Frage von PeterLustig1999, 53

Wieso wird Hacking allgemein als illegal angesehen?

Guten Abend.

Da eine frühere Frage von mir gelöscht wurde, die etwa einen ähnlichen Kontext hatte, stelle ich meine Frage hier erneut, jedoch so, dass die Frage nicht an die Plattform Gutefrage.net gerichtet ist, sondern an die Nutzer. Sollte auch diese Frage gelöscht werden, gehe ich davon aus, dass ein Moderator anwesend ist, der aktiv Zensur gegen etwas ausübt, was ihm nicht gefällt.

Hier ein Zitat von Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Hacker):

"Das Wort wird alltagssprachlich gebraucht, um jemanden zu bezeichnen, der in Computersysteme eindringt und zugleich Teil einer entsprechenden Szene ist. [...] Teile der Szene sehen ihre Absicht darin, Sicherheitslücken aufzuzeigen und zu beseitigen, und schreiben dem Begriff einen positiven Anklang zu. In der allgemeinen Öffentlichkeit wird er häufiger für Personen benutzt, die unbefugt Sicherheitsbarrieren umgehen und solche Lücken ausnutzen (Cracker), wobei „Hacker“ abgrenzbar von „Scriptkiddie“ ist: Ein Hacker besitzt tiefe Grundlagenkenntnis, ein Scriptkiddie nicht."

Um es kurz in eigenen Worten zusammenzufassen:

  • Hacker sind diejenigen, die in IT-Systeme eindringen und eigene Hacks schreiben (mit Einwilligung des Inhabers eines Systems legal).
  • Cracker sind diejenigen, die Hacken, um sich Zugriff auf ein System ohne die Einwilligung des Besitzers des Systems zu beschaffen (illegal).
  • Scriptkiddies sind diejenigen, die nur Hacks nutzen, jedoch keine oder nur oberflächliche Kenntnisse darüber besitzen, wie diese Hacks funktionieren (illegal und leicht nach verfolgbar).

Wieso, wenn die Definition klar ist, denken so viele, dass Hacking illegal ist? Hacking alleine ist nicht illegal, Cracking ist illegal.

Gruß

Antwort
von ceevee, 19

Die Antwort steht im Prinzip schon in dem Wikipedia-Link

In der allgemeinen Öffentlichkeit wird er häufiger für Personen benutzt,
die unbefugt Sicherheitsbarrieren umgehen und solche Lücken ausnutzen
(Cracker)

Ottonormalnutzerin Lieschen Müller aus Buxtehude kennt den Unterschied zwischen Hacker und Cracker nicht und nutzt für beides ein und das selbe Wort.

Zumal Hacker und Cracker auch juristisch gar nicht mal so leicht zu unterscheiden sind, da beide die gleichen Methoden und Tools nutzen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Vorbereiten_des_Aussp%C3%A4hens_und_Abfangens_von_...

Antwort
von triopasi, 26

Hacken wird normalerweise als "unerlaubtes eindringen in IT-Systeme" benutzt. Und das ist illegal..

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Er wird nicht normalerweise dafür benutzt, er wird von der Allgemeinheit dafür benutzt. Kleiner, aber feiner Unterschied. Was du beschrieben hast, ist illegal. Hacking ist es nicht.

Kommentar von triopasi ,

Und wer bitte meint mit "hacken" nicht "cracken"? Hacker sind Leute mit technischem interesse die gerne Sachen "ausprobieren" - wer nutzt die Definition? Genau, keiner. Deshalb "hacken ist illegal"...

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Keiner stimmt nicht ganz. Jeder, der halbwegs bewandert in der Informatik ist, erkennt den klaren Unterschied zwischen Hacking und Cracking. Somit kann von "keiner" rein logisch nicht die Rede sein.

Außerdem möchte ich dir mal von etwas berichten. Selbst an technischen Berufskollegs im Unterrichtsbereich Netzwerktechnik wird Hacking gelehrt. Und weißt du, wieso das so ist? Weil die beste Möglichkeit, sich vor einem Cracker zu schützen ist, zu verstehen, wie der Cracker arbeitet. Jeder, der eine Programmiersprache kann, hat theoretisch alles, was er braucht, um ein Hacker/Cracker zu sein. Jeder Programmierer, der Software entwickelt hat, die durchs Netz telefoniert, hat auch die nötigen Fachkenntnisse im Bereich der Netzwerktechnik.

Nun sag mir, wie viele dieser Programmierer sind nach der oben genannten Definition Hacker? Alle. Sie alle greifen ihre eigene Software an und überprüfen sie auf Schlupflöcher, um sie zu verbessern. Wie viele sind laut Definition der Allgemeinheit Hacker? Wohl die wenigsten. Ergo kann ich, ohne überhaupt eine Liste aller Hacker zu besitzen, behaupten, dass die allgemeine Definition eines Hackers weit ab von der Realität ist.

Kommentar von triopasi ,

Ja, wenn man streng nach DER Definition geht.. aber wgs: Das macht kaum einer.. auch ich sage "hacker" zu "Crackern"... sobald du mit jemanden sprichst der nicht wirklich Ahnung hat, MUSST du so reden, sonst ersteht der nur Bahnhof. Und selbst wenn er Ahnung hat: Es gibt oft nen Unterschied zwischen eigentlicher Definition und alltäglichem Sprachgebrauch..

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Nun, dann ist der alltägliche Sprachgebrauch überholt und muss aufholen. Da sehe ich es in der Verpflichtung der Medien sowie der Minderheit, die den Unterschied kennt, die eigentliche Definition zu verbreiten und denjenigen, die den Unterschied nicht kennen, den Unterschied zu erklären.

Ich persönlich habe, seit ich den Unterschied kenne, nicht einmal das Wort "Hacker" genutzt, wenn ich einen Cracker meinte. Wenn andere nur Bahnhof verstanden, haben sie nachgefragt, woraufhin ich kurz den Unterschied erklärt habe. Also so reden muss ich nicht.

Kommentar von triopasi ,

Hör auf zu heulen, es gibt so vieles was im alltäglichen Sprachgebrauch "falsch" gemacht wird und das juckt keinen..

Und hat's was gebracht oder sagen die td weiterhin "Hacker"? Vermutlich schon - aber wgs - juckt ja keinen und ist sowas von egal..

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Nun, wenn du meine Kommentare als Heulen ansiehst, ist das deine Sache. Ich kann nur anmerken, dass deine Reaktion mir zeigt, dass dir langsam sinnvolle Argumente ausgehen. Auf mich wirkst du nicht wie eine Person, die die Gepflogenheiten der Gesellschaft oft hinterfragt. Zu schade, gäbe es mehr Leute, die dies tun, wäre die Gesellschaft viel besser dran.

Und auch hier wieder, zu sagen, dass es keinen juckt, ist falsch. Zu sagen, dass es die wenigsten vermutlich jucken wird, wäre richtig. Ich sage es nur einmal so, du redest hier mit einem Informatiker und Informatiker nehmen Beschreibungen oder Aussagen sehr genau. Wenn du zu einem Informatiker sagst, dass keiner sich für Programmierung interessiert, wirst du nicht, wie bei den meisten anderen Menschengruppen Zustimmung von ihm erhalten. Eher wird er dich darauf aufmerksam machen, dass deine Aussage falsch ist, da es selbst Leute gibt, die die Programmierung zu ihrem Beruf gemacht haben oder die als Hobby programmieren.

Solange die fehlende Unterscheidung zwischen Hackern und Crackern auch nur einen stört, ist die Aussage, dass es keinen juckt, falsch.

Kommentar von triopasi ,

Wenn jeder so spitzfindig auf alles regieren würde, dann könnte man sich nicht mehr unterhalten, weil man dann immer diskutieren müsste "hey du hast ... falsch benutzt, das stimmt nicht mit der Definition überein".. Sorry, aber das ist so :D Nur weil du jetzt weißt, dass man "Hacker" und "Cracker" per Definition unterscheiden sollte, meinst du jetzt es ist nur noch so richtig... Und wenn jeder "Hacker" als Synonym für "Cracker" verwendet, dann ist das doch auch okay, so lang man vom selben spricht passts doch, egal wie man es nennt. Und wer sagt, dass nur DIE Definition richtig ist??

Unterschied ist, dass sich auch "Cracker" als "Hacker" bezeichnen - das ist im Volksmund einfach der "richtige" Begriff.. Ich wette sowieso es gibt auch andere Definitionen des Wortes "Hacker" die eher deiner Definition des "Crackers" entsprechen..

Als hör auf dich aufzuregen, und akzeptiere einfach, dass nicht alles streng nach "DER" Definition benutzt wird..

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Nun, auch hier muss ich wieder spitzfindig sein, denn solche Konversationen sind durchaus möglich, wenn alle Gesprächspartner sich so genau ausdrücken und so spitzfindig sind. Zumindest hatte ich bisher noch nie solcherlei Probleme bei Gesprächen mit anderen Informatikern und/oder Programmierinteressierten.

Nun, es ist nun mal nur so richtig. Zwar ist Sprache lebendig und entwickelt sich ständig weiter, aber Sprachen können sich auch falsch entwickeln. Genau so, wie es möglich ist, objektiv falsche Meinungen zu besitzen. Noch eine Tatsache, die die meisten wohl nicht als solche anerkennen würden. Zwar kann man im alltäglichen Sprachgebrauch "Hacker" als Synonym für "Cracker" nutzen, dennoch ist es aber falsch und wenn man sich mit Personen unterhält, die den Unterschied kennen, wirkt man in den meisten Fällen eher unwissend.

Genau deswegen halte ich die Klappe, wenn ich von etwas keine Ahnung habe. Ich äußere mich entweder dann, wenn ich mich eingelesen habe und über die nötigen Kenntnisse besitze, eine Äußerung zu treffen, oder ich äußere mich gar nicht. Ich verbreite keine Halbwahrheiten oder Äußerungen, aus denen klar wird, dass ich mich nur oberflächlich oder gar nicht mit etwas auseinander gesetzt habe. Viele Menschen in meinem Umfeld machen das anders, weswegen ich oft genug in Diskussionen mit Menschen gerate, die Aussagen treffen, ohne überhaupt großartig etwas über die Materie zu wissen.

Zu deiner Frage, wer sagt, dass nur diese Definition richtig ist: Nenne mir eine seriöse Website, die die Definition anders setzt. Es wird dir vermutlich schwer fallen, da dies nun mal die Definition ist, die die meisten, wenn nicht sogar alle seriösen Seiten haben. Solltest du doch eine Quelle nennen können, bin ich natürlich gerne bereit, eine weitere Begründung abzuliefern, wieso ich denke, dass die Definition die einzig richtige ist. Ich bin auch dazu bereit, meine Meinung zu überdenken, solltest du mir eine Quelle nennen können.

Wenn jeder das Wort "Hacker" als Synonym für "Cracker" benutzt, ist das in Ordnung, solange ich nicht in die Konversation involviert bin. Wenn man jedoch mit mir über solch eine Sache redet, bin ich, ähnlich wie auch in meinem bisherigen Gespräch mit dir, spitzfindig und ich erwarte, dass sich der Gesprächspartner detailliert genug ausdrückt, um mir mit Halbwahrheiten und Verallgemeinerungen keine Bauchschmerzen zu bereiten. Dennoch: Es ist in Ordnung. Ich habe nicht gesagt, dass es richtig ist. Falsch ist es alle mal.

Du hast es völlig richtig gesagt. Jeder Cracker ist ein Hacker. Das heißt aber nicht im Umkehrschluss, dass jeder Hacker auch ein Cracker ist. Wenn ich sage, dass alle unter 16 Jahren keine alkoholischen Getränke auf einer Party trinken, ist dies, vorausgesetzt, dass die Eltern sowie alle Menschen unter 16 das Gesetz beachten sowie dass keiner Alkohol dazu mischt oder dergleichen, richtig. Das heißt aber nicht im Umkehrschluss, dass alle, die keine alkoholischen Getränke auf einer Party trinken, unter 16 sind. Vielleicht gibt es schwangere Frauen, die 16 oder älter sind und keine alkoholischen Getränke zu sich nehmen. Vielleicht gibt es Leute, die keine Lust auf alkoholische Getränke haben und daher eher ein Wasser trinken.

Außerdem möchte ich darauf hinweisen, dass du da etwas missverstanden hast. Ich rege mich nicht über die Tatsache auf. Ich spreche dieses Thema an in der Hoffnung, antworten auf meine Fragen zu erhalten und Diskussionen zu starten, wie man es nun mal in Foren macht. Ich bin ein Mensch, der sich gerne mit anderen über die Gesellschaft, die Politik, die Physik und die Technik unterhält, da das die vier Themenbereiche sind, von denen ich am meisten Ahnung habe (wobei mit dem ersten Thema eher die Auseinandersetzung von Gewohnheiten der Gesellschaft gemeint ist).

Die falsche Benutzung akzeptieren kann ich nicht. Ich kann sie tolerieren. Streng genommen muss ich sie tolerieren. Aber Akzeptanz ist ein Privileg, dass ich nur denen zu Teil lassen werde, die sich meine Akzeptanz durch überzeugende Argumentation erkämpfen oder die meiner Meinung sind.

Antwort
von Walum, 9

Von Hackern wird nie berichtet, sondern nur von Crackern, aber dabei wird immer der falsche Begriff verwendet.

Die Definition ist somit veraltet und muss der Realität angepasst werden. Die Macht des Sprachgebrauchs ...

Antwort
von Evileul, 24

Der größte Bankraub der Geschichte wurde von Hacker verübt, die meisten nutzten ihre Kenntnisse aber nicht zum guten.

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Dann frage ich dich, welche Daten belegen das? Kannst du mir eine Liste aller Hacker/Cracker der Welt liefern und mir sagen, wie viele davon ihre Kenntnisse für das gute einsetzen und wie viele nicht?

Kommentar von Evileul ,

Kannst du mir beweisen , bzw ne Liste vorlegen das alles  nette hilfsbereite Menschen sind.

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Nein. Weder du, noch ich können Behauptungen darüber anstellen, wie viele Hacker ihre Kenntnisse wofür einsetzen. Im Gegensatz zu dir, habe ich dies auch nicht getan.

Kommentar von Evileul ,

Wer es kann nutzt es aus , das is die natur des Menschen.

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Nun, ich besitze alle Kenntnisse, die ich für das hacken eines Servers einer kleineren Firma benötige. Ich könnte damit Geld verdienen, Daten kriegen, Rechner infizieren und für mich arbeiten lassen. Denkst du, dass ich nun jede Website kleinerer Unternehmen aufsuche und meine Kenntnisse ausnutze?

EDIT: Wie ich bereits im Kommentar auf eine andere Antwort erklärt habe, hat jeder, der bereits einmal ein Programm entwickelt hat, welches ins Internet telefoniert, sämtliche Kenntnisse, die er zum hacken braucht. Willst du sagen, dass jeder Software-Entwickler seine Fähigkeiten ausnutzt?

Kommentar von Evileul ,

Ich denke die meisten Menschen sind schlecht ,ausnahmen bestätigen die regel , so sagt man doch.

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Ausnahmen bestätigen leider nicht die Regel. Auch wenn dies gerne so gesehen wird. Wenn man sagt, dass alle Menschen auf der Welt frei sind, aber nur eine Person ist es nicht, dann sind auch nicht alle Menschen frei. Ausnahmen widerlegen die Regel.

Kommentar von Evileul ,

Also stimmst du mir zu und die meisten Menschen sind schlecht , ausnahmen widerlegen die regel.

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Dem Gedankengang kann ich nun leider nicht folgen. Wie kommst du auf so etwas?

Kommentar von Evileul ,

Is jetzt zuspät ,bin langzeitkrank ( nur Bein ) und die schmerzmittel wirken.

Antwort
von CCTomboI, 12

Hacken ist in bestimmten Fällen sehr wohl illegal! Oder meinst du du darfst einfach mal so das VW Netzwerk hacken und die Kundendaten klauen? Du schreibst es doch selber: 

(mit Einwilligung des Inhabers eines Systems legal).

Da das aber in 99% der Fällen ohne Einwilligung geschieht, ist es allgemein als illegal anzusehen. 

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Gleiche Frage wie an Evileul, welche Daten belegen das?

Ich darf das VW Netzwerk natürlich nicht hacken, wenn VW mir nicht ausdrücklich zu PenTest-Zwecken die Erlaubnis dazu gegeben hat. Aber wie du bereits sagtest. "In bestimmten Fällen". Hacking allein ist nicht illegal. Was einige Hacker mit ihren Kenntnissen und Fähigkeiten anstellen ist illegal. Das bezeichnet man dann als Cracking.

Kommentar von CCTomboI ,

Weil es gesellschaftlich so gesehen wird. Deal with it!

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Nun, nichts für ungut, aber dann liegt die Gesellschaft halt falsch. 

Kommentar von CCTomboI ,

Das tut sie nicht selten ;)

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Eine Aussage, bei der ich dir zustimmen kann.

Antwort
von CRXHacking, 19

Weil Hacken fast nur fürs illegale verwendet wird 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community