Frage von gefuehlsecht1, 161

Wieso wird in den Medien, Stimmung im ganz großen Stil gegen den Islam gemacht?

Wem gehören die Medien ? Wem nützt es ? Ich hab immer mehr den Eindruck, dass der Islam zu den Freiheitskämpfern und die Medien zu den Terroristen gehören, wie seht ihr das ?

Antwort
von furkansel, 30

Medien wollen Leser, also Aufmerksamkeit, um Profit zu erwirtschaften (sind ja auch nur Unternehmen). Und solche Themen erregen mehr die Gemüter.

Antwort
von Schuhu, 120

Werd mal konkret: Was wirfst du welchem Medium vor? Welche Freiheit muss sich der Islam erkämpfen? Welcher Terror geht zum Beispiel von deiner Tageszeitung oder dem Radio aus?

Antwort
von HansH41, 57

Die Medien haben lange Zeit die Wirklichkeit geschönt. Z.B. wurde lange verschwiegen, welche Nationalität oder Hautfarbe ein Täter hat.

Das ist jetzt anders geworden. Aber daran haben die Medien keine Schuld, sondern die Zahl der Zwischenfälle. Jetzt ist die deutsche Öffentlichkeit aufgewacht. Sie will es einfach nicht, dass hier in Deutschland islamische Familien- und Gesellschaftsvorstellungen praktiziert werden.

Antwort
von Jogi57L, 37

also den Eindruck habe ich nicht, aber es würde mich interessieren, welche TV-Sender und Tageszeitungen "im großen Stil" Stimmung gegen den Islam machen.

In den Nachrichten von ARD und ZDF, als auch bei den Privaten..  fiel mir sowas nie auf.

Selbst bei politischen oder religiösen Talkshows nicht.

Dort sind immer welche, die für oder gegen gewisse Erscheinungsformen des Islams sind, aber unter Strich kommt doch-- auch durch die eingeladenen Mosleme --immer heraus, 

....dass es nur wenige Terroristen sind, die den Islam schlecht erscheinen lassen... 

...und dass die hier lebenden Mosleme natürlich nichts mit der Sharia zu tun haben wollen, sondern sich dem Grundgesetz unterwerfen....

Also mich interessiert jetzt wirklich WER das ist, bzw. welche Medien, im großen Stil Stimmung gegen den Islam machen...??

Antwort
von RipeClown, 37

Naja sie als Terroristen zu beschimpfen wäre falsch. Medien macht auch viele Fehler und gehen die Sache zu schnell an mit den falschen Worten oftmals.

Das siehst du heute in München.

Erstmal hieß es der der Täter wäre ein radikaler Islamist der Allahu Akbar rief, 4 h später hieß es dann der Täter wäre ein Deutscher der Psychische Probleme hatte und drogenabhängig war.

Nicht mal richtig recherchiert und sofort die Peitsche rausgeholt und gesagt er ist das und das. 4 h später ist er das und das.

Kommentar von HansH41 ,

Es wurde soeben in "heute" vollkommen korrekt dargestellt.

Wenn allerdings ein Messerstecher mit Allah-Rufen auf Menschen einsticht, dann ist es verständlich, dass man zuerst einen islamistischen Hintergrund vermutet. Es hat einfach zu viele solche Zwischenfälle gegeben.

Kommentar von RipeClown ,

In Deutschland war es der 3 seit 9/11

Antwort
von Ysosy, 82

Ich hab immer mehr den Eindruck, dass der Islam zu den Freiheitskämpfern und die Medien zu den Terroristen gehören

Sag mal wenn du morgens aufgestanden bist und mit deinem Raumschiff zur Erde fliegst... wie lange brauchst du für den Weg? Von unserem Planeten kannst Du ja nicht sprechen, also woher kommst du?

Wie viele Terroranschläge haben die Medien auf deinem Planeten verübt? Wie viele Menschen sind dabei ums leben gekommen?

Kommentar von gefuehlsecht1 ,

Du darfst den Schaden des Medienterrors nicht unterschätzen. Wenn künstliche Feindbilder geschaffen werden, wird es früher oder später Tote geben. 

Kommentar von PatrickLassan ,

Es gibt jetzt schon Tote, nur haben die Medien, die angeblich Feindbilder schaffen, nichts damit zu tun.

Kommentar von gefuehlsecht1 ,

Wieso "angeblich", dass ist doch offensichtlich. 

Kommentar von Tortillafan ,

Wenn der Islam "offensichtlich" von den Medien so schlecht dargestellt wird, dann nenn doch bitte mal einen einzigen Fall, bei dem du dies zu erkennen glaubst.

Kommentar von Ysosy ,

Du darfst den Schaden des Medienterrors nicht unterschätzen. Wenn künstliche Feindbilder geschaffen werden, wird es früher oder später Tote geben

Welche Künstlichen Feindbilder? Meinst Du Diese? Taliban, Al qaida , IS, Bangsamoro, Tehrik-i-Taliban, Al-Schabab, Boko Haram... ? Diese Organisationen verbindet der Islam.

Sure 2, Vers 191: „Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt,  und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung zum Unglauben ist schlimmer als Totschlag".

Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie  ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von  ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und  nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer".

Sure 8, Vers 12: „Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab".

Ja der Koran spricht für sich... und der Islam... und seine Anhänger. Es sind nicht alle so. Aber abstreiten kann man an dieser Stelle Nichts.

Antwort
von Technomixer, 90

Genau anders herum.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten