Frage von Michisun, 209

Wieviel Geld bekomme ich von der Bank für Baufinanzierung?

Hi Leute,

Wisst ihr wieviel Geld,ich von der Bank für eine Baufinanzierung bekomme...

Habe eine unbefristete Arbeitstelle mit 2200 Euro netto mtl...

Schufascore von 97,19...

Eigenkapital 76000 Euro

Ich hoffe ihr könnt mir helfen...

Expertenantwort
von Interhyp, Business Partner, 126

Hallo Michisun,

ich empfehle Dir, einen individuellen Beratungstermin mit Deiner Hausbank oder einem unabhängigen Finanzierungsvermittler zu vereinbaren.

Baufinanzierungen sind sehr komplex und hängen unter anderem davon ab, was für eine Finanzierung Du Dir vorstellst (z.B. wie viele Jahre Zinsfestschreibung) und welches Objekt Du finanzierst (z.B. Eigentumswohnung oder Haus, selbst genutzt oder vermietet, Neubau oder Bestandsimmobilie).

Bei der Berechnung der möglichen Darlehenssumme berücksichtigt die Bank Dein aktuelles Nettoeinkommen und verrechnet es mit bestimmten Pauschalen für Lebenshaltungskosten und mit tatsächlichen Ausgaben. Ausgehend vom Betrag der übrig bleibt, schaut die Bank, welche Kredithöhe Du damit bedienen kannst.

Da die Kreditgeber teils mit sehr verschiedenen Pauschalen rechnen, kann das Ergebnis je nach Bankpartner doch recht unterschiedlich ausfallen.

Auch der Zeitpunkt, zu dem Du bei einer Bank anfragst, kann sich auf den möglichen Kreditrahmen auswirken. Da schließe ich mich meinen Vorrednern an. Im aktuell extrem niedrigen Zinsniveau kannst Du bei gleichem Einkommen einen deutlichen höheren Kredit bedienen, als in Hochzinsphasen. Der aktuelle Zinsmarkt beeinflusst daher die mögliche Darlehenssumme.

Dein Eigenkapitaleinsatz, eine saubere Schufa und eine feste Arbeitsstelle sind aber generell Positivpunkte in einer Finanzierung.

Ich hoffe, ich konnte Dir damit vorab weiterhelfen.

Viele Grüße

Mario, Interhyp AG

Antwort
von DerHans, 124

Da fehlen noch eine Menge Angaben. Die Banken berechnen pro Person einen Mindestbetrag der VOR der Kapitallast gedeckt sein muss. Erst danach kann aus dem Überschuss dein Kreditlimit errechnet werden.

Grundsätzlich ist das Darlehen am finanzierten Objekt orientiert.

Antwort
von aurel88, 109

Jetzt ganz im ernst... Mach für sowas bitte nen Termin bei der Bank oder Sparkasse deines Vertrauens aus. Die haben Spezialisten, die dir genau aufzeigen wieviel Haus du dir mit deinem Geld leisten kannst. Außerdem können die dir auch sofort mit auf den Weg geben wo und wie du öffentliche Gelder mit einbeziehen kannst, was den Zinssatz nochmal etwas günstiger gestalten könnte.

Im übrigen ist dein Schufascore zwar löblich, aber durch die erstrangige Grundschuld nicht der ausschlaggebende Punkt.

Mach dir mal gedanken wieviel Geld du in eine monatliche Rückzahlung stecken willst. Ein guter Anhaltspunkt ist deine bisherige Miete. Überlege dir einfach vieviel "mehr" dir ein Haus wert ist. Vergiss hierbei nicht, dass zustätzlich zur Annuität auch noch die gesamten Nebenkosten dazu kommen (Strom, Gas/Öl, Grundsteuer B, Müll, Abwasser, Wasser,...)

Antwort
von maxi1988schraub, 56

Hallo michisun.

An deiner Stelle würde ich zu einem Baufunanzierungsvermittler gehen und mich da beraten lassen, denn der kann dir alles vergleichen und würde durch seine vielen Kontakte schnell einen passenden und in deinem Fall einen Zinsgünstigen Kredit vermitteln. Ein Beispiel wäre die Baufipool aus Waiblingen. sehr empfehlenswertes Unternehmen. Hab nur Empfehlungen von meinen Freunden bekommen. Hoffe ich konnte dir helfen.

mfg:)

Antwort
von Hillermann, 74

Wichtig ist wie schon beschrieben dass Sie sich einen qualifizierten Finanzierungsberater bei einer Bank oder unabhängig suchen. Dieser wird Ihnen dann gerne ausrechnen wie weit Sie finanzieren können. Frage ist auch ob Sie eine Kapitalanlage kaufen wollen oder nur eine eigengenützte Immobilie.

Antwort
von djlevo54, 96

Hallo,
bei so viel Eigenkapital sehe ich keine Bedenken. Sagen wir mal du kaufst dir eine Wohnung für 150000€ davon gehen ungefähr (zzgl) 10% in die Nebenkosten. Somit hättest du noch sehr viel Luft für Renovierarbeiten.
Banken findest du im Internet bei Vergleichen, die beste Bank? Gibt es nicht. Faustregel: Je höhe die Laufzeit desto höher der Zinssatz, je niedriger desto weniger Zinsen zahlst du.

Antwort
von JPHeisenberg, 88

die meisten Bausparverträge sehen eine 50:50 Finanzierung vor, was bedeutet du würdest nochmal ca. 76.000 dazu bekommen.

Einen sicheren Arbeitsplatz scheinst du ja zu haben und dein Einkommen ist auch mehr als akzeptabel.

Viel können wir dir dazu aber wohl nicht sagen, am besten triffst du dich mal mit Beratern verschiedener Banken und holst dir ein paar Angebote ein.

LG

Antwort
von krille777, 87

Die Antwort ist nicht so trivial, wie hier alle behaupten. Es ist vielmehr so, dass die maximale Finanzierungssumme von ganz unterschiedlichen Faktoren abhängen. Hierzu zählen, die Personen in deinem Haushalt, die Höhe der Haushaltspauschalen, fixe Ausgaben usw. Von daher macht es vielleicht eher Sinn, dass Pferd von einer anderen Seite aufzuzäumen. Vielleicht schreibst du einmal, wieviel du finanzieren möchstest und ich gebe Dir ein Einschätzung ob das realistisch ist. Die Sollzinsbindung und die Lage der Immobilie (weil die Bank diese ja individuell nach Ihrem Bewertungsverfahren bewertet) spielen im übrigen auch noch eine Rolle. Weil dies Faktoren sind, die den Zins beeinflußen und der Zins wiederrum hat Einfluss auf die Haushaltsrechnung, und diese wiederrum ist maßgbelich ob die Bank eine Kapitaldienstfähigkeit als geggeben ansieht. Ich mache beruflich nichts anderes den ganzen Tag als mich mit dem Thema zu beschäftigen, von daher, sollten meine Angaben brauchbar und verläßlich sein, ansonsten hätte ich meinen Beruf verfehlt. Wenn du noch Fragen hast, melde Dich gerne noch mal. Wenn ich eine Einschätzung abgeben soll zu einer konkreten Summe so kann ich dies gerne machen.

Viele Grüße

Krille

Antwort
von Fox666, 53

Wie teuer ist die Immobilie und dein Alter spielt auch eine Rolle.

Hast du andere Sicherungen, wie Bausparvetrag, Lebensversicherung oder Depots?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community