Frage von Andy294, 48

Wieviel Arbeislosengeld bekomme ich wenn ich bin meinem Arbeitgeber gekündigt werde?

Bin 2,5 Jahre in der Firma gewesen und wurde jetzt wegen schlechter Auftragslage gekündigt. Bin ledig und habe keine kinder. Habe im Monat immer zwischen 1800 und 2000 Euro NETTO gehabt

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitslosengeld, 7

Du musst dich umgehend bei der Agentur für Arbeit Arbeit suchend melden,dass könntest du auch z.B. erst mal telefonisch machen,am ersten Tag deiner Arbeitslosigkeit musst du dich dann auf jeden Fall persönlich arbeitslos melden,da recht ein gültiger Ausweis / Pass erst einmal aus und deine Kündigung !

Normalerweise musst du dich 3 Monate vorher Arbeit suchend melden,dass geht in der Regel nur bei einem befristeten Arbeitsvertrag,ist das nicht möglich musst du dich innerhalb von 3 Werktagen Arbeit suchend melden,nach dem dir bekannt geworden ist das du gekündigt wirst bzw.nach dem du deine Kündigung bekommen hast.

Wenn du nicht schon min. 50 Jahre alt bist und dementsprechend viele Jahre versicherungspflichtig warst,wirst du einen max. Anspruch von 12 Monaten = 360 Tage ALG - 1 haben.

Der Anspruch berechnet sich zwar aus dem durchschnittlichen Bruttoeinkommen der letzten 12 Monate vor der Arbeitslosigkeit,kannst aber als grobe Richtung auch das Netto nehmen und davon stünden dir dann als Single etwa 60 % zu,mit min. einem Kind würden es 67 % sein.

Je nach dem wie hoch dein Grundbedarf nach dem SGB - ll ( ALG - 2 ) vom Jobcenter ausfallen würde,könntest du ggf. noch Anspruch auf vorrangig Wohngeld oder eben dann auf ALG - 2 als Aufstockung haben,käme dann auch auf die Höhe deines ALG - 1 an.

Wenn man aber mal von angenommen 1150 € ALG - 1 ausgehen würde,dann wirst du als Single kaum Anspruch auf diese Beihilfen haben,weil du mit deinem anrechenbaren Einkommen deinen Grundbedarf sicher decken kannst.

Antwort
von libellenfee18, 25

Da Sie zwei Jahre gearbeitet haben, bekommen Sie im ein Jahr lang ALG I. Sind Sie alleinstehend erhalten Sie 60 % vom Nettogehalt. Haben Sie Kinder erhalten sie 67 % vom Nettogehalt.

Im zweiten Jahr erhalten Sie dann ALG II.

Antwort
von TestBunny, 6

Denke auch daran, dass du erstmal eine Sperre bekommst, weil du gekündigt hast. Die Sperrzeit kann bis zu 12 Wochen betragen. Sollten Sie wirklich eine Sperrfrist bekommen, dann wird das Arbeitslosengeld noch einmal weniger.

Antwort
von Turbomann, 19

Dann gehe schnellsten zum Arbeitsamt und melde dich arbeitslos, wenn du weist, ab wann du nicht mehr arbeitest und dann weist du, wieviel Arbeitslosengeld du bekommst. Dein Antrag auf Arbeitslosengeld läuft ab dem Tag deiner Abgabe.

Es sei denn du findest evtl. schnell wieder was neues.

Kommentar von Andy294 ,

Was brauch man alles um sich arbeitslos zu melden...ich war nämlich noch nie arbeitslos

Kommentar von DerOnkelJ ,

Erstmal melden, das reicht auch telefonisch.

Später beim Antrag auf ALG1 braucht man das Kündigunggschreiben, und man bekommt einen Fragebogen den man ausfüllen muss. Und es gibt ein Shreiben für den Arbeitgeber auf dem der die Lohnzahlungen der letzten Monate einträgt.

Antwort
von Norina78, 25

60 % vom Netto-Durchschnitt, wenn ich richtig informiert bin

Antwort
von valvaris, 29
Kommentar von DerBube01 ,

Das habe ich auch gefunden

Kommentar von valvaris ,

Dann kannst du es dir da auch ganz genau ausrechnen - das ist leider nicht überall gleich

Antwort
von DerBube01, 24

Damit solltest du das gut berechnen können.

 

https://www.pub.arbeitsagentur.de/selbst.php?jahr=2016

Antwort
von maxim65, 21

Zwischen 63 und 68 % deines Netto ohne Zulagen. Wenn ich mich nicht irre

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten