Wieso wurde Papst Leo III. von den Römern misshandelt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Rom selbst waren in dieser Zeit die Päpste nicht sehr beliebt. Außerdem wurden die Päpste meist von einigen wenigen Familien gestellt und da ist man schon oft handgreiflich geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil zu dieser Zeit es üblich war, dass der Papst ein adliger Römer war ---  Leo III. war aber kein Adliger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Rom rivalisierten die führenden Familien um dieses hohe Amt. Denn durch Einkünfte und die Vergabe von Ämtern aller Art profitierten die Familien davon, wenn eines ihrer Mitglieder das Papstamt erhalten konnte.

Soweit man das weiß, war Leo das Opfer von seiner Gegner aus dem römischen Adel, speziell aber von Angehörigen und Anhängern der Familie seines Vorgängers Hadrian. Leo selbst hatte sich durch Leistungen in der Kirchenhierarchie emporgedient, ihm fehlte aber der familiäre Rückhalt in Rom. Erst sein Bündnis mit Karl d. Gr., den er zum Kaiser salbte und krönte, verhalf ihm zu Ansehen und einem Drohpotential, der fränkischen Macht.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung