Frage von ThomasGe 28.09.2009

Wieviel erbt Ehepartner wenn Kinder das Erbe ausschlagen?

  • Antwort von kunni 30.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Falls die Eheleute im gesetzl Güterstand gelebt haben, so hat der Ehegatte noch Anspruch auf Zugewinnausgleich 25 %. Es gehen also 75 % an den überlebenden Ehegatten. Falls die Kinder ausschlagen ( 6-Wochen frist) erben deren Kinder.

  • Antwort von SquadStein 29.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die Geschwister der Mutter. Das ist ein Klassiker, siehe auch hier: http://www.erbrecht-papenmeier.de/erbrecht/irrtuemer/ehegattenerbrecht.jsp

  • Antwort von elenore 29.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Fehler: Wenn die Grosseltern nicht mehr leben, dann erben deren Kinder!!!!

    Wenn nur noch ein Elternteil lebt, kommt es für die gesetzliche Erbfolge darauf an, ob Abkömmlinge dieses Elternteils vorhanden sind oder nicht. Sind sie vorhanden, so treten dessen Kinder bzw. Kindeskinder in deren Recht ein und der Anteil wird unter ihnen geteilt. Sind keine Abkömmlinge vorhanden, erbt der überlebende Elternteil allein.

    Alles und mehr unter: http://www.das-rechtsportal.de/recht/erbrecht/gesetzliches%20erbrecht/eltern_ges...

  • Antwort von elenore 29.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Der Ehegatte steht als gesetzlicher Erbe neben den Abkömmlingen dse Erblassers, wenn der Erblasser verheiratet ist. Die Abkömmlinge in der gesetzlichen Erbfolge erben nur das, was nicht kraft Gesetzes an den Ehepartner fällt.

    Verwandt ... ... sind Sie mit Angehörigen, die vom Gesetzgeber in dieser Rangfolge festgelegt wurden: 1. Kinder

    1. Enkel

    2. Urenkel

    3. Ur-Ur-Enkel und deren Kinder Erben erster Ordnung

    4. Eltern

    5. Geschwister

    6. Nichten, Neffen und deren Kinder Erben zweiter Ordnung

    7. Großeltern

    8. Tanten, Onkel

    9. Cousins und Cousinen und deren Kinder Erben dritter Ordnung

    10. Urgroßeltern und deren weitere Nachfahren Erben vierter Ordnung Nicht alle Ihre Verwandten sind also in gleicher Weise erbberechtigt.

    Gesetzlich verfügte Vorrechte

    I: Kinder, Enkel, Urenkel und deren Nachkommen (Erben erster Ordnung) Der Gesetzgeber unterstellt, dass Ihnen (außer Ihrem Ehegatten) Ihre direkten Nachkommen, also Ihre Kinder, am nächsten stehen. Diese erben Ihr Vermögen zu gleichen Teilen. Haben Sie keine Kinder mehr, erben Ihre Enkel. Verstirbt eines Ihrer Kinder, bekommen seine Kinder dessen Erbteil.

    II: Eltern, Geschwister und deren Kinder (Erben zweiter Ordnung) Wenn Sie keine Kinder, Enkel, Urenkel oder Ur-Ur-Enkel haben, also keine direkten Nachfahren haben, erben Ihre Eltern. Leben diese nicht mehr, werden Sie von Ihren Geschwistern beerbt. Lebt nur ein Elternteil nicht mehr, fällt dessen Erbteil ebenfalls an Ihre Geschwister bzw. anschließend an Neffen und Nichten.

    III: Großeltern und deren Abkömmlinge (Erben dritter Ordnung) Ihre Großeltern und deren Abkömmlinge also Ihre Onkel, Tanten, Cousins und Cousinen beerben Sie, wenn kein bevorrechtigter Angehöriger mehr lebt. Tanten und Onkel erben wiederum nur dann, wenn mindestens einer der beiden Großelternteile verstorben ist.

    Also, wenn Ihr Kinder aufs Erbe verzichtet (und ihr selbst noch keine Kinder habt), erben die Grosseltern, wenn die Leben ihre Kinder, also eure Tanten und Onkel!!!!

  • Antwort von mafisch 28.09.2009

    Da guckst du lieber auf das Testament oder fragst deinen Anwalt.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!