Frage von halloschnuggi, 205

Wieso wird Erodgan täglich 2-3 oder sogar mehr in den Medien erwähnt?

Gut wenn das Thema Deutschland betrifft ist es normal aber jeder Schritt von Erdogan wird in den Medien erwähnt, ganz im ernst, was soll das? Deutsche Politiker sollten sich nicht in die Angelegenheiten der Türkei einmischen. Das schreibt ein Userin die gegen Erodgan ist..!

Antwort
von 20LeE23, 69

Naja, wenn die westlichen Medien irgendetwas, egal was es ist, schlecht darstellen, bedeutet das, dass das Gegenteil der Fall ist.

So war das schon immer.

Sie können es nicht verkraften, dass die Türkei immer mächtiger wird; so versuchen sie, die Mega-Projekte der Türkei (u.a. 3. Flughafen Istanbuls - gleichzeitig der größter der Welt und wird sogar Frankfurt überholen -, Kanal Istanbul usw.) negativ darzustellen, damit man dagegen ist und sich ein negatives Bild von der Regierung macht.

Antwort
von marylinjackson, 11

Nachdem einige Zeit vergangen ist, ist Erdogan jetzt täglich Mittelpunkt in den Medien.

Als Gegnerin Erdogans müsstest Du Repressalien auch in Deutschland befürchten.

Innere Angelegenheiten der Türkei haben uns erreicht.

Antwort
von NoshK, 81

Damit von den #PanamaPapers abelenkt werden kann.

Kommentar von juergenmuller ,

das ist eine sehr interessante aussage. danke für diese antwort

Antwort
von CubeNoob, 99

Wenn in den Medien etwas so stark fokussiert wird, wird irgendetwas anderes versucht zu vertuschen

Kommentar von halloschnuggi ,

So denke ich auch....

Kommentar von casala ,

blödsinn - den fokus hat er doch selber hervorgerufen.

will alles - gibt nix. kann man so einen ernst nehmen ???

Kommentar von CubeNoob ,

das ist wohl auch ein Problem. jedoch gibt es weit größere Probleme zurzeit von denen du nichts im Fernsehen siehst. ich lasse den Fernseher aus. außer es läuft ejn guter Film.

Kommentar von casala ,

dannverstehe ich dein antworttrieb nicht ???

  vogel strauß und mitreden?  wie geht das?

Kommentar von CubeNoob ,

seine Frage war es weshalb Erdogan so häufig in den Medien dargestellt wird. ich habe meine Antwort auf Basis meiner bisherigen Kenntnis formuliert. zu Erdogan selbst möchte ich wiederum nicht antworten da dieses Thema sehr ausgelutscht wurde

Kommentar von Cemil43 ,

Na damit  die brvölkerung schlecht über ihn denkt. Das nennt man freie presse :) Ich bin türke. Bin kein nationalist. Bin kein hasser von anderen nationen und religionen. Aber das Deutsche Volk wird sowas von angelogen. Es ist eigentlich wie ein schlechter scherz. Es wird durch medien nurrr gelogen und gelogen und gelogen. Ich schaue mir türkische und deutsche nachrichten an. In den türkischen hört man ganz andere sachen wie bei ard oder zdf. 

Warum unterstüzen die europäer den is fragte zuletzt erdogan im fernsehen. Komischerweise wird hier das gegenteil behauptet. Aber kein einziger politiker hat darauf geantwortet.

Sonst hört man aber alles.

Etwas ganz wichtiges finde ich auch.

Erdogan sagte statt sich in die angelegenheiten der türkei einzumischen sagt den volk was ihr mit der rente macht. 750.000 arbeiter braucht die merkel aus der 

TÜRKEI.????????????????

Ich habe oft in izmir, manisa, bursa die agentur für arbeit gesehen. Wo sie um arbeiter werben.

Warum zeigt man das nicht hier.

Falsche politik der europäer hat jahrelang krieg in anderen ländern verursacht, armut verbreitet. Es wurde nur geklaut. So langsam wird alles schwieriger. Deswgen lenkt man mit anderen sachen ab. 

Und wenn man nix zum ablenken hat dann erfindet man etwas.

2023-2030 werden 15mio menschen in rente grhen in deutschland. Hört man nirgends im tv.

Kommentar von CubeNoob ,

danke für deine Meinung cemil

Antwort
von unknown00001, 120

Welcome in da hood 🙋

Kommentar von halloschnuggi ,

Are you kidding me?

Kommentar von unknown00001 ,

Nein bin vollkommen ernst, ich hasse diesen Mann. 

Kommentar von halloschnuggi ,

Ich auch. Wieso hasst du ihn?

Kommentar von unknown00001 ,

Bin Kurdin, dass sagt wahrscheinlich schon alles aus. Außerdem bin ich gegen sein Handeln, er ist unfähig zu regieren, geschweige denn Kritikfähig hahahaha 

Kommentar von halloschnuggi ,

Das du Kurdin bist sagt nicht viel aus... Ich kenne viele Kurden die ihn lieben😏Auch wenn ich gegen Erdogan bin muss ich die warheit sagen, es sind Fakten. Die Kurden  durften in der zeit vor ihm nicht kurdisch sprechen, sie hatten keine rechte usw... jetzt sieht ea ganz anders aus.
Die akp und die pkk sind die größten undercover leute... Beide versuchen die Türkei zu vernichten

Kommentar von unknown00001 ,

Wahrscheinlich bist du Atatürkcü, falls du türkin bist. Immer diese Vorurteile, mein gott, nur weil ich kurdin bin, heißt es nicht gleich, dass ich PKK Anhängerin bin, im Gegenteil ich bin dagegen, genau wie ich auch gegen Erdogan bzw. Akp, Chp ect bin. Ich bin allgemein gegen Politik, da siehst du was alles passieren kann, wenn der falsche an der Macht ist. Bestes Beispiel ist da trump, wenn er Präsident wird, weiß Gott, was alles passieren wird..

Und nebenbei ich bin keine Alevitin, sondern Muslim. Da die Mehrheit der kurden, die gegen ihn sind, alevitin sind.

Kommentar von Obama28 ,

HDP Anhänger 100%... Also PKK Anhänger:)

Kommentar von unknown00001 ,

Wer ich o. Du? Falls du mich meinst, wie gesagt nein. Aber wenn du auf klugscheisser machen willst, mach ruhig du musst es ja besser wissen nh:)

Kommentar von halloschnuggi ,

Ich bin nicht atatürkcü,den mag ich auch nicht. Ich bin ex akp, ich stehe der gülen Bewegung nahe...

Kommentar von unknown00001 ,

Jedem das seine, ich bin gegen keine Meinung, nur Menschen die gleich dumm kommentieren mit du PKK Anhänger und was weiß ich was, sowas kann ich gar nicht abhaben. Der eine der ebenfalls hierunter kommentiert hat, sind doch diese Unruhestifter, ganz ehrlich ich habe soviele kurdische als auch türkische freunde die ich liebe und manche sind bozkurt und andere für pkk aber ich akzeptiere alles, da man über Politik nicht streiten kann, da jeder anders denkt. Und als ich das geschrieben habe mit *bin kurdin das sagt alles aus* war es nicht ernst gemeint sollte ein gag sein, weil viele das ja als Argument nehmen, an meiner Schreibweise hat mans wahrscheinlich sehr ernst genommen, sry für das Missverständnis haha. Und es war spät ich konnte nicht schlafen da hab ich einfach hierunter kommentieren wollen, bin kein hater oderso ich rede nur ungern über Politik, nur wenns sein muss. Und ich will hier jz kein roman schreiben(hab ich schon lol haha sry) ich will nur meine Meinung bzw meine Sichtweise klären, hoffentlich sieht das der eine der hierunter auch kommentiert hat. :)

Kommentar von halloschnuggi ,

Alles gut :-)

Antwort
von HerrErklaerbaer, 5

Aber erdogan darf sich hier einmischen?!  In Köln Wahlkampf machen?  

Antwort
von lesterb42, 32

Wir haben in Deutschland Pressefreiheit, die dürfen grundsätzlich das schreiben was sie wollen. Der letzte deutsche Propagandaminister hat sich 1945 selbst gerichtet.

Kommentar von Cemil43 ,

Pressefreiheit :)

Es wird viel über erdogan gezeigt im deutschen tv- da sind wir uns einig.

Es wird alles was er sagt gezeigt.

Aber auch nur das was ihn schlecht darstellt.

Er hat letzte woche NOCHMAL GESAGT mischt euch nicht in türkische angelegenheiten ein. Das wurde gezeigt.

Aber seine gegenfrage mit det DEUTSCHEN RENTE NICHT.

2023-2030 werden 15mio. Menschen in Rente gehen. Wer soll das in deutschland wie bezahlen hat er gefragt.

Und eine weitere frage von ihm war. Wieso will eure arbeitsagentur 750.000türkische arbeiter von uns für 2019. 2020.2021?????

Das wurde nicht gezeigt.

Pressefreiheit ist nur das was du wissen darfst. Und das wass du denken sollst wird dir gezeigt. So lenkt man millionen von Menschen :/

Ich finde in deutschland gibt es genug türken. Aber die langen wohl nicht. Komisch komisch komisch.

Das ist dir jetzt alles Neu?

Das fragt der Erdogan regelmäßig im fernsehen. Wird nicht gezeigt.

Kommentar von lesterb42 ,

Tagesschau dauert 15 Minuten. Was da gezeigt wird oder nicht, bestimmt die ARD. Dies ist aber keine staatlich gelenkte Anstalt. Wer mit den Nachrichten nicht zufrieden ist, kann sich anderweitig informieren. Das wird nicht behindert und ist Teil unserer Freiheit, zu der auch die Pressefreiheit zählt. Nur wenn man etwas nicht versteht, muss es nicht gleich falsch sein.

Dir ist es doch auch gelungen etwas mehr über erdogan herauszufinden. Es gibt aber hier niemand, der den Medien vorschreibt, was und wieviel wovon sie zu berichten haben.

Antwort
von TheRealMinoru, 84

Nunja, Deutschland hat aktuell wegen der Flüchtlingskriese viel mit der Türkei zu tuhn.

Kommentar von halloschnuggi ,

Ich meine wie auch oben geschrieben, Themen die Deutschland nicht betrifft.

Kommentar von casala ,

es geht nicht um themen, die deutschland betreffen, sondern um die vorgaben, die er erfüllen muß um die verträge mit der EU zu ratifizieren. da hinkt er leidlich hinterher.  :(

Kommentar von halloschnuggi ,

Die Türkei würde niemals das machen was die EU will... Die Türken wollen nicht in die EU, ich bin mir sicher das Erogan es irgendwie zu schaffen das mit dem Visum hinzukriegen. Er ist sehr gut in erpressen!

Antwort
von EgonL, 32

>>Deutsche Politiker sollten sich nicht in die Angelegenheiten der Türkei einmischen.<<

Falsch, die Türkei will in die EU. Dann   M U S S   man sich einmischen!

An der Türkei kann man momentan im Zeitraffer beobachten, wie ein Land, das den Weg in die Demokratie in großen Teilen bereits erfolgreich hinter sich gebracht hat, in eine Diktatur umgewandelt wird. Die Geschwindigkeit, mit der das geschieht, ist atemberaubend. Was der türkische Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk 1929 auf den Weg brachte, und was sich in den folgenden Jahrzehnten trotz einiger Rückschläge zu einer modernen und sowohl sozial als auch wirtschaftlich in vielen Bereichen erfolgreichen Republik mauserte, wird nun von Recep Tayyip Erdogan systematisch zurück in die Zeit der Sultane geführt.

Das momentane Ziel ist klar: Erdogan will das Präsidialsystem einführen, um noch mehr Macht zu erhalten, um über dem Gesetz zu stehen, um unangreifbar zu werden. Seine bisherigen Versuche scheiterten, nun soll es durch eine Aufhebung der Immunität von 138 Abgeordneten gelingen,
wodurch es wohl zu Neuwahlen kommen wird und somit eine 60-Prozent-Mehrheit für Erdogans Regierungspartei AKP möglich wird. Und die ist notwendig, um ein Verfassungsreferendum zur Einführung eines Präsidialsystems einzuführen. Leicht zu durchschauen das Ganze, und doch kann man nur hilflos dabei zusehen.

ES bleibt zu hoffen, dass zumindest die Europäische Union die Türen zu Europa schnellstmöglich für Erdogan wieder verschließt, die sie in der Hoffnung weit aufgerissen hatte, das Flüchtlingsproblem nach dem Motto
>>Aus den Augen, aus dem Sinn<< in die Türkei verschieben zu können. Einen machthungrigen Diktator mit Allmachtsfantasien hofiert man nicht,
so sehr man auch glauben mag, ihn zu brauchen.

Sultan Erdogan wir noch viel Unrecht und Unglück über das türkische Volk bringen – allen voran über die Teile, die ihm und seinen Vorstellungen gegenüber  keinen Kniefall leisten. Deshalb gilt es schon jetzt für die EU, sein Vorgehen ohne Wenn und Aber zu verurteilen und ihm wo irgendwie möglich Grenzen aufzuzeigen.

Einen tollwütigen Hund hält man schließlich auch möglichst auf Abstand und streichelt ihn nicht auch noch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community