Wieviel Geld darf ein 14 jähriger ausgeben?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Jein. 

280 Euro fallen bei einem 14jährigen nicht mehr unter das was er sich ohne Genehmigung der Eltern selber kaufen darf. Das heißt wenn die Eltern mit dem Kauf nicht einverstanden sind, müsste der Händler den Artikel zurücknehmen. Und aus diesem Grund verkaufen viele so teure Sachen gar nicht erst an Kinder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine bestimmte gibts es soweit ich weiß nicht, aber eine ps4 würden sie dir schon verkaufen. Sollten sie dennoch nicht kannst du einfach sagen das deine Eltern dir es erlauben (ob sie das tun keine ahnung aber sollten sie das auch tun dann kannst du gleich deine mutter oder vater einen Zettel schreiben lassen, dass du soviel ausgeben darfst + Unterschrift. Sollte dann aufjedenfall klappen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robinhay1402
26.11.2015, 21:13

ja, das denke ich werde ich auch tun, danke :)

1

Solange sich niemand beschwert, darfst du das. Aber glaube kaum, dass Märkte da ihre Kunden 'verscheuchen' ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Eltern es nicht erlauben und du es trotzdem kaufst, ist der Vertrag nichtig! Weil es zu viel Geld ist. Heißt, wenn deine Eltern es nicht wollen, kann kein Kaufvertrag zustande kommen, da du noch beschränkt geschäftsfähig bist.

Also: Eltern fragen! Bzw. direkt den Kaufvertrag von den Eltern machen lassen. Dann bist du auf der sicheren Seite.

Viele Verkäufer verkaufen solchen Kunden so etwas nämlich garnicht erst.

Wenn deine Eltern nicht einverstanden sind dann sag ihnen, du hast das gespart, bald ist Weihnachten, bla bla, lass dir was einfallen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
§ 110 Bewirken der Leistung mit eigenen Mitteln

Ein von dem Minderjährigen ohne Zustimmung des gesetzlichen Vertreters geschlossener Vertrag gilt als von Anfang an wirksam, wenn der Minderjährige die vertragsmäßige Leistung mit Mitteln bewirkt, die ihm zu diesem Zweck oder zu freier Verfügung von dem Vertreter oder mit dessen Zustimmung von einem Dritten überlassen worden sind.

Soweit das gesetzt, also gibt eigentlich kein Limit und 280 Euro geht denke ich grade noch so dass dich keiner komisch anschaut..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BJ152
26.11.2015, 21:24

Naja 280€ fallen bei nicht mehr unter den Taschengeldparagraph, das ist schon zu viel dafür. Da wird nämlich aufs Taschengeld eingegangen. Und 280€ bekommen ja wohl wenige in ein paar Monaten an Taschengeld zusammen! Also wenn die Eltern das nicht wollen, ist der Vertrag nichtig.

0

Ja, aber der Verkäufer darf den Handel auch ablehnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Kauf der Konsole sollte eigentlich kein Problem darstellen. Du kannst dir zur Sicherheit eine Einverständniserklärung deiner Eltern mitgeben lassen.

Beim Kauf von Spielen musst du allerdings die FSK beachten. Spiele ab 16 oder 18 Jahren wirst du nicht kaufen dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bar denke mal schon, mit Bankomat kommt drauf an ob das keine Begrenzung hat 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?