Frage von Candy208, 38

Wieviel darf ich als Witwe hinzu verdienen?

Hallo!

Ich bin seit 4 Monate Witwe und bekomme Witwenrente. Da ich noch bis Ende Juni 2017 in der Ausbildung bin, bekomme ich die Rente ohne Kürzung ausbezahlt. Eigentlich wollte ich nach meiner Ausbildung in Vollzeit arbeiten, nun hat meine Freundin mir gesagt, dass ich da aufpassen sollte, wegen der Witwenrente. Meine Frage, wie viel darf ich als Witwe hinzu verdienen? Ich möchte die Rente, wofür mein Mann ja auch gearbeitet hat, nicht "verschenken".

Zu Info, ich bekomme die große Witwenrente.

Danke schon mal für eure Antworten!

Antwort
von Ursusmaritimus, 23

Zuerst mein Beileid!

Ob und wie lange du die große Witwenrente erhältst hängt auch mit deinem Alter/Kinder/Zeitpunkt der Heirat etc. zusammen.

Auch verlierst du nicht die große Witwenrente wenn hierauf Anspruch besteht sondern wenn eigene Einkünfte Grenzwerte überschreiten wird ein Teil der Rentenansprüche gegengerechnet.

Das Ganze sollte sich ein Fachmann anschauen und erklären.

Zur Hilfe:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/2\_Rente\_Reha...

Antwort
von Konrad Huber, 12

Hallo Candy208,

Sie schreiben:

Wieviel darf ich als Witwe hinzu verdienen?

Ich bin seit 4 Monate Witwe und bekomme Witwenrente. Da ich noch bis Ende Juni 2017 in der Ausbildung bin, bekomme ich die Rente ohne Kürzung ausbezahlt. Eigentlich wollte ich nach meiner Ausbildung in Vollzeit arbeiten, nun hat meine Freundin mir gesagt, dass ich da aufpassen sollte, wegen der Witwenrente. Meine Frage, wie viel darf ich als Witwe hinzu verdienen? Ich möchte die Rente, wofür mein Mann ja auch gearbeitet hat, nicht "verschenken". Zu Info, ich bekomme die große Witwenrente.

Antwort:

Beileid zu Ihrem Trauerfall!

Der richtige Ansprechpartner zu Ihrer Frage ist selbstverständlich Ihre zuständige DRV-Rentenanstalt, von welcher Sie den Rentenbewilligungsbescheid erhalten haben!

Aus diesem Bescheid müßte in der Regel ersichtlich sein, was Sie hinzuverdienen dürfen und daß Sie jegliche Änderung in Ihren persönlichen Verhältnissen unverzüglich dort anzeigen müßen!

Grundsätzlich ist jeder Einzelfall anders, auch die Geburtsdaten spielen meist eine Rolle, auch ob Sie in Deutschland Ost oder -West leben!

Als Überblick können Sie unter folgendem DRV-Link weitere Details nachlesen:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232624/publica...

Auszug:

Der Freibetrag für die Einkommensanrechnung
ist mit dem aktuellen Rentenwert verknüpft.
So ist sichergestellt, dass er mitwächst, wenn die Renten erhöht werden. 

Er beträgt für alle Hinterbliebenen­ und Erziehungsrentner
das 26,4­Fache des aktuellen
Rentenwertes (zurzeit 30,45 Euro).

Wohnen Sie in den neuen Bundesländern, 

leitet sich der Freibetrag vom aktuellen Rentenwert
(Ost), zurzeit 28,66 Euro, ab.

Der Freibetrag liegt damit zurzeit in den
alten Bundesländern bei 803,88 Euro 

und in den neuen Bundesländern bei 756,62 Euro.

Wenn Sie Kinder haben, steigt der Freibetrag
für jedes Kind, das grundsätzlich
einen Anspruch auf Waisenrente hat, 

um das 5,6­Fache des aktuellen Rentenwertes.
Es ist aber nicht nötig, dass Ihr Kind eine
Waisenrente erhält.

Übersteigt Ihr Nettoeinkommen den Freibetrag,
werden 40 Prozent des übersteigenden
Betrages auf Ihre Rente angerechnet

==========================================

Auch bei den Bürgerdiensten im Rathaus, bei DRV-Beratungsstellen und DRV-Versichertenältesten wird Ihnen in der Regel mit Rat und Tat weitergeholfen!

==========================================

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort
von eulig, 14

du solltest dir im Klaren sein, dass es verschmerzbarer ist, auf die Witwenrente zum Teil zu verzichten, und dadurch das eigene Rentenkonto durch das höhere Einkommen aufstocken zu können. wenn du mal Rente (egal ob Altersrente oder Erwerbsminderungsrente) beantragst, ist dein Rentenkonto mehr wert und wichtiger als die Witwenrente. die Witwenrente stockt dein eigenes Rentenkonto nicht auf.

Antwort
von Griesuh, 6

beileid zum Trauerfall.

Was du dazuverdienen darfst, sollte in deinem rentenbescheid stehen.

Im Zweifel bei der Rentenversicherung anfragen.

Antwort
von Dickie59, 4
Antwort
von wilees, 12

Hier findest Du, wie sich mögliche Abzüge berechnen:

Beachte bitte auch die Rentenbesteuerung.

Witwenrente berechnen - Brutto Netto Rechner

www.brutto-netto-rechner.info/witwenrente.php

Hinterbliebener: So viel können Sie hinzuverdienen - Deutsche ...

www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/.../hinterbliebener_hinzuverdienst.pdf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten