Frage von Manuela30 24.02.2011

Wieviel darf mein 4 Monate alter Welpe mitlaufen?

  • Hilfreichste Antwort von HerrNilson 24.02.2011

    Es gibt eine Faustregel, nach der man sich grob richten kann. Der längste Spaziergang des Tages sollte nicht länger sein als 5 min pro Lebensmonat. Dein Hund sollte mit seinen vier Monaten also nur 20 min am Stück unterwegs sein.

    Das was ich hier sonst noch gelesen habe, dass Welpen viel Bewegung brauchen, solltest Du mit Vorsicht genießen. Klar, ein Welpe kann auch mal an einem Tag mehr laufen, abe rbedenke immer, dass er im Wachstum ist, seine Knochen und Gelenke also noch nicht für eine solche Belastung geeignet sind. Zu Deinen Spaziergängen, die Du mit dem Kleinen machst, kommt ja noch das gemeinsame Spielen und so dazu. Er wird, wenn Du in auch vom Kopf her auslastest, nicht gelangweilt sein.

  • Antwort von joachim33 24.02.2011

    Ich habe einen Labrador-Appenzeller Mix. Laufen und Radlfahren gehen wir erst seit er ein halbes Jahr alt ist. Aber z.B. als ich diesen Sommer auf die Alm gegangen bin, ist er jeden Tag etwa 3 Stunden mitgelaufen, das war viel, denn es ist auf ca. 2000 m gelegen und sehr steil, unwegsam. Selten noch weiter und höher. Da war er 4 bis 5 Monate alt. Er hat sich zwar sofort in den Schatten gelegt, wenn nur irgendwie möglich, sobald ich stehen geblieben bin, aber er war total glücklich und ist jetzt sehr sportlich :-) ich glaub es tut den jungen Hunden gut, wenn sie viel Bewegung haben und Spannung!

  • Antwort von TygerLylly 24.02.2011

    Die Strecke würde ich den Zwerg schon mitnehmen. Es ist keine große Rasse! Unsere Jackys sind in dem Alter auch so weit gelaufen-wenn nicht mehr...

  • Antwort von Maya31 24.02.2011

    Ja, es ist zuviel für sie. Aber du kannst sie ja in nem Bollerwagen hinteherziehen oder sowas ;) Kannst sie ja ein paar Minuten laufen lassen, aber ganze 2km am Stück sind zuviel.

  • Antwort von turalo 24.02.2011

    Einen schnellwachsenden Welpen läßt man nicht viel "mitlaufen". Er sollte soviel laufen, wie er von sich aus mag. Wenn er sich legt oder setzt, nicht zum weiterlaufen animieren, sondern den Hund hochnehmen und tragen. Merke: Ein Hund läuft neben Dir her, bis er tot umfällt (wenn Du joggen gehst oder so).

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!