Frage von Justaskingmanw, 128

Wieso wollen sich so viele homosexuelle unbedingt outen?

Können die nicht einfach, falls die mal jemand fragt was die sind, ehrlich sein ? Wieso machen die das manchmal per Facebook oder Twitter ? Interessiert doch eh niemanden.

Antwort
von Ansegisel, 74

Der Großteil der Homosexuellen wird imer noch angefeindet oder zumindest geringschätzig behandelt. Daher verschweigen viele ihre Orientierung gerade in jungen Jahren, in denen man ohnehin noch wenig Selbstbewusstein hat.

Wenn man so etwas zentrales wie die sexuelle Orientierung aber jahrelang verheimlichen muss, dann führt das natürlich zu einem erheblichen Leidensdruck. Das halten aber die wenigsten Menschen lange aus, so dass diesem dann mit einem Schag Luft gemacht wird und man sich outet.

Antwort
von scorpion87, 22

Du musst unterscheiden zwischen dem Ottonormalbürger und bekannten Leuten, die man aus Filmen, Bands oder sonstwoher kennt.

Der normale Mensch von der Straße, der outet sich wohl eher unauffällig unter Freunden und bekannten und dann macht das ganz von allein die Runde. Wenn du aber bekannt bist, dann kommentiert die Presse ohnehin schon jedes Outfit von dir, dass du je mal irgendwo an hast. 

Und die Presse interessiert es ganz bestimmt, ob eine Celebrity schwul ist oder nicht. Gibt doch nichts besseres für eine Zeitung, als Artikel schreiben zu können á la "XY doch schwul? Sehen sie intime Fotos von XY und seinem Lover auf Seite 3"

Wenn man also eine Person der Öffentlichkeit ist, dann will man irgendwo auch sein Leben leben können, man möchte aber auch irgendwo SELBST bestimmten können, was wann wie in der Presse zerrissen wird. Und da ist es einfach angenehmer selbst zu bestimmen, wann man sich outet. Dann kann man vorher allen wichtigen Personen bescheid geben, und kann den Medienzirkus planen. Das ist viel besser, als dass es jeder über die Klatschpresse ungewollt erfährt.

Also: Doch - es interessiert die Leute. Würde es sie nicht interessieren, gäbe es keine Klatschpresse. Und es macht schon Sinn, so etwas selbst in die Hand zu nehmen und bestimmen zu können. 

Außerdem kommt dazu die Vorbildwirkung. Noch heute haben viele Kids ein  Problem damit, wenn sie Schwul sind. Öffentliche Vorbilder, die zeigen, dass es ganz normal sein kann, schwul zu sein, sind für Jugendliche sehr wichtig, finde ich. 

So finde ich zum Beispiel Charlie Carvers outing auf instagram nicht anmaßend oder aufdringlich, sondern sehr ehrlich und vorbildlich - hier mal ein Artikel dazu:

http://www.vip.de/cms/charlie-carver-so-wunderschoen-ist-das-statement-zu-seinem...

Antwort
von brennspiritus, 59

"Outen" bezeichnet die die öffentliche Aussage über die sexuelle Orietierung, sondern vor allem  im Familien- und Freudeskreis.

Da Mut dazu gehört, braucht man bisweilen eine Hilfestellung. Dass man vor sich und seinen Lieben keine Geheimnisse will, versteht sich wohl von selbst.

Antwort
von Marco1978, 24

Dafür, dass es niemanden interessiert, machst du dir doch die Mühe, hier deshalb eine Frage zu stellen.

Warum wir uns outen, das hat schon seinen Grund. Ob nun Facebook der richtige Weg ist, das muss jeder selbst wissen. Aber warum wir das tun, das versteht nur einer, der im selben Boot sitzt. 

Meist geht es darum, dass man eben immer etwas verheimlichen muss vor anderen. Das geht auf die Dauer nicht gut. Und irgendwann will man einfach reinen Tisch machen. Man möchte nicht ständig auf "hey guck mal die Möpse" reagieren müssen oder ständig auf die Frage "wann hast du denn endlich eine Freundin" Ausflüchte suchen. Irgendwann möchte man einfach sich selbst sein können.

Die Gesellschaft setzt automatisch voraus, dass man als Mann auf Möpse abfährt und jedem Rock hinterher schauen muss. Diese Erwartungshaltung zu erfüllen, wenn man damit eben nichts anfangen kann, ist quälend und erniedrigend. Irgendwann will man das einfach nicht mehr.

Aber eben, jemand, der nicht in diesem Boot sitzt, kann und wird das nie verstehen.

Antwort
von Alsterstern, 54

So ist es. Aber es gibt immer wieder Menschen, die sich wichtig machen müssen, mit was auch immer. Die meinen auch posten zu müssen welches Sofa sie in ihrem Wohnzimmer stehen haben. Einfach solche Plattformen meiden.

Antwort
von tryanswer, 44

Möglicherweise sind diejenigen etwas narzisstisch und meinen dadurch was sie tun wäre irgendwie wichtig.

Antwort
von Jasminalove, 49

Naja... also vielleicht fühlen sie sich da halt "sicherer" außerdem ist es doch blöd sich als verstecken zu müssen?

Kommentar von Justaskingmanw ,

Tun sie ja nicht. Spätestens beim ersten Freund/in werden sie es ja verstehen.

Antwort
von truefruitspink, 56

Weil es viele gibt die dagegen sind. 😕

Kommentar von Justaskingmanw ,

Also sagen sie das um Streit anzufangen ?

Kommentar von apophis ,

Das ist sogar weniger Falsch als es klingt.

Gewöhnlicherweise sind alle Freunde, Verwandte und Bekannte natürlich nett zu Dir und unterstützen Dich unter allen Umständen, so behaupten sie.
Outest Du Dich allerdings, weisst Du ganz schnell ganz genau, wer von ihnen Dich wirklich unterstützt und zu Dir hält und wer sich von solchen Kleinigkeiten beeinflussen lassen.

Kommentar von UnapologeticVR ,

ja

Kommentar von truefruitspink ,

Apophis da kann ich dir nur recht geben :)

Antwort
von FooBar1, 25

Stört es dich den wenn sie was über dich schreiben? Dachte das ist der Sinn von Facebook.

Kommentar von Justaskingmanw ,

Was meinst du ?

Kommentar von FooBar1 ,

Fühlst du dich von solchen Nachrichten gestört?

Antwort
von M1603, 26

Heterosexuelle outen sich doch auch ständig mit der größten Selbstverständlichkeit. Warum sollte ein Nicht-Heterosexueller das nicht auch dürfen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten