Frage von 1111Anonym1111, 52

Wieso wird Tupac Shakurs "Tod" immer hinterfragt?

Antwort
von 2pacalypse2, 19

Es gab halt viele Indizien zu dem fall, die hindeuten, dass er noch lebt. Man hat einfach 1 und 1 zusammen gezählt und das dann vermutet.

Auch wenn man komplett gegen diese Theorie ist, muss man aber auch zugeben, dass vieles echt komisch sind, was da abgelaufen ist...

Antwort
von IsaacClarks, 50

Weil es viele Fans gibt die es nicht akzeptieren können das ihr Idol Tot ist,und somit enstehen Theorien womit sich einige Leute erklären wollen das ihr Star noch am Leben ist.

Ich finde es auch schade das diese Personen tot sind aber manchmal muss man einfach loslassen.

Antwort
von supreme94, 18

Naja weil es keinen eindeutigen Beweis dafür gibt, dass er tot ist. Klar ist unwahrscheinlich, dass er noch am leben ist aber man kann auch Leute verstehen die das glauben. Auf seinem letzten Album, das kurz nach seinem Tot erschienen ist hat er sich "Makaveli" genannt was eine Anlehnung an den Italiener "Makiaveli" sein soll, der seinen eigenen Tot vortäuschte um seinen Feinden zu entgehen. 15 Jahre später ist dieser dann wieder aufgetaucht. Bei Tupac dachten viele Fans , dass es vlt ähnlich ablaufen könnte, aber leider sind die 15 Jahre schon rum.

Antwort
von thisgirl0, 47

Weil Menschen es nicht wahrhaben können und schwache Seelen besitzen, die befriedigt werden müssen, in dem sie hinter allem einen Grund/Sinn suchen, in dem sie so unrealistisch und optimistisch wie möglich an die Sache rangehen.

Antwort
von dopeman64, 15

viele leute bezweifeln seinen tod weil sie alle von dieser 7 day theory gehört haben

meiner meinung nach völliger unsinn aber ich kann teilweise verstehen warum so viele leute seinen tod hinterfragen es gibt ja zu wenig antworten

naja...

Antwort
von DerJustinBieber, 46

Das liegt an der Evolution des Menschen, dass er Verschwörungstheorien hat.

Den füher wenn man einen Busch in der Ferne gesehen hat, war es besser in ihm 10 mal einen feindlichen Krieger zu sehen und sich dann zu täuschen, als nur einmal den feindlichen Krieger für einen Busch zu halten.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten