Frage von General001, 34

Wieso wird dieser lateinische Satz so übersetzt?

..., Romanos -ut videtur- superare potuisset.

..., hätte er wie es scheint die Römer besiegen können

Wieso wird das potuisset hier mit er hätte können übersetzt wenn es doch eigentlich er hätte gekonnt heißt

Antwort
von Christianwarweg, 18

Das ist einfach deutsch - und es liegt daran, dass "können" hier nicht als Vollverb gebraucht wird, sondern als Hilfsverb, was typisch für "können" ist, nur halt nicht, wenn man Formen lerht, weil man da nur "posse" lernt und nicht "superare posse" oder "ire posse" etc.

z.B.:

Ich hätte die ganze Nacht gekonnt. (Was auch immer)

Ich hätte die ganze Nacht wachbleiben gekonnt. ← kein gutes Deutsch

Ich hätte die ganze Nacht wachbleiben könnnen. ← Standarddeutsch

Kommentar von General001 ,

Also wenn posse nun in einem Satz mit einem Infiniti steht übersetzt man es mit Infinitiv steht es alleine wird es als Vollverb übersetzt?

Kommentar von Christianwarweg ,

Wenn es alleine steht ist es ein Vollverb, ja. Das tut es aber selten. Ansonsten übersetzt man es mit "habe dies und das tun können"; sieht aus wie ein Infinitiv, ist aber eigentlich keiner.

Kommentar von General001 ,

Wenn es im Satz vorkommt und man es nicht als Vollverb übersetzt muss ein Infinitiv dabei stehenden?

Kommentar von General001 ,

Über eine Antwort von dir würde ich mich sehr freuen.

Kommentar von General001 ,

:)

Kommentar von Christianwarweg ,

Huh? Tut mir leid, war mir sicher, dass ich das beantwortet hatte.

Ja, wenn es nicht als Vollverb benutzt wird, steht ein Infinitiv dabei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community