Frage von loveevol,

Wieso wird der "Rapper" Haftbefehl manchmal als Saftbefehl benannt?

Frage steht oben :)

Hilfreichste Antwort von VeLoCitY,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Weil er "funkeln" auf "dunkeln" reimt.

Antwort von selinbreezy,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

weil haft und saft sich reimen ???:DD kp

Antwort von zwerg4,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ne es gibt einen der Parodien macht über Haftbefehl und sich Saftbefehl nennt. Ja der Hafti

Antwort von BreitenSportler,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es gibt so einen Rapper der "Saftbefehl" heißt

Wie kommt man auf den Namen "Haftbefehl"

Es gibt noch so einen Rapper der heißt "Tatverdacht"

Ich glaub ich werd Rapper und nenn mich "Strafzettel" :D

Kommentar von Strolch1991,

hahaha :D

Antwort von IchFrageJetzt,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Weil er schlecht ist goddamn...

Antwort von eazyI,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

weil er schwul ist

Antwort von tintenmaedchen,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

er trinkt gerne orangensaft?

Antwort von Deniz5526,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

weil Juliensblog es wollte.

Kommentar von Deniz5526,

und weil er nicht rappen kann

Antwort von LukeSkytalker,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Gib mal in yputube ein: dein saft is billigware...

Da siehst dan schon

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Schufa - Schufaeinträge - A-Schufa - B-Schufa Es wird ständig nach der Schufa gefragt. Keiner hat wohl richtig Überblick und Ahnung von dieser "Grauen Eminenz" die im Hintergrund werkelt und so viel Angst und Panik hervorruft. Darum mal ein Überblick: Man unterscheidet zwischen A-Schufa (komplette Übersicht der Eintragungen) und B-Schufa (die "bösen" Eintragungen wie Kontokündigungen, Eidesstattliche Versicherungen et...

    1 Ergänzung
  • Vermieter können aus Angst vor Mietnomaden Auskunft in öffentlichen Schuldnerverzeichnissen einholen Wenn Ihr als Vermieter befürchtet, dass einer eurer Mieter "Mietnomade" ist, könnt ihr in öffentlichen Schuldnerverzeichnissen bei den Amtsgerichten Auskünfte einholen. Eine Nachfrage beim Gericht am vorherigen Wohnort des Interessenten offenbart zumindest, ob dieser in den vergangenen drei Jahren dort eine eidesstattliche Versicherung abgegeben hat, gegen ihn ein Haftbefehl ergangen ...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten