Frage von puma1999, 180

Wieso wird eine Vergewaltigung bei Männern in der Gesellschaft "belächelt"?

Ich meine Männer sind ja auch nur Menschen und es kann ja jeden betreffen...

Antwort
von Undsonstso, 180

Ich gehe davon aus, dass die Allgemeinheit Vergewaltigung in etwa so sieht:  Das Opfer geht des Nachtens auf einer dunklen und einsamen Staße entlang  und dann kommt der Täter aus seinem Versteck gesprungen und zerrt das Opfer hinter ein Gebüsch, um sich an ihm zu vergehen.

Ich glaube kaum, dass die Gesellschaft belächelt, wenn Männer einen Mann vergewaltigen.

Ich denke , dass eher die Vorstellung belächelt wird, dass eine Frau - wie oben beschrieben- loszieht, um einen Mann zu vergewaltigen.

Antwort
von SenfAbgeberin, 72

Es ist falsch schlimme Taten wie Vergewaltigungen zu belächeln. Da ist es egal, ob eine Frau oder z.B. Arnold Schwarzenegger(siehe Muskeln) das Opfer dabei ist. Aber es ist Fakt, dass größtenteils Männer die Täter dabei sind. Da spielt es auch keine Rolle welches Geschlecht das Opfer hat. Man sieht auch bei sozialen Experimenten auf Youtube, dass Leute lachen, wenn eine Frau einen Mann schlägt und sofort einschreiten, wenn es anders herum ist. Geschlechterrollen halt.LG 

Antwort
von TimeosciIlator, 91

Ja schade, dass immer wieder Männer bezüglich ihrer Sexlust über einen Kamm geschert werden. Dabei sind Männer wie Frauen Individuen mit Herz, Seele und dazugehöriger Dünnhäutigkeit. Sprüche wie: "Trägt sein Gehirn weiter unten !" und Ähnliches kennen wir ja leider alle zuhauf :-( Und wir Männer mögen so etwas ganz und gar nicht ! Hoffentlich wird sich dieses Klischee irgendwann mal ändern. Da können wir alle bei mithelfen. Sowohl die Minorität der Männer, auf die das leider zutrifft als auch Frauen, indem sie eben nicht mehr so leichtfertig pauschal über uns Männer urteilen.

Die deutsche Band VICTORY OF THE BETTER MAN versucht durch ihren Namen den Siegeszug des besseren Mannes einzuläuten. Hoffen wir, dass dieser auch stattfinden wird.

http://www.musicline.de/de/player\_flash/0825427300423/1/2/50/product

Antwort
von karinili, 168

Weil ein Mann stark ist und kräftemäßig schon gar nicht missbraucht werden kann. Außerdem will jeder Mann, der eine nakte Frau sieht, sofort Sex mit ihr.

Klingt drastisch, vor allem letzteres ist aber ein weit verbreiteter glauben und wird nicht selten dazu führen, dass so jemand mit Sprüchen wie "Jetzt hab dich nicht so, du wolltest sie doch", rechnen muss. Genau deshalb werden nur sehr wenig Männer es zur Anzeige bringen und darüber sprechen, was es für andere Betroffenen nur noch schlimmer macht, das zu sagen. Laut Medien ist ein Mann ja der Täter und nicht das Opfer – man hört es nicht anders, also kennt man es nicht anders, also hat es im Weltbild vieler nicht anders zu sein. Es ist ein Teufelskreis.

Kommentar von puma1999 ,

Traurig...aber es gibt ja bestimmt auch Momente,wo ein Mann keinen GV will.

Kommentar von karinili ,

Klar gibt es die, und genau das ist das Problem.

Kommentar von karinili ,

Also nicht, dass der Mann nicht will, sondern dass es gesellschaftlich so angesehen wird, als ob ein Mann immer wollen würde. Zumal um von Vergewaltigung oder Missbrauch zu reden, kein Geschlechtsverkehr zustande kommen muss.

Antwort
von Ursusmaritimus, 121

Weil in der augenblicklichen Gesellschaftsform Männer nur Täter sind und keine Opfer......

Kommentar von puma1999 ,

Traurig...

Antwort
von Canteya, 126

Weil Männer als stärker angesehen werden dabei

Antwort
von violatedsoul, 114

Ich denke, dass solche Taten nur geistig Minderbemittelte belächeln.

Antwort
von SerenaEvans, 123

Vielie glauben, dass eine Vergewaltigung ohne Penetration harmlos sei und das Männer sich grundsätzlich gegen Frauen wehren könnten.

Zum einem kann der Täter ein anderer Mann sein, Überlegenheit lässt sich auch mit einer Waffe herstellen und Penetration kann im analen Bereich trotzdem stattfinden.

So oder so leidet bei einer Vergewaltigung in erster Linie die Seele.

Diese Ignoranz dem Thema gegenüber führt dazu, dass Opfer sich keine Hilfe holen können / wollen.

Antwort
von Ellen9, 84

Vergewaltigt zu werden, kann das Leben eines Menschen gänzlich zerstören; und zwar bei jedem, der sowas durchmachte. Wer derart Verbrechen belächelt, hat ein Herz kälter als Eis und null Intelligenz. 

Antwort
von Griot, 166

Weil viele es sich nicht vorstellen können, dass ein Mann kein Sex mit einer Frau haben möchte.

Kommentar von puma1999 ,

Es gibt doch aber trotzdem Zeiten wo ein Mann keine Lust darauf hat. 

Kommentar von Griot ,

Achso.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community