Wieso wird das Plastik nicht Recyclet?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt sehr viele Plastik-Sorten. Jede hat eine andere Zusammensetzung.

Da es nicht möglich ist, bunt gemischte Kunststoffe wieder nach Sorten zu trennen, ist nur "downcycling" möglich: Man mischt alle Kunststoffe und gießt daraus ein Material mit minderwertigen Eigenschaften, dessen Zusammensetzung niemand wirklich kennt.

Da man für dieses Mischplastik nur wenig Geld bekommt, lohnt sich das Downcycling nur sehr bedingt. Deshalb wird Plastik meistens "energetisch verwertet", das heißt, mit allen Folgen und Verlusten verbrannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedes Plastik hat seine eigenen Weichmacher. Du merkst es wenn du zb. Das Plastik an deinem (zb.) Plastikbecher und dann an ner flasche anfasst. Es sind unterschiedliche und unterschiedlich viele Weichmacher drinn und ohne die passenden mittel die Weichmacher wieder rauszubekommen...es geht zwar bei einzelnen Flaschen aber es gibt keine 'universell Lösung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheYolo123
13.02.2016, 21:34

Danke 👍

0

So kann man das generell nicht sagen. Nur ist das eine komplizierte Angelegenheit, weil es so viele unterschiedliche Kunststoffarten gibt. Bei den Getränkeflaschen funktioniert das Recycling ganz gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weils mühsam ist und Geld kostet. Vieles wird ja recycelt, aber halt nicht alles.

Kunststoffe lassen sich z.B. Nur dann wiederverwenden, wenn sie sortenrein sortiert sind. Das lohnt sich nur bei großen Teilen. Der Rest wird 'thermisch recycelt' also verbrannt und die Energie genutzt.

Und vieles landet Weltweit einfach nur auf Müllkippen und letzten Endes im Meer, weil es einfach niemanden gibt, der sich drum kümmert. Nicht jedes land hat so ein gutes Trennsystem wie wir hier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheYolo123
13.02.2016, 21:36

Vielen Dank

0

Plastik ist nicht recyclebar, sondern höchstens downcyclebar, selbst wenn es sortenrein wiederverwendet wird, verliert es bei jedem Durchgang an Qualität. Es kommt auch darauf an, was es für ein Kunststoff ist, bei PVC z.B. müssen zu jedem Teil gebrauchtes vier Teile neues zugefügt werden, damit eine ausreichende Qualität erzielt wird. Im Schnitt können Kunststoffe höchstens ein zwei mal wiederverwendet werden, dann sind sie wirklich Müll.

Das sogenannte thermische Recycling ist auch nur Augenwäscherei, denn für jedes Kilo Plastik wird ein Kilo Erdöl für das Material und zwei Kilo als Prozessenergie für die Umwandlung benötigt, die bei der Verbrennung nicht mehr zur Verfügung stehen. D.h. würde man das Kraftwerk direkt mit  Erdöl befeuern, würde man 2 Drittel einsparen. Zudem entstehen bei der Verbrennung von Plastik hochgiftige Öle, Aschen und Gase die aufwendig "entsorgt" werden müssen und ein Teil gelangt immer in die Umwelt und gefährdet unsere Gesundheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheYolo123
14.02.2016, 09:44

Danke dir

0

In Deutschland werden jährlich 5,7 Millionen Tonnen Plastik recyclet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheYolo123
13.02.2016, 21:34

Also nur Plastikflaschen oder auch anderer

0