Frage von Aengstlicher, 65

Wieso wird man seit geraumer Zeit an den Discounterkassen befragt, ob man den Kassenbeleg mitnehmen möchte. Bei Warenreklamationen sind sie doch vorgeschrieben?

Antwort
von Othetaler, 24

Wenn du etwas mit Garantie oder Gewährleistung kaufst, solltest du den Kassenbon immer mitnehmen. Bei Kartenzahlungen auch.

Ansonsten: Nur dann, wenn du ihm brauchst. Ist gut für die Umwelt und für die Kosten des Verkäufers.

Wo du eher mal auf die Bons achten solltest, sind Restaurants. Da wird viel Schmu damit gemacht.

Antwort
von DanielDuHu, 17

Um mal rin bischen der Umwelt entgegen zu kommen, weil die eh jeder direkt wegwirft. Das sorgt für Berge an Müll.

Antwort
von Mariechen11, 33

Bei einer Reklamation ist ein Kassenzettel nicht erforderlich, allerdings brauchst du einen jemanden, der bestätigen kann, dass du die Ware dort gekauft hast.

Einfacher natürlich mit Kassenbon

Antwort
von JillTuck2010, 41

Viele wollen den einfach nicht mitnehmen. Die brauchen ihn dann nicht, weil sie entweder sicher sind bzw. genau wissen, dass sie das richtige gekauft haben oder weil die einzelnen Teile so günstig sind, dass es sich nicht lohnen würde, im Fall eines Fehlkaufs nochmal zurück in den Laden zu laufen und die Sachen zurückzugeben oder umzutauschen. Das kriegen die Verkäufer ja auch mit und manche fragen dann einfach.

Ich persönlich werfe den Zettel auch immer gleich weg, bzw. lasse ihn direkt da, wenn ich nicht gerade etwas teures gekauft habe.

Antwort
von ApfelTea, 40

Weil viele ihn eben nicht mitnehmen möchten.

Antwort
von EchoesOfSilence, 11

Weil auch häufig schlichtere Dinge - wie z.B. eine Süßigkeitenpackung gekauft werden. Wieso sollte man diese zürückbringen wollen?

Antwort
von kelzinc0, 29

Kann mich nicht erinnern jemals nicht danach gefragt wurden zu sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten