Wieso wird zum Teil mit Ausbindern geritten, obwohl diese (zum Teil) schlecht fürs Pferd sind?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das hat verschiedene Gründe. Früher hieß es, dass man durch das Longieren mit z.B Schlaufzügeln Muskeln aufbaut und das Pferd trainiert. Oder das man so leichter das Reiten lernt, dass das Pferd den Rücken aufwölbt, man unterdrückt Probleme (statt sie zu beheben) usw. Manche glauben das halt noch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlewas
02.06.2016, 13:09

Mit Schlaufzügel longiert man nicht. Das ist was anders als Ausbinder.

3

Ausbinder galten lange Zeit als Hilfsmittel Nr. 1 und man dachte lang, man könne so schneller und mehr Muskulatur aufbauen beim Pferd, weil es beim Longieren in eine Haltung gepfercht wird, die das Pferd zwingen bestimmte Muskeln anzuspannen.

Davon kam man aber weg, weil man irgendwann drauf kam: Ein Pferd läuft eigentlich perfekt (wenn sie gesund sind) und der Erfolg ist erstrebenswerter wenn das Pferd sich selbst korrekt stellt beim Longieren mit Hilfe des Longierers natürlich

Das ist möglich, wenn man korrekt z.B. am Kappzaum longiert und wenn du wissen möchtest, wie das genau geht hab ich hier nen Link zum weiterstöbern:

https://www.wege-zum-pferd.de/produkte/longenkurs/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil man da teilweise sehr unterschiedlicher Meinung ist, und jeder nach seinem Erfahrungsbereich urteilt.

Du setzt das Wort" teilweise" in Klammern. Manche Menschen finden Ausbinder generell schlecht, andere finden sie grundsätzlich gut, und wieder andere befürworten einen gezielten Einsatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ausbinder sind nicht "zum teil" schlecht, sondern schlicht überflüssig. warum damit geritten wird? weil es in der geld und erfolgsgeilen welt egal ist, ob dein pferd gesund ist, hauptsache es läuft "schick" und man kann sich präsentieren. und das am besten schon als 5 jährige auf nem "top-pferd" welches maximal ebenso alt ist aber moglichst schon bis M ausgebildet.... für reelles reiten ist die menschheit zu faul und hat zu wenig zeit....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlewas
02.06.2016, 13:12

Das ist sehr plakativ dargestellt und trifft  die Wahrheit ( zwar leider immerhin) nur teilweise.

0
Kommentar von Wuestenwiind
02.06.2016, 13:23

Sprich: du hast lieber ein Pferd mit so viel Unterhals dass es den Kopf über die trägt, wenn du drauf sitzt anstatt einen gesunden Pferdehals? 

Nicht jeder kann das Pferd ab der ersten Reitstunde einstellen und stellen. Bei Pferden die den Kopf schnell hochnehmen sind ausbinder sehr sinnvoll!

3
Kommentar von Viowow
02.06.2016, 14:04

@wuestenwind: nein, mein anspruch ist, das reitschulen ausgebildete ponys haben, und die eltern sowie die kinder gleich von anfang an lernen, das reiten neben geld vor allem eins kostet: Zeit! ich habe in letzter zeit einige unterhälse bearbeitet(sind ja gerade in der islandpferdeszene sehr "beliebt") und für keinen habe ich ausbinder gebraucht. weder beim selber reiten, noch beim unterrichten von teilweise anfängern auf den pferden. aber ja, das kostet zeit. und das ist der einzige grund, warum ausbinder benutzt werden: weil den pferden keine zeit gelassen wird. die kommen ja nicht auf die welt mit dem unterhals....

3
Kommentar von Viowow
02.06.2016, 14:05

@urlewas: die menschen, die es ohne ausbinder hinbekommen, meine ich jetzt auch nicht...

2

Was möchtest Du wissen?