Wieso wird Angela Merkel so stark kritisiert?

... komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Da hast du völlig recht.

Noch nie ist es den Deutschen so gut gegangen. Wir haben Wohlstand, eine gute Gesundheitsvorsorge, gute Bildungschance und leben mit unsere Nachbarn in Frieden.

Im Gegensatz zu früher gibt es im Ausland auch Leute, die die Deutschen mögen.

Frau Merkel geht genau diesen Weg weiter. Ich finde sie macht das richtig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
12.08.2016, 17:02

Ehmm.. doch. Den deutschen ging es in den 60er bis 90er wesentlich besser (befrag auch mal Zeitzeugen.. mir konnte bislang jeder zustimmen)

2

Politiker werden grundsätzlich immer "kritisiert", mal positiv, mal negativ. Das ist völlig normal, weil ein Politiker das, was er ins Werk setzt, für einen Teil der Bürger "gut" macht, für einen anderen Teil der Bürger "schlecht" macht, je nach persönlicher Interessenlage beider Teile der Bürger. Das bedeutet, dass das Urteil der Bürger über Politiker mehrheitlich interessegeleitet und emotional, nur selten objektiv ist.

Wenn über Frau Merkel geurteilt wird, dann geschieht das nach dem oben geschilderten Muster: die einen finden sie "gut", die anderen eher "schlecht". In beiden Gruppen gibt es extreme Anschauungen. Die einen finden Frau Merkel so "gut", dass sie alle ihre Aktivitäten, also auch die schlechten, gutheißen. Die anderen finden Frau Merkels Politik so "schlecht", dass sie ihr - grundlos! - jegliche Gemeinheit und Schlechtigkeit zutrauen, ja sie beschuldigen sie sogar unpatriotischen Verhaltens, beschimpfen sie z. B. als "Heimatzerstörer" und belegen sie mit erheblichen Beleidigungen.

Beide extreme Beurteilungen gehen in die Irre, und besonders die maßlose negative Kritik, die in bewusst beleidigender und verletzender Form vorgetragen wird, ist typisch für Links- und Rechtsextremisten, die zu einem politischen Urteil überhaupt nicht fähig sind. Extremisten sind ohne Frage von einem starken Gefühl der "Xenophobie" geleitet, während die Mehrheit der besonnenen Bürger eher ängstlich und besorgt sind, wenn man an die Vorgänge der letzten Monate denkt.

Berechtigt ist jede Kritik, die konstruktiv ist - extremistische Kritik ist grundsätzlich undifferenziert und nur ablehnend! Angesichts des vom Fragesteller angesprochenen konkreten Themas muss man feststellen, dass die Regierung durchaus auf Missstände und politische Kritik der Bürger reagiert und entsprechende gesetzliche und ausführende Maßnahmen in die Wege leitet.

Abschließend gebe ich noch zu bedenken: "Regierung" ist nicht nur eine Angelegenheit von Frau Merkel, sondern von allen Ministern und ihren Mitarbeitern sowie den Parteien, die die Regierung stützen, kurz: eine Gemeinschaftsleistung! Das wird gerne mal vergessen. Insofern darf man die Einzelverantwortung der Politiker nicht überbewerten.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
12.08.2016, 15:35

DH!

0

Die Kritik an Angela Merkels Politik ist einfach darin begründet, dass sie in auffallender Weise nicht die Interessen und den Willen der Mehrheit ihres Volkes vertritt.

Sie versucht mit anderen politischen Zeitgenossen vielmehr dem Volk ihre Meinung über zu stülpen und dies wenig überzeugend. Lapidare Sätze wie "Wir schaffen das" sind eben manchmal zu wenig.  

Im übrigen werden Politiker und Regierungen immer kritisiert, weil man es nie allen recht machen kann. Aber A.M. wird das Flüchtlingsthema zum Verhängnis, welches absolut nicht überstanden ist, sondern seine eigentlichen negativen Auswirkungen auf unsere Volkswirtschaft erst noch zeigen wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchIaufuchs
12.08.2016, 20:24

Solches Gequatsche vom "Willen des Volkes", den zu kennen sich da wieder mal einer anmaßt, verhindert jede ernsthafte Auseinandersetzung, die sich immer erst von solchem Pauschalgebrüll abgrenzen muss. Ähnlich beim von rechten Ideologen belagerten Thema "Islam": Überall lauern diese Leute und gießen ihre braune Soße darüber.

1

Hallo,

hauptsächlich wird sie dafür kritisiert, dass sie zu viele Flüchtlinge nach Deustchland lässt und eine, für Konservative, viel zu liberale Politikk macht.

Von den linken Parteien wird sie für ihre wirtschaftliberale Haltung (Banken retten etc.) kritisiert.

Und von Systemerneuerung habe ich zumindest in den Schulen nichts mitbekommen. Liegt wahrscheinlich auch daran, dass das ganze geld in die Taschen der Politiker, Konzerne und der Banken fließt.

MfG

Steven Armstrong

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil dicke, Biertrinkende Männer auf dem Sofa der Meinung sind, dass alle Politiker stinken und das sie das ja alles viel besser können.

Klar, Angela Merkel ist nicht die beste, sie hat aber auch einen verdammt schwierigen job. Ich wüsste nicht ob ich der Aufgabe gewachsen wäre. Trotzdem ist es wichtig ihre Handlungen zu kritisieren und zu diskutieren, da das die Basis unserer Demokratie ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SuperZyZz
12.08.2016, 14:16

Das hast du schön gesagt.

2
Kommentar von MickyFinn
12.08.2016, 14:39

Ganz ehrlich Anton.. bei so viel Mist den Merkel schon gebaut hat braucht man schon eine Menge Bauer...

Achja.. hat sie ja. Das Volk natürlich, dem kann man noch mehr zumuten und ausplündern.. die sind ja doof^^

2
Kommentar von AntonS96
12.08.2016, 22:24

@schlaufuchs
Däumchen! Meine Gedanken gut zusammengefasst.

0

Weil sie den Zuzug einer unbegrenzten Zahl von Personen für alternativlos hält. Das wird Deutschland und Europa zerstören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Xenophobie im Sinne eines gesunden Misstrauens ist in der Evolution ein Mittel des Selbsterhalts. Ich checke erst mal ab, ob der Fremde ok ist. Es ist an ihm, zu beweisen, dass er friedliche Absichten hat, denn er will ja etwas, nicht ich.  Wer ihn wie Merkel ohne diese Prüfung ins Haus lässt, ist naiv und muss einen hohen Preis bezahlen, siehe Köln etc. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, sie hat sehr viel Gutes getan... aber kannst du eventuell ein paar dieser guten Dinge nennen? Mir fällt da nichts ein.

Und ja, wir leben im Zeitalter von Xenophobie - das hat überhaupt nichts mit der Zeit zu tun, das ist in uns Menschen einfach fest verankert und dient dem Selbsterhalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OlliBjoern
12.08.2016, 22:43

Das ist weniger "fest verankert" als den ständigen Wiederholungen dogmatischer Parolen zu verdanken.

In den 1920er und 1930er gab es eine Wirtschaftskrise, zugleich stieg die Ablehnung alles Fremden. Gerade in der Gruppe, die sich heute als arm/benachteiligt etc. fühlt, ist die Ablehnung des Fremden besonders groß. Diese Leute werden mit Parolen "abgeholt", damit sie sich dabei emotional heimisch fühlen sollen. 

0

Mich wundert manchmal, wie beliebt Deutschland in Europa ist. An Angela Merkel kann das eigentlich nicht liegen.

Sie setzt gnadenlos deutsche Interessen in Europa durch. Als die Griechen 2010 pleite waren, hat Frau Merkel dafür gesorgt, dass Griechenland ein Kredit nur erhält, wenn es sechs deutsche U-Boote kauft.

Sie torpedierte das EU-Vorhaben, schärfere CO² Grenzwerte für Autos einzuführen, weil die dicksten Karren in Deutschland produziert werden.

Sie kritisiert die US-Regierung, weil die NSA ihr Handy abhört, aber als rauskam dass der BND Frankreich, die Türkei und die damalige Aussenminsterin Clinton abhörte, kam kein Wort des Bedauerns über ihre Lippen.

Merkel hängt ihr Mäntelchen in den Wind und regiert nach Meinungsumfragen. Das hat bis 2015 niemanden gestört, aber als sie ein einziges Mal menschlich reagierte und das unwürdige Flüchtlingsdrama an den innereuropäischen Grenzen beenden liess, gab es einen Aufschrei aus der rechten Ecke.

Das war sicherlich eine neue Erfahrung für Frau Dr. Merkel, denn zuvor kam immer nur ätzende Kritik aus der linken Ecke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, du hast was verpasst, nämlich krtisch zu hinterfragen und nicht so sehr den mainstream Medien und den staatstragenden Parteien zu trauen, all das hast du versäumt und nun bist du nicht in der Lage zu erkennen, dass die Merkel garnichts Gutes für die Masse der Bevölkerung tat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Mensch hat seine Meinung. Die einen feiern sie, die anderen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lukas03030303
12.08.2016, 14:11

Ja stimmt eh, aber wie ich immer so schön sage, wie soll man Intoleranz tolerieren? :)

1
Kommentar von XoRaXDesignz
12.08.2016, 14:13

Die einen "feiern" die 😂

Das sind nur Leute die keine Ahnung von Politik haben, dann sagen Ausländer raus und ja 😂
Einfach i dioten

1
Kommentar von Abuterfas
12.08.2016, 14:17

Genau das ist ein großer Punkt den BuMiil anspricht. "Wir" wurden vor vollendete Tatsachen gestellt und es kam eine unkontrollierte Flut an Menschen. Mit wenig Sinn und Verstand umgesetzt. Ich persönlich habe selbst ganz in der Nähe Zelte und hege keinen Groll, etwas negatives im Verhalten kann ich bis dato nicht sagen. Das größte steht uns noch bevor: Die Türkei mit ihrem "Chef".

0

Sie war etwas vorschnell mit "Wir schaffen das".
Nur wer "wir" sein könnte, hatte sie vergessen zu erwähnen.

Ohne die neoliberale Politik und naive Globalisierung gäbe es die AfD nicht.
"System erneuern"?
Mit Rekordgewinnen für für die Wirtschaft, Niedriglöhne für die Bürger, Rentenkürzungen um Banken zu retten, schafft keinen Wohlstand.
Das ist Merkels "wir müssen die Demokratie marktkonform machen".
Wer ist "wir"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von soprahin
13.08.2016, 09:21

Das mit dem System erneuern, habe ich auch nicht verstanden. Genauso wenig wie das wir. FS ist offensichtlich jemand für die das ganze eine "Bereicherung" ist.

1

Politik ist nunmal kein einfaches Geschäft. Es gibt für die meisten politischen bzw. gesellschaftlichen Fragestellungen keine einfachen Antworten mehr, das wir in einer hochkomplexen und extrem vernetzten Welt leben.

Wer einfache Antworten verspricht muss diese mit Gewalt durchsetzen.

Zum Glück haben wir ein anderes Lösungsfindungsmodel: den Kompromiss bzw. den Konsens.  So funktioniert ein modernes demokratisches System.

Aber Konsens finden ist schwierig und dauert - das stößt auf Kritik, weil der Fortschritt bei der Lösungsfindung nicht gesehen wird/werdn will und weil, amn den Eindruck hat, es wird nichts getan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil bis jetzt kaum ein Bundeskanzler bzw. Bundeskanzlerin so viele Fehler in der Amtszeit gemacht hat.

Sie hat die Griechenlandrettung betrieben, die keine war und uns am Ende mehrere Milliarden kosten wird.

Zudem hat sie damit auch die Griechen gegen uns aufgebracht.

Sie hat mit ihrer USA anbiedernden Politik unsere guten Beziehungen zu Russland zerstört.

Sie hat mit ihrer aufzwingenden Art etliche EU-Länder gegen uns aufgebracht, gerade im Bezug auf die Flüchtlingskrise.

Sie hat einer völlig überstürzten Energiewende zugestimmt, die uns ebenfalls Milliarden kostet und uns als Industrienation von anderen Ländern abhängig macht.

Sie hat die Flüchtlingskrise in Deutschland zu verantworten, indem sie hunderttausende Menschen unregistriert ins Land gelassen hat, womit sie unter anderem auch gegen das Dublin-Abkommen und unserem Grundgesetz Artikel 16a Absatz 2 verstoßen hat.

Zudem trägt sie und alle die ihre Politik unterstützen eine Mitschuld an der Silvesternacht in Köln und anderen Städten, dem Terroranschlag in Berlin und Würzburg und allen weiteren Straftaten, die durch Menschen verübt wurden, die dank ihrer Politik überhaupt ins Land gelassen wurden. Das schließt natürlich auch alle weiteren Straftaten und Anschläge mit ein, die noch kommen werden. (Damit hat sie sogar ihren Eid gebrochen, Schaden vom deutschen Volke abzuwenden)

Wie kann man diese Frau nicht kritisieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast nichts verpasst und ja, Mutti macht für die Bevölkerungsmehrheit einen guten Job.

Nur der ausländerfeindliche und rassistische Teil der Bevölkerung versucht, ihre humanitären Grundsättzen verpflichtete Flüchtlingspolitik zu skandalisieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marylinjackson
13.08.2016, 21:27

Der rassistische Teil der Bevölkerung sollte den guten Job von Mutti doch nicht beeinflussen können. Reg Dich mal nicht auf.

0

,,Sie modernisiert das System. "

Das was sie zurzeit ,,modernisiert" sind die US-Atomwaffen in Deutschland !

Hmm... weshalb wird sie noch kritisiert.. achja ^^

  • Kopflose, verantwortungslose, unkontrollierte Flüchtlingspolitik
  • Deutsche Militärbeteiligung an russischer Grenze & Mali (was zum Geier macht die Bw überhaupt da?)
  • Sie liebt Lobbyismus
  • Am liebsten würde sie TTIP durchpeitschen
  • Waffenlieferungen an Krisenländer, bzw. zweifelhafte ,,Freunde"
  • Sie hat den Bezug zur Realität vollkommen verloren

Da gibt es noch sehr viel weitere Punkte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dataways
12.08.2016, 22:51

Das was sie zurzeit ,,modernisiert" sind die US-Atomwaffen in Deutschland !

Wie "modernisiert" eigentlich Deutschland Atomraketen, die ihm nicht gehören?

Deutsche Militärbeteiligung an russischer Grenze & Mali (was zum Geier macht die Bw überhaupt da?)

Deutschland ist Mitglied der NATO. Und wenn man von den baltischen Staaten und Polen um Beistand gebeten wird, sagt man nicht nein. Putin ist ja auch Mitarbeiter des Jahrzehnts für die NATO. Polen und die baltischen Staaten haben die Hosen voll und sehen was Rußland in Georgien 2008 und mit der Ukraine 2014 getrieben haben.

Sie liebt Lobbyismus

...für Deutschland. Rekordüberschüsse findest Du natürlich doof.

Am liebsten würde sie TTIP durchpeitschen

Aber die Lobbyisten vom deutschen Mittelstand wollen kein TTIP. Da ist Frau Dr. Merkel in der Klemme.

Waffenlieferungen an Krisenländer, bzw. zweifelhafte ,,Freunde"


Ist doof, bringt aber Geld. Wenn wir etwas an den Sozialleistungen rumschnippeln, dann können wir sicherlich unsere lukrativen Waffenexporte einstellen.

Sie hat den Bezug zur Realität vollkommen verloren


Ich glaube, jemand anderes hat keinen Bezug zur Realität, meinst Du nicht auch Mickey? Warum schätzt Du die Realität von Politikern, die jeden Tag mit den Mächtigen der Welt verkehren geringer ein, als Deine eigene in Deiner kleinen Welt?

1
Kommentar von PanzerMarsch
13.08.2016, 00:20

@MickyFinn

Trifft im allem voll zu .

1

Weil der rechte Rand am lautesten schreit. Wenn du dir Wahlumfragen anschaust, wirst du feststellen, dass niemand zurzeit mehr Stimmen bei einer Bundestagswahl bekommen würde.

Stammtischparolen sind wie Schweinerasieren. Viel Gequiecke, wenig Wolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
12.08.2016, 14:44

Das ist doch klar, das die Hauptwähler von Merkel die Rentner sind. Jene dich nicht so gut im Internet bewandert sind und ihre Informationen am liebsten bei ARD, ZDF und WDR einholen.

Nein.. ich sag nicht ,,Lügenpresse", aber diese Medien sind so ausgelegt, das weniger Kritik rüberkommt, als Merkel & CDU verdient hätten. Kleines Beispiel... Merkel lässt die US-Atomwaffen in Deutschland modernisieren und in Europa werden Raketensilos gebaut... davon habe ich bei den besagten Sendern nichts gelesen (weiter die Suche eingeschränkt vom 01.04. bis heute).

Übrigens...

Stammtischparolen sind wie Schweinerasieren. Viel Gequiecke, wenig Wolle.

... der Spruch gefällt mir !

2

Was hat sie denn Gutes getan ?? 2,1 Milionen Fremde unkontrolliert ins Land gelassen ! Ein solcher Zustrom von Fremden ( Unkontrolliert ) Kann einen Staat destabilisieren. Was hat sie denn noch gutes getan ? Die Energiewende ? Vor Fukushima hat sie die Laufzeiten der AKW ´s heraufgesetzt ! Und nach Fukushima hat sie , als gelernter Wendehals es sofort wieder rückgängig gemacht ! Nicht wegen der Gefahr sondern wegen der Wähler !

Und was hat sie noch gutes gemacht ???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lukas03030303
19.08.2016, 20:56

Quatsch! Das hat alles die unkontrollierbare Partei von ihr gemacht.

0

Für wen hat sie viel Gutes gemacht? Für die Deutschen mit Sicherheit nicht!

Oder findest du es gut, dass

- das Land mit Millionen Menschen überflutet wird, dessen Gesinnung, milde gesagt, äußerst fragwürdig ist.

- Sexuelle Übergriffe und Gewaltdelikte, wie es sie in der BRD nie zuvor gegeben hat, plötzlich an der Tagesordnung sind

- die Armut in Deutschland, mit 12,5 mio. Betroffenen, seit 2005 um 46% gestiegen ist

- eine unabhängige Presse praktisch nicht mehr vorhanden ist

- Menschen Angst haben müssen, ihre Meinung zu sagen, da ihnen von Seiten der Justiz mit erheblichen Strafen gedroht wird. 

- Es höchstwahrscheinlich zu einem Abkommen mit den USA kommen wird (TTIP), obwohl die Mehrheit der Bevölkerung dagegen ist

- Deutschland eine Kanzlerin hat, die so selten zum Volk spricht, wie vermutlich noch kein Mensch zuvor, der diese Position inne hatte?

_...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß auch nicht warum die Nette Frau die alle Willkommen heißt so kritisiert wird.

Liegt wohl  an den Zahlbürger die jetzt in Gefahr schweben und Polizisten die jetzt Millionen Überstunden machen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?