Frage von paranomaly, 42

Wieviel Energie wird tatsächlich genutzt von Atomkraftwerken und Kohlekraftwerken?

Bei einem Fahrzeug gehen bespielsweise einiges an Energie des Benzins für das Starten des Motors drauf.

Antwort
von Lechivre, 33

Also zunächst wird Energie immer umgewandelt. Energie wird niemals erschaffen oder vernichtet (1. Hauptsatz der Thermodynamik). Bei der Umwandlung wird auch immer ein Teil der Energie in Wärmeenergie umgewandelt (dissipiert) (2. Hauptsatz der Thermodynamik). Welcher Anteil der reingesteckten Energie später z.B. als elektrische Energie rauskommt wird über den Wirkungsgrad beschrieben.

Als Beispiel mal ein paar Zahlen:

- Kernkraftwerke haben einen Wirkungsgrad von 0,33. Also 33 % der nuklearen Energie stehen nach der Umwandlung als elektrische Energie zur Verfügung.

- Kohlekraftwerke (Wärmekraftwerke) haben einen Wirkungsgrad zwischen 0,25 und 0,5. Diese nutzen chemische Energie um elektrische Energie bereitzustellen.

- Ein Ottomotor (Benzinmotor) hat übigens einen Wirkungsgrad von knapp 0,35. Also 35 % der chemischen Energie stehen als mechanische Energie zur Verfügung

Kommentar von Luegendetektor ,

Es gibt auch Kohlekraftwerke, die kommen auf ~80% Wirkungsgrad. Das sind die, die die Abwärme als Prozessdampf nutzen (Industriekraftwerke).

Antwort
von dompfeifer, 25

Der Wirkungsgrad ist das Verhältnis von Nutzenergie zu zugeführter Energie.

Der Wirkungsgrad gewöhnlicher Wärmekraftwerke bewegt sich bei etwa 35% bis 50%, bei Atomkraftwerken etwas weniger. Moderne zweistufige Gaskraftwerke kommen auf 60% und Kraftwerke mit Kraft-Wärme-Kopplung unter Einbezug der gelieferten Wärme (im Winter) auf etwa 90%.

Kommentar von dompfeifer ,

Die Energie zum Starten von Verbrennungsmotoren (Wirkungsgrad bei 35%) ist in der wirtschaftlichen Gesamtbetrachtung völlig zu vernachlässigen.

Antwort
von hundeliebhaber5, 27

In beiden Kraft werken, wird ja Wasser erhitzt, bis es verdampft und damit werden Turbinen angetrieben. Du siehst bei den Kraftwerken immer fleißig dampfende Kühltürme. Also geht da relativ viel Energie "verloren". Wie viel genau weiß ich nicht 100%. Ich meine es wird nur 1/3 der Energie zu Strom.

Antwort
von Luegendetektor, 6

Kernkraftwerke haben einen Wirkunggrad von ~35%, Kohlekraftwerke von 30% (ganz alte) bis 80% (Industriekraftwerke). Windkraftanlage sind auch nicht besser, Photovoltaikanlagen sogar viel schlechter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community