Frage von TheJerror, 94

Wieso wird im Paris so gehyped?

Damit bekommen die Terroristen doch nur Aufmerksamkeit und das ist doch was sie wollen und wenn sie alle verunsichern freuen sie sich doch nur

Antwort
von Bswss, 60

HYPE ist nun wirklich nicht das passende Wort in diesem Fall. Es geht um BERICHTERSTATTUNG, und diese ist zumindest BISHER ausgesprochen und erstaunlich sachlich.  Das hat auch mit Jugendjargon nichts zu tun, es ist einfach der FALSCHE Begriff.

Antwort
von Lollyyy98, 30

Gehiped? Was da in Paris passiert ist, ist nicht so ganz ohne und es sind noch weitere Angriffe des IS geplant! In einem Video wurde ein Angriff auf Washington angekündigt und viele weitere Angriffe, auch für Deutschland, sind in Planung! Wenn man ein bisschen Solidarität zeigt ist das doch nicht schlimm...es ist eher schlimm, wenn es einen kaltlässt! Aber dass auf Facebook jetzt jeder zweite ein Selfie mit Frankreich-Flaggen-Hintergrund postet finde ich auch unnötig.

Kommentar von TheJerror ,

Es sind täglich Anschläge und die haben meistens mehr Tote

Kommentar von Lollyyy98 ,

Ja aber im Iran und im Irak zB ist auch schon lange Krieg! Da steht es an der Tagesordnung! Und die wird das auch nicht kaltlassen glaub mir! Es läuft da halt alles anders als hier, außerdem gibt es hier einfach mehr Möglichkeiten, seine Solidarität öffentlich zu zeigen...

Kommentar von Lollyyy98 ,

Du tust mir echt leid...dass sich sowas einfach kaltlässt...

Kommentar von TheJerror ,

Mich lässt sowas nicht kalt sind diese Leute in den anderen Länder außerhalb Europa nichts wert oder was so sinnlos ihr seid grausame Menschen

Kommentar von Lollyyy98 ,

? Hab ich das gesagt? NEIN😌

Antwort
von MissMarplesGown, 34

Du betrachtest die Sache sehr undifferenziert und "schlicht". Terroristen erfreut es sicher nicht wenig, wenn aufgrund ihrer Aktionen ganze Länder und Kontinente in Angst und Schrecken verfallen und die Menschen ihr Leben, ihre Gewohnheiten, ihre Beweglichkeit und somit ihre Freiheit im weitesten Sinn einschränken und lähmen lassen. Aber dies geschieht nicht, nur weil man über Geschehnisse aufklärt und diese diskutiert.

Es ist ein Unterschied, ob Europa über die Vorfälle spricht, über Maßnahmen nachdenkt und diskutiert und mit den Opfern und ihren Angehörigen selbstverständlich offen bekundet mitfühlt und sich solidarisiert - oder ob man miteinander in nackte Panik verfällt.

Terror hat exakt diesen Sinn: Menschenmassen in ihrer Freiheit und souveränen Ruhe, ihrem generellen Sicherheitsgefühl und ihrer geistigen, emotionalen und praktischen Beweglichkeit zu erschüttern und zu blockieren. Das ist Machtausübung durch Gewalt, die den vermeintlichen "Feind" lähmen, ihn aus seinem Gleichgewicht bringen soll. Darüber zu diskutieren und zu berichten zeigt Aktionswillen und Beweglichkeit, keine Lähmung und erschrockene Erstarrung. Und auch Solidarität kann demonstrativ zeigen, wie groß die Masse derer ist, die aufsteht und wütend wird, wenn solche Dinge geschehen. Terror hat einen nicht kalkulierbaren Nebeneffekt: Wenn immer wieder hier, da und dort Menschen betroffen sind, verbindet diese gleiche Erfahrung und allgemeine Bedrohung die Massen. Menschen, die Gleiches erleiden, verbünden sich leicht. Allein dies zu demonstrieren macht durchaus Sinn.

Wenn wir Terroristen keinen Gefallen tun wollen, dann sollten wir - neben den uns möglichen Sicherheitsvorkehrungen und Maßnahmen - unser Leben weiterführen und genießen und darauf achten, dass unser Lebensalltag durch derartige Erfahrungen nicht spür- und sichtbar angehalten, blockiert, gebremst wird, sprich: Dass wir uns nicht sichtbar einschüchtern lassen.

Antwort
von Hjakvsnxbbs, 41

Es gibt noch andere Länder auf der Erde, vor allem muslimische Länder, in denen sehr viele unschuldige Menschen sterben, dagegen ist Paris ein Witz. Sind diese Menschen weniger Wert als die von Paris??? Jeder Mensch ist doch gleich viel Wert.

Kommentar von TheJerror ,

Das ist einer meiner Gründe wieso ich es nicht verstehe im mittleren Osten gibt es fast täglich tote vor kurzem ist ein russiscjes Flugzeug abgestürzt waren diese Menschen nichts wert?

Kommentar von Agentpony ,

Das ist aber irrelevant für die Dringlichkeit der Berichterstattung und Aneilnahme HIER. Nicht der Bodycount ist entscheidend, sondern die Implikationen.

Antwort
von Bitterkraut, 41

Hätte man das deiner Meinung nach vor der Öffentlichkeit geheim halten sollen? Und wie hätte man das hinkriegen können? Wie würdest du denn die Medien hindern, zu berichten? Zensur?

Werd erwachsen. Es gab Attentate, es wird darüber berichtet. Ganz normal.

Kommentar von TheJerror ,

1 oder 2 Berichte wären innordnung aber es werden viel zu viele

Kommentar von Bitterkraut ,

1 oder 2 Berichte gibt es, wenn jemand einen Wildunfall hatte... Werd erwachsen!

Antwort
von shishageraet, 94

der Zusammenhalt und Förderung von Europa steht im Vordergrund.

Ein Politiker sagte mal (weiß grad nicht welcher):

entweder eine europäische Zukunft oder keine.

Antwort
von Rationaldenkend, 41

Warum wohl ist das so. DAMIT die Leute Angst bekommen. Man will Frankreich in den Krieg gegen die IS involvieren und neue Gesetze zur Sicherheit erlassen, die die Freiheit der Bürger einschränken. Warum wohl werden in den Medien bereits weitere Attentate in anderen EU Länder angekündigt? Weil die Leute Angst bekommen SOLLEN.

Kommentar von TheJerror ,

Da hast du leider recht

Kommentar von Bitterkraut ,

Keine Ahnung von nix oder?

Man will Frankreich in den Krieg gegen die IS involvieren

Wer ist "man"? Frankreich hat sich längst selbst involviert. Informier dich doch einfach mal.

Kommentar von TheJerror ,

Frankreich fliegt seit Charlie hebdo Angriffe das meinte man nxiht man will Sachen wie die Voradsdatenspeicherung durchbringen

Kommentar von earnest ,

Deine dritte Antwort auf dieser Seite. Schau doch bitte mal in die Richtlinien. Üblich und sinnvoll ist: 1 Beitrag pro Person.

P.S.: Frankreich ist das europäische Land, das schon lange - und zwar am längsten und meisten von allen - in den Kampf gegen den Terror involviert ist.

Kommentar von Rationaldenkend ,

Im Fall Charlie Hebdo sind die Täter an Markierungspunkten in Form von Pulverhaufen vorbeigelaufen. Einer lief versehentlich falsch, drehte sich um und rannte wieder zur Markierung zurück, um von dort wieder loszulaufen. Wer die ungeschnittene Fassung kennt, weiss das. Ausserdem ist deutlich der Einschlag in den Bordstein NEBEN dem Kopf des Polizisten zu sehen. Es wurde mit Platzpatronen auf diesen Polizisten geschossen. Er griff sich auch an seine vermeintliche Wunde am Bein, OHNE Blut an den Händen zu haben. 

Antwort
von PatrickLassan, 69

Es wird nicht 'gehypet', es wird darüber berichtet.

Kommentar von TheJerror ,

Ja aber massenweise und es ist eher ein Hype es wird kau Meters anderes berichtet selbst die Schulen wurden verkürzt

Kommentar von camehereforA ,

Im extremen Ausmaß , warum sollte man das im Jugendjargon nicht als "Gehyped" bezeichnen.

Kommentar von PatrickLassan ,

'Hype' ist auch im von dir so genannten Jugendjargon etwas anderes.

Kommentar von Agentpony ,

Zudem impliziert ein Hype, daß ene Sache über ihre eigentliche Wichtigkeit/Dringlichkeit bewertet wird.

Antwort
von archibaldesel, 47

Weil es manchmal auch um die Opfer und nicht um die Täter geht,

Antwort
von earnest, 29

"Im Paris" wird nicht "gehyped" - es wird weitestgehend korrekt berichtet.

Wenn dir diese schrecklichen Taten am Allerwertesten vorbeigehen, ist das DEIN Problem  - und sagt etwas über DICH aus.


Antwort
von Antifascist, 29

Schau dir mal meine letzte Frage an ^^

Antwort
von rosepetals, 42

Um die Solidarität zu Frankreich zu zeigen.

Wär auch eine verrückte Welt, wenn nicht jedes Land Mitleid zeigen würde..

Kommentar von TheJerror ,

Es gibt fast täglich Anschläge auf der Welt

Kommentar von Lollyyy98 ,

Ja klar aber in Iran und im Irak zB herrscht ja auch schon länger krieg

Kommentar von rosepetals ,

Klar, aber dass ist zum Ersten nicht direkt in unserer Nähe, zum Zweiten war es ein Spiel zwischen Deutschland und Paris und genauso, wie es sich die Menschheit gewohnt ist von hungernden Kindern in Afrika zu hören, ist sie es sich gewohnt, von den Kriegen im nahen Osten zu hören.

Kommentar von kreisfoermig ,

Erklärt nicht, warum Gοοgle, Yοutube und ldi…Facebοοk, welche NICHT europäische Entitäten sind, sich durch die 3-Farben „solidarisch“ erweisen haben. Da hätten sie als Nichteuropäer gleichzeitig die Fahnen von den anderen am selben Tag betroffenen Ländern (z. B. Südafrika) zeigen sollen. Taten sie aber nicht.

Wir hingen sollten natürlich als Nachbarländer Solidarität zeigen. Da haben wir schon gute Gründe dafür. Und dabei dürfte es sich nicht um einen Hype handeln.

Kommentar von rosepetals ,

Ich finde es auch so schrecklich, dass die Länder beim nahen Osten so wenig Beachtung erreichen, aber ich erkläre mir das so, dass Paris ein Land vom Westen ist. Google, Youtube und Facebook sind ja auch vom westlichen Amerika geführt. Es erscheint den modernen Staaten schnell so, als gehe sie das in der 3. Welt nichts an.

Dazu noch ist Paris ein Symbol, jeder kennt Paris (wie London und New York), die Stadt der Liebe *schnulz* *schnulz* und so weiter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten