Frage von adi1107, 28

Wieviel Fahrtkosten muss der AG für eine Fortbildung erstatten? Der AG will die Differenz zum Lohnsteuerausgleich erstatten. Wie rechne ich das richtig aus?

Fortbildungsfahrtkosten, AG und Finanzamt

Antwort
von Rekkarma, 21

Du nimmst die insgesamt gefahrenen Kilometer mal EUR 0,30. Das ist der Betrag, den du ansetzen kannst. Danach schaust du deinen Steuersatz in diesem Jahr an. Wenn die Fahrkosten lt. Berechnung 100,00 wären und du einen Steuersatz von 25 % hast, bekommst du vom Finanzamt EUR 25,00 erstattet. Dein AG müsste dann, wenn er es so einhält, wie du sagst, die restlichen EUR 75,00 erstatten.

Kommentar von konzato1 ,

Bei Arbeitnehmern wird meines Wissens nach nur der sogenannte Entfernungskilometer aktzepiert.

Also nicht die gefahrenen Kilometer, sondern die Hälfte.

Ich lasse mich aber gern verbessern, falls ich unrecht habe.

Kommentar von Rekkarma ,

Grundsätzlich hast du recht, aber das gilt nur für Wege zwischen Wohnung und erster Tätigskeitsstätte. Bei einer Fortbildung fährt man ja woanders hin und da gibt's dann Reisekosten, sprich die tatsächlich gefahrenen Kilometer. Ist zu komplex und nicht nachvollziehbar, das Steuergesetz, ich weiß. ^^

Kommentar von adi1107 ,

Vielen Dank für die Antworten.
Ist meine Rechnung dann so richtig:
Erstattung Finanzamt 265,00€ (Mit Steuerprogramm die Differenz mit und ohne Fortbildungskosten ermittelt)
2600km gefahren x 0,3€=780€
Erstattung AG: 780€-265€=515€?

Kommentar von Rekkarma ,

Genau, so hätte man es natürlich auch machen können. Ich denke immer zu kompliziert. ^^ Berechnung passt dann in diesem Fall genau so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community