Frage von millas,

Wieviel Geld darf ich wegen Insolvenz verdienen?

Wieviel Geld darf ich wegen Insolvenz verdienen? Wir sind eine Familie (2 Erwachsene - verheiratet und zwei Kinder). Wer weiss etwas über die Pfändungsgrenze. Kann die Tabelle nicht lesen. Danke

Hilfreichste Antwort von Meinereiner67,

Moin,- es gelten die Regeln, nach den §§ 850 ZPO usw.- Das hat mit Bedarfsgemeinschaft o.ä. wie bei Hartz nix zu tun.- Auch haben Einkünfe v. nicht insolventen Lebenspartnern o. Familienangehörigen nix mit deiner Inso zu tun.- Da wird also nix zusammengerechnet.- Der Chef sollte mit pfändungsfreien Zuwendungen besonders spendabel sein.- z.B. Fahrtkosten, Spesen usw.- Was pfändungsfrei is steht au in o.a. §§.- Die Pfändungstabelle richtet sich nach der Anzahl der Personen, für die du zum Unterhalt verpflichtet bist.- Wie Misior schreibt liegt bei dir die Pfändungsgrenze mit Frau u. 2 Kindern bei 1770€.- Zusätzlich könnte dir dein Chef noch z.B. Fahrtkosten, Spesen, Urlaubs-,Weihnachtsgeld usw. pfändungsfrei auszahlen.- Für deinen Chef gelten einfach die Regeln einer Lohnpfändung.- Da hat also deine Frau nix mit zu tun.- Wenn mans geschickt anstellt, kannst in deiner Situation Problemlos 2000€ behalten.- + das Einkommen deiner Frau _ Kindergeld usw.- Man kann als insolventer also durchaus überleben.- Wie gesagt, das hat mit Hartz, o. Bedarfsgemeinschaft o.ä. nix zu tun.-

Kommentar von martello,

Du träumst wie immer.Woher hast du den Quatsch immer?? Weihnachtsgeld,Urlaubsgeld ist bis zur hälfte weg

Antwort von Encephalone,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Verdienen darfst du soviel wie du willst, bloß wird ab einem bestimmten Betrag das Geld an die Gläubiger verteilt.

Kommentar von Meinereiner67,

erstmal macht sich der Inso-Verwalter die Taschen voll.- deshalb muss man kein schlechtes gewissen haben, wenn nix für die Inso-Masse reinkommt.- Wenn ich Schulden bezahlen will brauch ich keine Inso machen.- Genau deshaalb macht man doch ne Inso: um eben möglichst NIX zurück zu zahlen.-

Kommentar von Encephalone,

Man kann nur Inso machen, wenn man seine Schulden nicht bezahlen kann und das muss man erst mal nachweisen. Mit Wollen hat das nichts zu tun.

Kommentar von JoachimWinters,

Was für ein Blödsinn: Eine Insolvenz dient dazu, die Schulden zu regulieren, mit einer Verbraucherinsolvenz hat man darüber hinaus die Chance auf eine Restschuldbefreiung. Und beides gefährdet man, wenn man den Rat befolgt, "möglichst wenig zu bezahlen". Denn damit hat jeder Gläubiger eine Steilvorlage für einen Antrag auf Versagung der Restschuldbefreiung - und das ganze Insolvenzverfahren war für die Katz'.

Kommentar von Encephalone,

Also wenn du Deine Schulden bezahlen kannst, wird dir wohl kaum einer eine Verbrauchernsolvenz gestatten. Und wer nicht zahlen kann, der bekommt sie auch. Sonst dürfte jeder Millionär Insolvenz anmelden!

Antwort von tony57,

Hallo, nur mal eine frage, ich bin verheiratet, habe ein sohn 7jahre. Habe habe ca 47000 € schulden... meine frage : AB april 2013 werde ich einen neuen job annehmen, wo ich ca 1800 € brutto bekokmme. Meine frau arbeitet auch und bekommt ca 500 netto, wieviel würde man mir abziehen, wenn ich inso anmelden würd, denn ich schaffe es mit dem geld nicht noch meine kredite zu decken. Ich freu mich auf eine hilfreiche antwort.... danke

Antwort von michael19799,

hab mal ne frage ich und meine freundin müssen privat insolvens beantragen ich habe ca 30 tausend schuleden und sie mit kredid und konto ca 12 tausen euro schulden wir haben zu viele fehler gemacht leider bZ weise ich hab das geld genommen von ihr um meine schulden zu bezahlen aber ich kamm nich auf ein grünen zweig leider hab ich sie jetzt mit rein gerissen. kann mir einer sagen wie das jetzt berechnet wird? haben beide ein frei betrag von 990euro zu verfüngung? bitte um antwort

Antwort von franz006,

Eine Tabelle über die Pfändungsfreibeträge ist hier bei dieser Schuldnerberatungsstelle:

http://www.schuldnerakuthilfe.com/images/pfaendungsfreibetraege01072005_.pdf

Antwort von Schuhu,

Du darfst jede Menge Geld verdienen, schließlich soll ja etwas für die Gläubiger bleiben. Solltest du erwischt werden, dass du deine Einkünfte absichtlich klein hältst, um nicht zahlen zu müssen, ist es Essig mit der Privatinsolvenz und du kannst dein Leben lang deine Schulden abstottern.

Kommentar von millas,

Das war nicht meine Frage!

Kommentar von JoachimWinters,

"wie viel darf ich verdienen" lautete die Frage, und dazu ist die Antwort "unbegrenzt viel" die einzig richtige. Wenn es darum geht, wie viel des Verdienst wegen des Insolvenzverfahrens an die Gläubiger ausbezahlt wird und wie viel man selbst behalten darf, muss erstens die Frage anders gestellt werden und zweitens die Antwort sich danach richten, um welchen "Verdienst" es sich handelt, weil je nach Art des Einkommens keine, gekürzte oder volle Pfändungsfreigrenzen in der Insolvenz gelten.

Antwort von misior,

Die Pfändungsfreigrenze liegt bei Dir mit 3 Unterhaltsberechtigten Personen bei 1769,99. Du darfst nicht nur Du solltest möglichst mehr verdienen, sonst kommst Du gar nicht von Deinen Schulden runter.

Kommentar von millas,

Unabhängig, dass meine Frau ALG I (740 EURO) bezieht?

Kommentar von Meinereiner67,

die Frau is doch nicht insolvent.-

Kommentar von martello,

Blödsinn Dein Inso läuft weiter ob der insoverw.was Pfändebn kann oder nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten