Frage von Wahchintonka, 77

Wieso wird jemand von allen ausgelacht, wenn er behauptet es gibt den Weihnachtsmann und der lebt auf dem Mond?

während ein anderer behauptet, es gäbe den lieben Gott und mit dieser unbewiesenen Behauptung wird er nicht ausgelacht - von Milliarden Menschen wird er nicht ausgelacht.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von nowka20, 15

er wird ausgelacht, da sich die lacher als klüger dünken als er, was sie aber ganz bestimmt nicht sind!

Kommentar von Wahchintonka ,

und wenn sie unter dem Weihnachtsbaum singen "oh du fröhlicher ..."  dann lacht niemand

Kommentar von nowka20 ,

hat zwar nichts mit der frage zu tun, was du schriebst, aber die haben dann ein gruppenerlebnis, was deren seelen gut tut

Antwort
von AaronMose3, 29

Vom Weihnachtsmann weiß man, das er eine Erfindung ist. Außerdem ist es spätestens so weit, wenn Kinder merken das ihre Eltern die Geschenke unter den Baum legen.

Religionen gibt es seit Ewigkeiten und man differenziert hier, auch wenn es die selbe Art von Märchen ist, weil die Eltern daran glauben. Deren Eltern glaubten dran und deren Eltern ebenfalls. 

Das nennt man religiöse Indoktrination und diese ist heute eben immer noch so effektiv wie vor 2000 Jahren. Und auch wenn Europa immer Atheistischer wird, sind Religionen gerade jetzt, in Zeiten von Terroranschlägen, auf einmal wieder total präsent und immer mehr Menschen konvertieren zu diesen. Der Spieß dreht sich also momentan wieder in die falsche Richtung.

Kommentar von Wahchintonka ,

aus unserer Sicht, ja. aus anderer Sicht in die richtige Richtung. aber am ende verlieren alle.

Antwort
von tuedelbuex, 54

Der Weihnachtsmann ist eine Erfindung von "Coca-Cola"......während der "liebe Gott" schon deutlich früher erfunden wurde, weil sich die Menschen damals viele natürliche Dinge einfach noch nicht erklären konnten. Und weil dieser Glaube bereits sehr früh und recht umfassend eingeführt, ausgebaut und teilweise für wichtiger als alles andere erachtet wurde, hat er sich derartig festgesetzt, dass selbst heute noch viele daran glauben.

Kommentar von Wahchintonka ,

ich habe aber schon Weihnachtsmänner gesehen, den anderen guten Herrn aber noch nicht. daraus folgt: den Weihnachtsmann gibt es wahrscheinlicher

Kommentar von tuedelbuex ,

ich habe aber schon Weihnachtsmänner gesehen


....die von Stimme und schaukelndem Gang schon im zarten Alter von 3 Jahren an Onkel Horst erinnerten, die gleichen Zigaretten rauchten und ebenso viel Bier und Schnaps vertrugen?^^

O.K.! An den anderen "Herren" glaube ich persönlich ebensowenig. War nur ein Versuch, dieses Phänomen, dass erwachsene Menschen solche hanebüchnen Geschichten selbst heute noch glauben, irgendwie zu erklären. 

Sollte er, was ich eigentlich ausschließe, trotzdem existieren, ist er sicher nicht "lieb", sondern eher der "Typ jähzorniges, teils bösartiges Kind", das notfalls auch mal mit der Faust irgendetwas auf der "Modell-Eisenbahnanlage" aus Wut zertrümmert und Spaß hat an Not und Elend anderer. Jedenfalls keinesfalls ein "gütiger Vater", wie er von der christlichen Kirche dargestellt wird......


Kommentar von Wahchintonka ,

dennoch gilt. es ist irrsinniger an Gott zu glauben als an den Weihnachtsmann.logisch?

Kommentar von tuedelbuex ,

....wenn man sich anschaut, welche Ausmaße "Glaube" annehmen kann, sich überlegt, dass z.B. Islamisten sich in die Luft sprengen und Unschuldige mit ins Verderben reißen, um "Allah" zu gefallen, hast Du recht!

Kommentar von Wahchintonka ,

Der Irrsinn des Gottesglaubens hat unzählige Gesichter. Wenn z.b. ein schlimmes Unglück im Nahbereich von Gläubigen passiert ist, dann hält man eiligst deswegen Gottesdienste ab.  Für was dient und dankt man dann Gott? Das dieses Unglück passiert ist, vielleicht? Schimpfen auf Gott wäre eigentlich die logischere Variante, schimpfen auf ihn, dass er das zugelassen hat, der liebe Gott. Wo blieb denn seine Liebe und seine Obhut während des schrecklichen Ereignisses, welches in der Regel Unschuldige traf?

Antwort
von Xenomus, 51

Die Vorstellung eines Gottes ist halt in der Gesellschaft schon gut eingebracht/aktzeptiert,man ist gewöhnt das Leute an Gott glauben und das nicht unbedingt Sinn ergeben muss.Trotzdem lachen dann Leute oder sind verwirrt wenn man etwas Anderes,vollkommen unlogisches äußert/glaubt was noch nicht so "aktzeptiert" in der Gesellschaft ist und viele Leute können sowas auch garnicht ernst nehmen könnten.

Antwort
von chanfan, 50

Oder so:

Millionen reden ständig mit Gott und das ist für alle OK.

Wenn ein Mensch aber behauptet, das Gott zu ihm gesprochen hat, dann kommt er in die Klapsmühle. :)

Kommentar von Wahchintonka ,

wenn das der papst liest, dann bist du geliefert

Antwort
von Buchstabenfrau, 22

Ja, dir wird unrecht getan.

Du hast hier in Deutschland das Recht an den Weihnachtsmann zu glauben. Und wenn du glaubst dass er hinter dem Mond lebt, wird das wohl so sein.

Zudem wird dein Glaube Millionenfach zu Weihnachten gelebt und nachweislich bringt er viel Freude. Der Beweis dass dieser Kerl NICHT hinter dem Mond lebt, wurde auch noch nicht erbracht.

Antwort
von exolord, 45

Nordpol nicht Mond mein Freund 

Kommentar von Wahchintonka ,

von mir aus. kleinlichkeitskrämer

Kommentar von exolord ,

wie? 

Kommentar von Wahchintonka ,

was?

Kommentar von Wahchintonka ,

p.s.. wenn du eher davon überzeugt bist, dass er auf dem Nordpol lebt - von mir aus

Antwort
von comhb3mpqy, 17

Es gibt Gründe, um an Gott zu glauben. Wenn Du einige Gründe wissen möchtest, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen, dort findet man Gründe.

Antwort
von Delveng, 60

@Wahchintonka,

das sind alles Ungläubige.

Kommentar von Wahchintonka ,

ja, der arme Weihnachtsmann. wer glaubt schon an ihn?

Antwort
von warehouse14, 12

Leute, die an Gott glauben, werden doch auch ausgelacht.

Von anderen Leuten, die Gott für den Weihnachtsmann halten (wollen). Kannst Du hier bei GF immer wieder sehen, wenn Spötter (=unwissende bzw. denkverweigernde, die sich aber für den Nabel der Welt halten) von Gott als einem weißbärtigen alten Mann reden, der irgendwelche Wünsche erfüllen soll, um zu beweisen, daß er existiert. o.O

Solange Gott und der Weihnachtsmann existieren, wird es immer Menschen geben, die an sie glauben (=wissen, daß es sie gibt). ;)

Es ändern sich von Zeit zu Zeit nur die Namen (Gottes...).

warehouse14

Antwort
von TitusPullo, 47

Naja wir waren schon auf dem Mond und können beweisen, da lebt niemand.  Ob Gott nicht existiert können wir nicht beweisen. :D

Kommentar von Wahchintonka ,

du meinst die paar quadratkilometerchen, die wir vom Mond kennen

Antwort
von marty55, 3

Das liegt an der Indoktrination durch die Eltern. Die erzählen vom Weihnachtsmann anders als von Gott, immer mit einem Augenzwinkern weil sie selbst nicht an den Weihnachtsmann glauben. Bei Gott spricht man von Glaube, also wie eine Tatsache, beim Weihnachtsmann von "an ihn glauben" was den Zweifel beinhaltet. Du hast recht, Gott ist genauso wahrscheinlich wie der Weihnachtsmann oder das fliegende Spaghettimonster. 

Antwort
von kaffeeontour, 63

weil man sich mit solchen behauptungen zum horst macht...der mond ist schließlich nachweislich unbewohnt. die sache mit "gott" ist da schon etwas anderes. es gibt für seine existenz zwar keine beweise (ist ja eine glaubenssache) allerdings ist die geschichte um ihn so geschickt insziniert, dass man seine existenz nicht wirklich ausschließen kann..

Antwort
von chrisbyrd, 12

Ganz einfach: Weil die Bibel Gottes wahres Wort und Offenbarung für die Menschheit ist und weil in der Bibel nichts über den Weihnachtsmann geschrieben steht.

Sehr interessant und empfehlenswert dazu ist m. E. folgender Artikel: http://gottesbotschaft.de/?pg=3048

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community