Wieso wird das Gravitationsfeld der Erde in der Regel in Unendliche gelegt- Welchen Vorteil hat es z.B. beim rechnen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ins Unendliche gelegt wird nicht das sind Gravitationswellen der Erde, sondern das Nullniveau des Potentials. So kann man es einfach

Φ = –GM/r

statt

Φ = –GM/r + GM/R

schreiben, was obendrein nicht einmal ein präzise bestimmter Wert ist, schließlich ist die Erde eine Kartoffel.

Die Idee ist ferner, dass man dem Gravitationspotential weit weg von jedwedem schweren Körper nicht irgendeinen positiven Wert zuschreiben will, der dann daher rührt, dass dies zufällig die Potentialdifferenz von der Oberfläche eines gewissen mittelgroßen Planeten ist.
Auf der Erde und in ihrer Nähe ist es sinnfällig, diese bzw. ein aus praktischen Gründen als »Normalnull« festgelegtes Niveau oder zum Maß aller Dinge zu machen. Spätestens im interstellaren Raum macht man sich mit dieser Provinialität lächerlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von roromoloko
29.06.2016, 20:07

Tut mir Leid aber irgendwie habe ich immer noch nicht verstanden was der Vorteil ist, dass die potentielle Energie negativ ist :o

0
Kommentar von SlowPhil
30.06.2016, 08:16

Die Kraft ist zum Körper hin gerichtet, und das wird mit einem negativen Vorzeichen wiedergeben, da der Ortsvektor |r› stets vom Ursprung weg zeigt.

0

Wenn ich Dich richtig verstehe fragst Du warum man manchmal die potentielle Energie eines Körpers betrachtet, der unendlich weit von der Erde entfernt ist.

Das ist ein Vergleichspunkt. Dort hat der Körper ein Maximum an potentieller Energie -nämlich genau 0 J.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist da negativ? Also ich rechne immer positive Pot. Energie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?