Frage von blueseenInvest, 26

Wieviel Bildzngsurlaub steht mir in Hessen zu und darf ich das zu erwerbung des Führer- Fliegerscheins nutzen obwohl das nichts mit der Arbeit zu tun hat?

Antwort
von baindl, 11

Zum Erwerb des Führer- oder Flugscheins ist der Bildungsurlaub nicht gedacht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bildungsurlaub#Bundesrepublik\_Deutschland

Dauer maximal 5 Tage jährlich.

http://www.rv.hessenrecht.hessen.de/lexsoft/default/hessenrecht\_rv.html?doc.hl=...:169275,3,19850101

Alles andere hier zu finden.

http://www.rv.hessenrecht.hessen.de/lexsoft/default/hessenrecht\_rv.html?doc.hl=...:169275,1,20121222

Die Links müssen manuell in die Adresszeile des Browsers eingefügt werden, da die Forensoftware sie verstümmelt.

Kommentar von blueseenInvest ,

Danke für die Links.

Das heißt aber eben doch, dass ich das für die Fluglizenz nutzen darf, wenn ich vor hane diese Beruflich zu nutzen.

Kommentar von baindl ,

wenn ich vor hane diese Beruflich zu nutzen.

Nein, diese Ansicht ist falsch.

§ 1 BildUrlG – Grundsätze

(1) 1Alle
mit ihrem Tätigkeitsschwerpunkt in Hessen Beschäftigten haben gegenüber ihrer Beschäftigungsstelle Anspruch auf bezahlten Bildungsurlaub.

2Beschäftigte im Sinne dieses Gesetzes sind Arbeiterinnen und Arbeiter, Angestellte, zu ihrer Berufsausbildung Beschäftigte, in Heimarbeit Beschäftigte und ihnen Gleichgestellte, andere Personen, die wegen ihrer wirtschaftlichen Unselbstständigkeit als arbeitnehmerähnliche Personen anzusehen sind, sowie Beschäftigte in Werkstätten für Behinderte.

3Beschäftigungsstellen
im Sinne dieses Gesetzes sind Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber,
Ausbildungsstellen und Werkstätten für Behinderte.

(2) 1Bildungsurlaub
dient der politischen Bildung, der beruflichen Weiterbildung oder der
Schulung (Qualifizierung und Fortbildung) für die Wahrnehmung eines
Ehrenamtes.

2Bildungsurlaub für zu ihrer Berufsausbildung Beschäftigte dient allein der politischen Bildung.

(3) 1Politische
Bildung soll Beschäftigte in die Lage versetzen, ihren Standort in
Betrieb oder Gesellschaft sowie gesellschaftliche Zusammenhänge zu erkennen.

2Bildungsurlaub zur politischen
Bildung verfolgt das Ziel, das Verständnis der Beschäftigten für
gesellschaftliche, soziale oder politische Zusammenhänge zu verbessern,
um damit die in einem demokratischen Gemeinwesen anzustrebende
Mitsprache in Staat, Gesellschaft oder Betrieb zu fördern.

(4)
Berufliche Weiterbildung soll den Beschäftigten ermöglichen, ihre
berufliche Qualifikation zu erhalten, zu verbessern oder zu erweitern,
und ihnen zugleich in nicht unerheblichem Umfang die Kenntnis
gesellschaftlicher Zusammenhänge vermitteln, damit sie ihren Standort in Betrieb oder Gesellschaft erkennen.

Antwort
von AnglerAut, 14

Du darfst 5 Tage pro Jahr auf Veranstaltungen fahren, die die Anerkennung als Bildungsveranstaltungen haben. Die Kosten der Seminare musst du selbst tragen.

Die 5 Tage bekommst du vom Arbeitgeber bezahlt.

Insofern kannst du die Zeit natürlich nicht für Führer- oder Fliegerschein nutzen.

Antwort
von derhandkuss, 14

Pro Jahr stehen Dir 5 Tage Bildungsurlaub zu. Doch Vorsicht - nicht alles wird als Bildungsurlaub anerkannt!

Schaust Du dazu mal genauer hier:  http://www.bildungsurlaub.de/bildungsurlaub_hessen.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community