Wieviel Geld bezahlt man in die Renten-kasse, wieviel % bekommt man zurück im Duchschnitt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das kann man nicht sagen. Heute haben wir das Problem, daß zu wenig Beschäftigte für zu viele Rentner bezahlen müssen (Solidargemeinschaft).

Spätestens in den 1960er Jahren hätte man das Rentensystem umbauen müssen. Damals war klar, daß durch die geburtenstarken Jahrgänge später mal deutlich mehr Rentner zu versorgen sein würden. Da das politisch ein sehr heikeles Thema war/ist, hat sich niemand getraut.
Und heute wird irgendwie rumgestümpert und die Belastung für jeden Bürger unverantwortlich hoch geschraubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
03.09.2016, 10:04

ja man muste viel nazis für ihre rente sorgen?

für leute die im krieg waren unverschuldet verstehe ich das noch? aber auch die nazis?

wieso wird nicht wie in der ch alle an den sozialkassen beteiligut? wieso werden da z.b. die gut bezahlten oder die diätenempfänger ausgenommen?

oder kapital einnahmen?

0
Kommentar von HeinzHubert
03.09.2016, 10:13

Ich schrub ja, daß man vor über 50 Jahren das Rentensystem hätte umbauen müssen. 😉 Da wären vielleicht auch solche Überlegungen berücksichtigt worden.

Heute darüber zu klagen, ändert nichts. Da hilft nur, beharrlich Anpassungen von der Politik zu fordern. Das wird aber den heutigen Rentnern bestimmt nicht und denen in 10 Jahren wahrscheinlich auch nicht helfen.

0

Hallo,

jeder hat die Möglichkeit, durch Einkommen seine Rentenhöhe selber zu bestimmen, denn davon zahlt man bis zur Beitragsbemessungsgrenze Beiträge. Wenn es zu wenig ist, bekommt man Grundhilfe vom Staat.

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
01.09.2016, 11:15

thema verfehlt?

lese mal die frage.

0

Was möchtest Du wissen?