Wieso wird in Kafkas Verwandlung der Vater Samsa verfälscht gegenüber Hermann Kafka dargestellt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo beiallerliebe!

Die Verarbeitungs des Vaterkomplexes ist eine Interpretation! Kafka hat aber keine biographische Schrift verfasst, sondern eine Erzählung. Für ihn war also wichtig, dass die Erzählung in sich stimmig ist, und nicht, dass sie mit seinen eigenen biographischen Verhältnissen 1 : 1 gleichläuft.

Und die Interpretation ist nur eine mögliche, da können sich die klugen Psychologen auch irren!

Gruß Friedemann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmidtmechau
26.10.2016, 07:39

Danke für den Stern!

0

Wie bedrohlich "starke, gesunde und selbstzufriedene" Menschen auf nervöse, nervenschwache und von Lebensangst erfüllte Menschen wirken, kannst Du ermessen, wenn Du mal die Erzählung "Tristan" von Thomas Mann liest.

Ich habe den Gegensatz von "starken" und fantasielosen menschlichen Trampeltieren (zum besseren Verständnis eventueller amerikanischer GF-User – Trumpeltiere) und zerquälten, ängstlichen menschlichen Nervenbündeln noch nirgendwo besser dargestellt gefunden,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kafka schafft ein Kunstwerk, das heißt er setzt nicht eins zu eins um. Was für eine Bedeutung hätte es, ständig seine Problematik in eine Geschichte zu verpacken, damit der Leser sie dann wieder auspacken kann? Er spielt mit verschiedenen Möglichkeiten, auch um sich selbst über seine Situation klar zu werden, (was ihm aber nur ansatzweise gelingt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?