Frage von HinataHime, 51

Wieviel dem Psychiater erzählen?

Antwort
von FlyingDog, 51

Hallo.     

Das ist oftmals wirklich eine wichtige Frage die sich stellt wenn man zu solch einem Setting geht. Die Frage ist durchaus leicht zu beantworten denn, du erzählst nur soviel und das, wie es für dich in ordnung ist, das hat mit auf sich zu achten zu tun. Du darfst auch stopp sagen, wenn es dir zuviel wird, ein guter Facharzt oder Thrapeut wird sich dem annehmen und eine kurze Pause einlegen.     

Liebe Grüße, FlyingDog 

Antwort
von Dackodil, 34

Nur soviel, wie du erzählen willst. Auch zu einem Therapeuten muß das Vertrauen erst wachsen.

Antwort
von Wonnepoppen, 46

Soviel als möglich!

um was geht es überhaupt?

Kommentar von HinataHime ,

Soziale Phobie,Depressiv,Suizidgedanken

Kommentar von Wonnepoppen ,

Je mehr Informationen er hat, desto besser kann er dir helfen!

Antwort
von Mikafan111, 27

Alles. Man ist ja schließlich da damit einem geholfen wird

Antwort
von Bauigelxxl, 33

Wenn du ihm das Gefühl vermittels das du akut Suizid gefährdet bist, wird er dich Zwangseinweisen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community