Wieso wird man eigentlich gleich als rechts bezeichnet, wenn man patriotisch ist?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Politik mag keine Patrioten. Stell dir vor du hättest viel Macht und jemand will sie dir wegnehmen... würdest du wahrscheinlich auch versuchen etwas dagegen zu unternehmen.

Und rechts ist ein "Argument" Was man einfach und unbegründet behaupten kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlexanderM95
30.04.2016, 01:48

Du liegst da noch nicht ganz so richtig.

Korrekt gesagt möchten andere Politiken nicht das in Deutschland Patriotismus existiert.

Siehe die Amis. Es gibt kein nazionalsozialistischeres Land/Kontinent als sie.

Dennoch sagt keiner was dazu.

1

Um das zu verstehen muss ich erstmal klären was ein Patriot überhaupt ist. *Ein Patriot ist derjenige ,der sein Land vor einer reellen Gefahr beschützt.*

Das bedeutet du bist schonmal kein Patriot und die AFD ist auch nicht patriotisch. Der Islam ist keine Gefahr für Deutschland und Muslime/muslimische Länder schon garnicht. Wäre dem so, ist Deutschland ein schwaches Land,was es nicht ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmmm, vielleicht wegen Figuren wie Gauland, Poggenburg und Höcke?

Keine Sorge, diese 3 werden Petry sehr bald absägen, weil die noch nichts rechts genug ist. Danach werden sie die AfD so weit nach rechts rücken, bis sie die neue NPD ist und dann wird die bei den Wählern genau so einbrechen wie diese.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil schlimm und ganz schlimm niemand weiterbringen. Wer sich gegen Menschen äußert nur wegen der Hautfarbe oder der Religion brauch sich nicht wundern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung