Frage von Chariotchan, 29

Wieso will ich sein wie jemand anderes?

Hallo, ich bin 13, und bin unzufrieden mit mir. Ich bin übergewichtig, hab ne feste Zahnspange, Brille und meine Augenbrauen sehen viel zu "männlich" aus. Dann sah ich 'sie'(wer das ist tut nichts zur Sache hoffe ich). Sie sieht total modisch aus, hat braune Haare und ist schlank wie eine Bohnenstange. Nun will ich irgendwie werden wie 'SIE'. Ich habe mir schon Gesichtsausdrücke abgeschaut, fange an mich zu schinken, will unbedingt abnehmen und überlege, meinen Klamottenstil zu ändern. Aber ich sehe ihr nicht ähnlich (T^T). Was kann ich tun? Und überhaupt; woran liegt das?

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Zakkke, 10

Du bist momentan in einer Lebensphase in der man meistens sehr kritisch mit sich und seinem Körper ist. Die einen finden sich zu dick, die anderen denken sie haben als einzige lauter Pickel im Gesicht oder dass ihre Oberschenkel zu dick sind und und und. Oft ist die Wahrnehmung verzerrt, man mäkelt mehr an sich rum  als andere tatsächlich was Kritisches an einem sehen würden.

Das du jemanden siehst bei dem du merkst, das und das gefällt mir nicht ich möchte es ändern - das hat Vor- und auch Nachteile. Nachteil ist, wenn du versuchst jemand anders total zu immitieren: du schaffst es nie, denn du bist du und nicht die andere. Du wirst da nie Erfolg haben und immer enttäuscht werden. Und selbst wenn du meinst, du hast es fast geschafft, du betrügst dich selbst wenn du versuchst aus dir selbst jemand anders zu machen.

Vorteil ist, wenn du wirklich auf dich guckst, vielleicht mit Hilfe von jemanden den du vertraust und der auch "vernünftig" denkt und mal guckst was tatsächlich stört dich an dir und ist es "berechtigt"? Hast du wirklich viel Übergewicht? Wenn ja ist es durchaus ok als Ziel zu haben etwas abzunehmen, langsam mit Umstellung auf gesunde Ernährung und Sport. Oft ist der Auslöser für so eine Entscheidung, dass man jemand Schlankes sieht und denkt: so will ich ich auch werden. Aber wie gesagt, immitiere nicht total, bleibe du selbst.

Bei Kleidung solltest du wirklich gucken dass du dich so kleidest wie du dich wohl fühlst, sonst "verkleidest" du dich nur und das wirkt auch unecht.

Sei du selbst, du bist toll wie du bist. Kleine Änderungen vornehmen ist total o.k. schließlich testet man sich aus und befindet sich in der Pubertät. Vielleicht magst du sogar tatsächlich eine Total-veränderung nur um dich mal anders zu erleben - so als Versuch. Aber dafür brauchst du kein Idol dass du anhimmelst. Besser ist eine gute Freundin oder Beraterin, mit der du das besprechen kannst oder phantasieren kannst was man austesten könnte und wie das wirkt usw.

Ich wünsche Dir viel Mut zu dir selbst zu stehen, dich selbst zu mögen. Egal was du ausprobierst - sei immer gut zu dir und behandel dich selbst gut. D.h. keine  Zwangsgeschichten im Punkto abnehmen und "Verkleiden" und dergleichen. Der Spruch ist vielleicht abgedroschen, aber :es kommt auf die inneren Werte an! Wenn du zu dir stehst bist du cool, egal ob du paar Pfunde mehr drauf hast oder nicht.

Antwort
von 007Alkl, 8

Hallo,

versuche nicht so zu sein, wie jemand anders. Das wirst Du nicht schaffen und wird Dich nur noch mehr unglücklich machen, weil Du das Ziel nicht erreichst..

Es ist positiv, dass Du Dein eigenes Leben ändern willst, aber nimm Dir niemanden als Vorbild, sondern suche Deinen Weg. Ändere Dein Leben, so wie es Dir gut tut, nach Deiner eigenen Vorstellung, nicht auf der Grundlage von anderen.

Das wäre ja so, wie wenn jemand sich die Barbie-Puppe als Vorbild nimmt und alles unternimmt um genauso auszusehen.   

Das Du so aussehen möchtest, wie die andere / anderen, ist eigentlich klar, da Du ja momentan genau das Gegenteil bist (wie Du schreibst). Es liegt an Deinem Einsatz (abnehmen, Schminke, usw.) um Dein Ziel zu erreichen. Das mit der Zahnspange kannst Du momentan nicht ändern, aber sehe dies positiv, da Du für die Zukunft Deinen Zähnen die Richtung vorgibst. Versuche auch zu lernen, Dein Leben, so wie Du bist zu akzeptieren und anzunehmen. Dies fördert nämlich Deinen Lebenswillen und verscheucht Dein Unglücklichsein.

Hoffe ich konnte helfen. 

Antwort
von skyberlin, 9

Du identifizierst Dich, altersgemäß, mit anderen Menschen und vergleichst Dich.

Wenn das Resultat eine negative Bilanz hat: ich möchte nicht mehr dieselbe sein, sondern die andere, kannst Du einen  Arzt/Jugendpsychiaterin besuchen.

Die kennen sich da eigentlich aus.

Do it und viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten