Ich komme auf grob 20€ pro Monat für CD´s.

Musik hören tu ich entweder über CD oder Youtube (meist kauf ich mir die Musik die ich bei Youtube entdeckt)

Diese Musik hat eine relativ große Bedeutung für mich.  Nicht nur die interne, gefühlte Wichtigkeit, sondern sie hat auch meinen Bekantenkreis ungefähr vervierfacht und meinen Freundeskreis verdoppelt (oder womöglich sogar erst existent gemacht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gebe gar nichts aus. 
Es gibt genügend Radio-Sender und wenn man mobiles Netz hat, kann man sogar unterwegs tausende Radio-Sender mit der Lieblingsmusik hören. 
Feste Medien, wie CDs oder USB-Sticks (MP3) habe ich schon aufgegeben, als man über Satellit digitales Radio hören konnte (Ende 1996). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

9€ im Monat für Spotify

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grammaticus
28.08.2016, 20:28

Danke für deine Antwort :) Soweit ich gesehen habe, bringt Spotify Premium lediglich auf dem Smartphone Vorteile, deswegen bleibe ich beim Free Account für den Laptop.

LG

0
Kommentar von heyruubin
28.08.2016, 20:39

Naja, auf dem Laptop gibt's doch auch Werbung. Zumal die ersten 3 Monate nur 0,99€ kosten.

0

Monatlich?
Wenn ich vom Jahr 2000 bis heute alles zusammenrechne:

0,00 Euro, diese GEMA Fritzen sollen alle verr....en

Dafür bin ich bald so reich wie der:

http://live-counter.com/Bill-Gates/

:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heyruubin
28.08.2016, 20:26

Ja, die GEMA schluckt viel, aber wenn du so weiter machst, gibs bald keine Musik mehr.

1

Was möchtest Du wissen?