Frage von heelpfrage, 56

Wieso wollen die dann monatlich mein Gehalt sehen?

Hey,

also um das Jahr hier zu überbrücken bis Ausbildung habe ich ein kleinen Nebenjob leider nur 2x die Woche.

Gestern hatte ich mich für noch ein Nebenjob beworben so das ich 2 habe. Dann werde ich über 450€ kommen und muss ja ''Steuern?'' zahlen, was ich nicht schlimm finde.

Auf jeden Fall meinten die dann gestern, ich muss monatlich meine Abrechnungen von der anderen Arbeit da abgeben, damit sie wissen wie viel ich verdient habe und gucken können wegen Steuern.

Warum ?? So was geht doch automatisch, wollen die mich versche..isern??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bauigelxxl, 41

Na wenn du 2xpro Woche arbeitest wird dein Lohn ja vielleicht variable sein, oder. Jeder Monat hat ja nicht gleich viel Wochen.

Und um deine Abgaben korrekt berechnen zu können, brauchen sie halt das Gehalt des anderen Jobs.

Alles richtig und keine Ver...........

LG

Edgar

Kommentar von heelpfrage ,

Also der neue ist 450€ basis, der andere immer verschieden, so 250-300€

Kommentar von Bauigelxxl ,

Ja und deshalb sind auch deine Abgaben(Steuern, KV usw.) jeden Monat anders und müssen immer neu berechnet werden.

Kommentar von heelpfrage ,

OK danke. Muss ich mein Arbeitgeber sagen, dass ich die da abgebe? Oder ist das egal.

Kommentar von Bauigelxxl ,

Ja das könnte sinn machen. Wenn er dich bis jetzt Pauschal veranlagt hat, kann er vielleicht etwas sparen und du vielleicht fragen ob es ein paar Euro mehr gibt;) Wenn er dich nicht angemeldet hat, wird er nicht erfreut sein:(

Kommentar von heelpfrage ,

Hmm, die haben zur Zeit sehr viel Stress auf der Arbeit, würde ungern noch mehr Stress machen!!! :(

Kommentar von Bauigelxxl ,

Indem du sagst das du einen zweiten Nebenjob hast, machst du doch nicht viel Stress.

Kommentar von atzef ,

Dein Konstrukt bricht rasch zusammen. Du kannst nicht beide Jobs als Minijobs betreiben.

Kommentar von Bauigelxxl ,

Macht er doch gar nicht! Die wollen ja nicht umsonst das Gehalt des ersten Jobs haben.

Kommentar von heelpfrage ,

Versteh ich nicht. Ist nicht wichtig was ich am Ende insgesamt verdiene?? Ist das alles kompliziert, irgendwie verwirrt ihr mich alle jetzt ^^

Kommentar von Bauigelxxl ,

Ja alles richtig!

Kommentar von heelpfrage ,

Wenn ich über 450€ komme, was ich ja dann tu, wird alles abgezogen so das ich am Ende nur auf 450€ bleibe? 

Kommentar von Bauigelxxl ,

Nein! 450 € Basis heisst das du bei diesem Job nicht mehr als 450 Euro verdienst und der Arbeitgeber deshalb Abgaben Pauschal abrechnet. Wenn du jetzt über 450 Euro kommst werden die 2 Jobs zusammengerechnet und es wird abgrechnet wie bei jedem anderen auch. Also nicht mehr auf 450 € Basis. Wieviel da dann in deinem Fall Netto über bleibt weiss ich nicht.

Kommentar von heelpfrage ,

Ist das kompliziert ^^ Sehe ich ja dann, danke trotzdem :-)

Antwort
von MenschMitPlan, 12

Du kommst mit der Summe deiner Verdienste in die "Gleitzone". Die Arbeitgeber führen anteilig die SV-Abgaben ab. In der Gleitzone werden die AN-Beiträge von einer fiktiven Bemessungsgrundlage berechnet, die vom Gesamtverdienst abhängt. Deshalb müssen beide Arbeitgeber immer den monatlichen Gesamtverdienst kennen. Der 1. Job ist auf Stkl. 1, der zweite auf Stkl. 6.

Antwort
von berlina76, 38

Es gibt 2 Abrechnungsmetoden. 

1. Dein 2er Nebenjob wird normal mit Steuerklasse 6 Abgerechnet. Da bleibt nicht viel für dich übrig (ca50%)

2. Beider Nebenjobs werden zusammengerechnet, liegen beide zusammen unter 450 € kann auch der zweite als Minijob abgerechnet werden und du bekommst das Geld Abzugslos.

Es ist also deine Entscheidung. 

Kommentar von atzef ,

Nana, wir wollen mal nicht übertreiben... Steuerklasse 1 reicht vollkommen! :-)

Kommentar von berlina76 ,

ups hast recht. Ausbildung läuft ja noch nicht.

Antwort
von Praxston, 56

Nein das ist ja richtig. Wenn die das nicht machen würden, müsstest du am Ende des Jahres dich darum kümmern bei der Steuererklärung und dann ordentlich nachzahlen. Sei froh das die das übernehmen. Die müssen ja eben wissen in welche Steuerklasse du dann rein kommst.

Antwort
von atzef, 37

Nein. Die wollen schauen, ob sie dich noch als Minijobber abrechnen können oder nicht.

Warum suchst du dir nicht eine Vollzeitbeschäftigung..? Bringt mehr Geld und mehr Erfahrung.

Kommentar von heelpfrage ,

Habe ja noch keine Ausbildung und ist hier dann schwer.. War schon schwer genug die beiden jobs zu bekommen. Und einer ist ja 450€ Basis der andere halt minijob.

Kommentar von atzef ,

Minijob und Basisjob und 450-Euro-Job meint umgangssprachlich eigentlich das Gleiche... Schau halt mal, was so über Zeitarbeitsfirmen geht...

Kommentar von heelpfrage ,

Die haben mich nie zurück gerufen. 

Kommentar von atzef ,

Dann fasst man halt mal nach...

Jedenfalls wirst du mit diesen beiden Jobs Probleme bekomme, abrechnungstechnisch. Einen kannst du als Minijob betreiben, den anderen musst du eigentlich normal versteuern und Sozialabgaben zahlen. Steuer wird am Ende keine anfallen, aber Sozialabgaben...

Kommentar von heelpfrage ,

Ist doch halb so wild. Ist ja nicht für immer.

Kommentar von atzef ,

Das könnte für einen deiner AG ein fristloser Kündigungsgrund sein, wen es ihm speziell um die Basiseigenschaft der Beschäftigung ging...

Kommentar von heelpfrage ,

Mein erster Chef weiß das ich auf der Suche nach noch ein Job war/bin. 

Antwort
von Novos, 56

Du darfst insgesamt nicht länger arbeiten, als das Arbeitszeitgesetz zulässt und muss die Arbeitszeiten dem anderen AG mitteilen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten