Frage von NorthernLights1, 46

Wieso wird bei mir alles doppelt so groß oder doppelt so viel?

Ich hab alles schon vorab vor meinem geistigen Auge und weiß auch ungefähr, was ich benötige, und dennoch wird es immer mehr :)

Bsp Kochen:

Ich halte mich grob an rezepte / zutaten und experimtiere dennoch dabei bzw ersätze ich zutaten, mit Dingen, die ich da habe bzw weg müssen. Und zack ist wieder zuviel draus geworden.

oder Basteln: letztens wieder etwas gebastelt und jetzt wo es fertig ist, ist es fast doppelt so groß und nicht wirklich nutzbar :)

Liegt es an mir und meinen falschen Schätzungen, oder weil ich ne Frau bin ? :D

Antwort
von Schwoaze, 9

Ob Du's glaubst oder nicht, ist eine Sache der Übung. Schätzen kann man nur dann gut, wenn man genau weiß, worum's geht und wenn man das schon oft und oft gemacht hat.

In einer Fleischerei z.B. ( ich hab da eine verstorbene Großtante vor meinem geistigen Auge), ein erfahrener Fleischer/in  kann Dir auf ein paar Gramm genau runterschneiden, was Du haben willst.

So hat halt jeder früher oder später sein Spezialgebiet. Je mehr und öfter Du also experimentierst, umso besser wird es Dir gelingen.

Nur nicht den Mut verlieren, wird schon!

Kommentar von NorthernLights1 ,

Bei mir fliegt ja nichts weg, wenn ich zuviel gemacht habe, aber ist manchmal etwas ärgerlich, wenn genau weniger als die Hälfte übrig bleibt. Ist keine vollständige Mahlzeit für den nächsten Tag und dann überlegt man wieder, was man damit machen kann. 

Isst man ihn als zwischendurch-mahlzeit oder baut man darauf ein weiteres resteessen auf, wo im schlimmsten falle, wieder etwas übrigbleib :D

Kommentar von Schwoaze ,

Verstehe! Also noch ein bisschen mehr machen! :-)))

Antwort
von Realisti, 24

Dir fehlt es einfach an Erfahrung. Auch Augenmaß muß man erst einmal lernen. Bei mir hat es irgendwie nie geklappt. Daher messe ich auch heute noch immer alles akriebisch ab und notiere es mir zudem noch

Anders gehts einfach nicht. Das merke ich besonders, wenn ich was umfülle. Ich nehme immer zu große Behälter.

Mein Mann ist Vollbluthandwerker. Der kann mit dem bloßem Auge auf den mm genau sagen, wie lang was ist und ob es rein geht. Ich bin immer am stopfen oder habe ein Echo. :(  Wenn man täglich damit umgeht, dann klappts irgendwann.

Kommentar von NorthernLights1 ,

hihi, ja, dass mit dem Fehleinschätzen der Behälter kenne ich auch :D 

Aber ich schmunzel dann meist über mich selbst.

Antwort
von Taimanka, 18

was ne süße Frage👍💐

es könnte folgende mögliche Erklärungen geben:

  • offenbar hast "Du viel zu geben"

und/oder

  • du möchtest etwas haben, von etwas mehr haben und es ggf. teilen.
  • Davon abgesehen passiert mir das auch. Dabei stelle ich auch fest, dass mir oft die Erfahrung fehlt. Mach ich die Sache dann mehrmals, so wird das Ergebnis für mich auch zufriedenstellender.
Kommentar von NorthernLights1 ,

Kochen tue ich ja öfters, aber dennoch haut es nicht immer hin :) Ich hab einfach kein Blick fürs Räumliche oder so. 

Es ist anscheinend in mir drin, immer für Zwei zu kochen :D

Kommentar von Taimanka ,

... wichtig ist, dass es schmeckt und genug davon da ist😋

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten