Frage von zockerle2365, 70

Wieso wird Cannabis in der Gesellschaft so wenig toleriert?

Als ich neulich mit ein paar Freunden einen Joint geraucht habe und ein paar aus meiner Klasse es mitbekommen habe, haben sie mich total verspottet und mir gesagt wie schlecht es sei und ich sollte aufhören, da ich sonst assi sein. Sie selbst trinken jedoch jedes Wochenende sich den Kopf weg und meinen ich sei assozial. Wieso wird so schlecht über Cannabis geredet? Und ja ich kenne die Folgen aber im Gegensatz zu Alkohol sind sie gering! Liegt es nur daran, dass es illegal ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von husteNN, 39

Ich würde sagen das liegt an der Erziehung an der wir alle Teil haben, ich meine in fast jeder Schule kommt mal so ein Heini vorbei und sagt wie Böse Drogen sind jedoch beschränken sie das immer auf die Illegalen Drogen, womit selbstverständlich alle die Illegale Drogen nehmen in eine Schublade genommen werden. Ich selbst unterstütze jedoch auch kein Cannabis auch wenn es geringere Folgen als Alkohol oder Nikotin missbraucht hat, da nach meiner Meinung schon genug Leute gezeigt haben das sie unverantwortlich damit umgehen. Wenn du also jemand bist der sein Limit kennt kannst du Stolz auf dich sein. ^^

Kommentar von zockerle2365 ,

Endlich mal ein unparteiisches Kommentar von jemandem der es nicht unterstützt. Ich finde jedoch, dass mehr Leute mit Alkohol als mit Cannabis unverantwortlich umgehen.

Antwort
von Miga1404, 40

Sowohl Alkohol als auch cannabis ist schädlich langfristig gesehen. Das Problem ist nur, dass Alkohol erlaubt ist und auch in einem gewissen Rahmen gesellschaftlich toleriert wird. Der Besitz von
Cannabis hingegen ist einfach illegal. Deshalb ist es einfacher für deine Klassenkameraden dich zu verurteilen obwohl sie sich letztendlich mit einer anderen Droge weg ballern.

Kommentar von WastedYout ,

Dumm das es bei normalos noch keine Langzeitfolge nachgewiesen würde

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten