Wieso wird das deutsche Schulsystem kritisiert wenn doch Gruppenarbeit und andere Unterrichtsformen gemacht werden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Weil die Industrie Konsumenten braucht und billige Arbeiter. Und das Produziert unser Schulsysthem.

Es wird das gelehrt was im Lehrplan steht, das ist von der Regierung vorgegeben, aus gutem Grund...so bringt man die Kinder schon auf Spur, später linientreue Erwachsene zu werden. 
Andersdenken ist nicht erwünscht, anders sein auch nicht...zu anstrengend für den Schulbetrieb. Mitdenken und Mitarbeiten ist nur im Rahmen des Lehrplans erwünscht, gedankliches Ausbrechen nicht!
Verbeamtete Lehrer leisten einen Eid...dem dienen sie treu...das machen sie ziemlich gründlich.
Viele Lehrer halten das Frontalsysthem für veraltet, aber sind letztlich zu gefangen im System um wirklich etwas ändern zu wollen.
Ich sitze jeden Tag als Schulbegleiter im Unterricht dabei...mit wenigen Ausnahmen ist selbst für mich, als Erwachsene, der angebotene Unterricht einschläfernd und langweilig gestaltet! Wie sollen sich dann Kinder ausreichend darauf konzentrieren können. Sie sind teilweise bereits ausgelastet damit, sich aufs Stillsitzen zu konzentrieren. Viele sind extrem verhaltensauffällig, können sich an die Regeln des sozialen Miteinanders nur schwer halten...dort brechenden dann massiv aus.
Und noch etwas...viele Kinder bekommen kein Frühstück mehr mit in die Schule, sondern kaufen sich Schokobrötchen, Käsebrötchen, Süßigkeiten und ähnliches von ihrem Taschengeld...dazu gibt's dann einen Liter Orangensaft, oder Apfelschorle zum Nachspülen...oder Eistee. Teilweise nehmen diese Kinder morgens Ritalin...na, klingelts?!
Auf mich machen sie oftmals den Eindruck eines Tigers im Käfig...ständig in Bewegung und unkonzentriert auf den Unterricht...interessant ist alles Andere, was ablenkt!
Es ist zum Weinen.
Es sind nicht die Kinder schlecht, es ist das Systhem, was schlecht ist für unsere Kinder!

Ein Bericht einer Mutter das auf eine andere Schule geht.

 Meine Tochter besucht die 1. Klasse der Montessorischule. Das Konzept begeistert mich. Meine Tochter spricht davon, dass sie heute viel gearbeitet hat und viel Spaß dabei hatte. Sie erarbeitet sich die Themen selbständig oder mit Klassenkameraden. Motivation bekommt sie durch Schüler der 2.,3. und vierten Klasse, dir in der selben Klasse sind. Frontalunterricht gibts kaum.
Hausaufgaben fallen weg, so kann gut zwischen Privat und Schule getrennt werden.
Es geht darum die Welt zu begreifen und zu verstehen. 
Der Klassenraum ist voll von wunderbaren Lernmaterialien jeglicher Art. Es wird mit allen Sinnen gelernt. Jeder in seinem Tempo und seinem Stil.
Meine Tochter wollte sogar nach 2 Monaten Schule schon ein freiwilliges Referat machen, obwohl sie "eigentlich" "immer" ein sehr schüchterner Mensch ist. Es wird dort das Potenzial entfaltet und nicht eine Matrix darübergelegt. Ein gutes Modell für uns.

Natürlich wird von außen immer wieder gesagt:" Und wann geht Deine Tochter dann auf eine richtige Schule?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil

  • zentrale unterrichtsformen dominieren
  • kinder strikt nach ihren schulnoten und alter getrennt werden und so nicht voneinander lernen können
  • keine individuellen lernformen nach fähigkeiten und interessen
  • zu viel zentraler kackschaiß und zu wenig zeit (leistungsdruck)
  • marktkonform...
  • gymnasien immer mehr eliteschuen werden
  • es keine chancengleichheit nach bildungsherkunft gibt, weil zentraler kackschaiß
  • es menschen benachteiligt, die weniger geld haben, als andere
  • es menschen zu monstern macht und nicht zu sozialen wesen (warum ist jedes vierte kind wohl von mobbing betroffen?)
  • .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flash392
01.04.2016, 01:57

Gruppenarbeit dominiert...

0

1.Leistungsdruck
2. Man lernt größtenteils unwichtiges zeug also z.B. in Mathe Satz des Thales oder sonst was anstatt irgendwas was man in seinem Leben mal können muss.
3. Meinung sagen wird nich grad gefördert.
4. Allgemein durch Schule viel mobbing.
5. Die Leistung wird über alles gestellt, wies einem psychisch geht juckt da keinen.

So einige Punkte.. Hab's jetz nich genauer ausgeführt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michellebo
01.04.2016, 02:03

Ändern wird sich aber eh nichts. warum sollte man auch.. solange die Kinder und Jugendlichen funktionieren wie sie sollen..

0
Kommentar von michellebo
01.04.2016, 02:14

Nimmt dir Gruppenarbeit Leistungsdruck? Stoppt Gruppenarbeit Mobbing? Gehts dir durch Gruppenarbeit besser? Klar, es fördert Teamarbeit, das wars aber auch schon.

0
Kommentar von michellebo
01.04.2016, 02:15

wir machen vlt 1 mal im Monat ne Gruppenarbeit. Wenn's hoch komnt

0

Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Ich finde das deutsche Schulsystem beschissen. Wichtige Sachen lernst du nicht, aber Hauptsache du kannst den Volumen von Käse minus die Löcher berechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flash392
01.04.2016, 01:50

Und Gruppenarbeit????? In England gibt es praktischen Unterricht , aber dafür mit Frontalunterricht zuusammen aber dafür in der Endphase Projektphase..... die 1/3 zählt .. die Übungen muss man fast nur auswendig lernen(wie in Mathe) dann kann man die Klausur praktisch...

=> Frontalunterricht(fast keine Gruppenarbeit); dafür mehr praktischer und spezifischer Unterricht.. mit Projektarbeit und leichtere Klausuren

0

Kein Schulsystem ist perfekt. Alles was zur Zeit so in den Schulen praktiziert wird ist meistens völlig veralteter Unfug. Es ist sehr schwierig "alte Zöpfe abzuschneiden". Schulen sind immer etwas rückständig, auch weil die Leute an den alten Ideen hängen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich komme aus Bayern, also weiß ich nicht eure das in anderen Bundesländern ist (<-- 1.Problem: überall unterschiedlich), aber ich kann etwas über die protolyse der katalase in einer küchenzwiebel (<--2.Problem unnützer Stoff) erzählen aber nicht wie man eine Zwiebel benutzt, also schneidet oder anbrät(<--3.Problem: Realitätsfern).

Doch im gesamten können wir eigentlich ganz froh sein, das wir überhaupt so etwas haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Gruppenarbeit" bedeutet einer macht was und der Rest langweilt sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flash392
01.04.2016, 01:43

und arbeitstelige Gruppenarbeit, da wo jeder ein kleines Puzzleteil vom Thema vorstellen und zusammmenführen muss also (z.B. 1,2,3,4) treffen sich zusammen und stellen vor

0