Frage von Apfelstein, 154

Wieso wurde mir verheimlicht, dass ich einen 50-100 gdb (Schwerbehindert) habe und das kann doch nicht nur wegen Depression sein ... oder?

Vorgestern war ich beim Arbeitsamt (wegen Arbeitslosigkeit) und da habe ich von einer Sachbearbeiterin einfach mal schnell so aus heiterem Himmel erfahren, dass es schwierig werden könnte da ich ja einen GDB von 50-100 habe. Ich war total überrumpelt weil ich bis zu diesem Zeitpunkt nichts davon wusste!!! Sie hat mir auch geraten einen Schwerbehindertenausweis zu holen und dann war ich noch mehr überrumpelt.

Soweit ich weis habe ich nur schwere Depression und eine leichte Angststörung, Medikamente schlagen nicht mehr an. Ich bin übrigens 19 und war schon seit meinem 5. Lebensjahr immer wieder in Therapie.

Ich hab mich dann natürlich gefragt wie es sein kann dass ich einen gdb über 50 habe und vor allem warum ich nichts davon wusste, ich hab dann erstmal gegoogelt. Ich hab gelesen, dass man bei Depression maximal einen gdb von 30 bekommt und jetzt ist es noch seltsamer dass ich einen gdb über 50 habe. Ich weis selber nicht mehr was ich denken soll, kann mir hier jemand weiter helfen?

Antwort
von azmd108, 110

Wenn du keinen Schwerbehindertenausweis hast (oder keine Antrag darauf gestellt hast), wurde auch der GdB noch nicht festgestellt. Keine Ahnung woher die gute Frau meint das zu wissen. Der GdB muss vom Versorgungsamt bzw. Sozialamt festgestellt werden, vorher hast du auch keinen GdB.

Kommentar von Apfelstein ,

Die frau meinte, dass der gdb von mehreren psycholigischen gutachten heraus kam. ich habe keinen antrag gestellt. ich habe einen betreuer. aber ich weis nicht was dass soll mit dem gdb.

Kommentar von azmd108 ,

Wenn niemand diese Festellung des GdB beantragt hat (deine Eltern vielleicht?), ist dieser auch nirgends vermerkt. Das hat sich die Frau dann so zurecht gereimt.

Kommentar von Apfelstein ,

die hat aber gesagt dass es so im Computer steht :D ich kann dazu auch keine Auskunft geben weil ich selber total überrumpelt wurde.

Antwort
von labertasche01, 97

Bei schweren chronischen Depressionen kann schon ein gdb von über 50 rauskommen.
Wer hat den denn beantragt? Das muss jemand gemacht haben , von alleine bekommst du den nicht.
Deine Eltern wahrscheinlich.
Rede doch mal mit denen.
Alles Liebe!

Kommentar von Apfelstein ,

meine Eltern sind getrennt. mein betreuer ist für alles zuständig. die Sachbearbeiterin hat gesagt, dass ich zum Versorgungsamt gehen soll und den behinterdetn ausweis holen soll, ich weis auch nicht wieso die sowas sagt.

Kommentar von ellaluise ,

Sprich mit deinem Betreuer!

Kommentar von labertasche01 ,

Genau. Wenn du einen Schwerbeschädigtenausweis hast , hast du schon eine Vorteile. Ich suche dir mal einen Link.

Antwort
von SiViHa72, 69

Ob und welchen GdB man mit Depressionen kriegt, ist offen.

ich hab ne Bekannte, die ist mit Depressionen und GdB 60 mittlerweile in Rente, andere beantragen keine SBS und habe dann auch keinen GdB.

Außerdem,w enn meheres zusammenkommt,w erden die einzelnen Werte auch nach einem bestimmten Schema zusammengezogen. Es muss also nicht rein die Depression sein, die da ählt.

Ich würde mal nachhaken: woher kommt diese INfo? Also wurde ein GdB wirklich schon mal festgestellt?

Das macht das Versorgungsamt, niemand sonst. Und die stützen sich dabei auf Infos von behandelnden Ärzten.

Und einen GdB "von.. bis.." gibt es icht, der wird eindeutig festgelegt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten