Frage von vogel21, 62

Wieso wird James Bond nicht mal von einer Frau gespielt?

Antwort
von xXxoxo, 15

Weil "James" ein männlicher Name ist.

Klassischerweise sind Männer meist die Helden.

Aber es gibt auch Filme über Agentinnen.

Antwort
von Libertinaer, 18

Weil es nun mal ein Mann ist.

Niemand wird daran gehindert, mal ein Buch bzw. einen Film über eine Agentin zu machen.

Aktuelles Beispiel: Spy - Susan Cooper Undercover. Okay, ist eher humorvoller, aber es geht durchaus zur Sache. Und wer knallharte Agentinnen-Action haben möchte, dem sei Salt SEHR ans Herz gelegt! Absolut top!. :-)) Gegen Angelina "Tomb Raider" Jolie sieht jeder Bond IMHO ziemlich blass aus (na ja, Daniel Craig mal ausgenommen).

Oh, und die Resident-Evil-Reihe nicht zu vergessen! :)


Antwort
von uncutparadise, 55

Weil Ian Flemming nunmal einen Kerl erfunden hat. Gleichberechtigung hat auch Grenzen. Erfindet einfach einen weiblichen Agenten und gut.

Kommentar von DeathMagicDoom ,

Schon mal was von "Modesty Blaise" gelesen? Genial

Kommentar von uncutparadise ,

Ja, durchaus ;-)

Antwort
von FlyingDog, 62

Hallo.      

James ist ein männlicher Name und es würde merkartig aussehen, wenn hinter dem Namen, eine Frau steckt... finde ich.     

Liebe Grüße, FlyingDog 

Expertenantwort
von WhoreOfTime, Community-Experte für DVD, Film, Kino, ..., 36

Weil Frauen einfach viel zu selten JAMES heißen und JAMIE Bond nunmal ziemlich doof klingt.

MfG

Antwort
von DeathMagicDoom, 49

Es ist eine Romanfigur von Ian Fleming und die ist nunmal männlich.

Es gibt ja auch keinen weiblichen Winnetou und keinen weiblichen Harry Potter. Und keinen weiblichen Frodo.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community