Frage von Flicka99, 36

Wieviel Geld für Mathe-Nachhilfe nehmen?

Ich gebe bei Bekannten einer 8-Klässlerin Mathe Nachhilfe. Ich selber habe mein Abitur in Mathe erhöht mit 13 Punkten absolviert und muss jedes Mal fast 1 Stunde eigenständig mit dem HVV zu ihr fahren (teils auch kurze Strecken mit Taxi). Wie viel kann ich dafür verlangen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gerd73, 5

Schau mal was andere Nachhilfelehrer je 45 Minuten verlangen:

http://www.schulkreis.de/info/nachhilfe_preise_deutschland_durchschnitt

Für Anfahrtszeit kannst du durchaus den halben Stundensatz berechnen.

Expertenantwort
von fjf100, Community-Experte für Mathe, 20

Die Fahrtkosten müssen auf jeden Fall bezahlt werden.

ich verlange 10 Euro pro Stunde. Für viele ist das aber schon zu teuer.

Hier in der Nähe von Münster kostet schon eine Eigentumswohnung 2500 Euro/m^2  und mehr !!

10 Euro/Std sind da nicht viel . 

Antwort
von schuschu13, 21

Wie du zum Arbeitsplatz hin und zurückkommst ist eigentlich deine Sache.

 Kannst ja mal nachfragen, ob man dir zusätzlich eine "Pendlerpauschale" bezahlen möchte, oder du sagst von Anfang an, dass du mehr bezahlt werden möchtest um Hin -und Rückweg zu finanzieren. 

Sonst kann man sich ja vielleicht einigen indem ihr euch mit dem Ort abwechselt, sprich du einmal bei deinem Schüler und er kommt einmal zu dir.

Am besten solltest du monatlich so viel zusätzlich bekommen, um das Geld für das Pendeln so eben rauszubekommen. 

Für Nachhilfe hab ich immer 10 Euro für 45min bekommen, war aber selber noch Schüler. 

Antwort
von 42XY42, 11

So hoch das der Preis für beide ok ist.

PS: 13 Punkte im Abi heißt nicht sofort, dass du ein guter Nachhilfe Lehrer / eine gute Nachhilfelehrerin bist. Die Sachen können ist eine Sache, es gut erklären zu können die andere...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community